Marktidee: Ströer - Verschnaufpause an der Hürde

Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung

Die Ströer-Aktie (WKN: 749399) hatte im November 2015 ein Rekordhoch bei 64,49 EUR markiert und anschließend bis zum vergangenen Dezember eine Korrektur bis 34,25 EUR vollzogen. Seither orientiert sich der Anteilsschein des im MDAX notierten Werbevermarkters wieder nordwärts. Eine zwischengeschaltete mehrmonatige Seitwärtskorrektur wurde am 10. November bullish aufgelöst und damit ein wichtiges Anschlusskaufsignal generiert. Nun steht der letzte verbleibende historische Widerstand des Rekordhochs zur Disposition. An dieser Hürde ging die Aktie in den letzten Tagen in den Konsolidierungsmodus über. Eine zeitliche und preisliche Ausdehnung der Verschnaufpause würde nicht überraschen. Potenzielle Unterstützungszonen, deren Erreichen den übergeordneten Aufwärtstrend nicht in Frage stellen würde, lassen sich bei 61,76-62,11 EUR, 61,08 EUR und 58,47-59,58 EUR ausmachen. Darunter müsste der Übergang in eine mehrmonatige Korrekturphase eingeplant werden. Mit Blick auf die Oberseite würde ein signifikanter Wochenschluss über der aktuellen Hürde bei 64,49/65,33 EUR ein bullishes Anschlusssignal senden. Potenzielle nächste Ziele lauten dann 67,24 EUR und 72,39/72,72 EUR.

Produktideen

Faktor

Faktor

Typ

Long

Short

WKN

CE8SAE

CE8SEU

Laufzeit

open end

open end

Faktor

4

4

Preis*

21,39 EUR

2,30 EUR

 

 

 

 

 

*Indikativ