Marktüberblick

Am deutschen Aktienmarkt dominierten zum Wochenstart die Bären das Kursgeschehen. Belastend wirkte die Meldung, dass die USA den chinesischen Netzwerkausrüster und Smartphonehersteller Huawei auf die schwarze Liste gesetzt haben. Marktteilnehmer befürchteten daher eine Eskalationsspirale im Handelskonflikt zwischen den beiden größten Volkswirtschaften. Der DAX schloss 1,61 Prozent tiefer bei 12.041 Punkten. MDAX und TecDAX verloren 1,20 und 0,98 Prozent. In den drei genannten Indizes gab es 16 Gewinner und 83 Verlierer. Das Abwärtsvolumen betrug 73 Prozent. Das Gesamtvolumen im DAX lag bei 105,4 Millionen Aktien (Vortag: 104,5) im Wert von 3,95 Milliarden EUR (10-Tages-Durchschnitt: 4,63). Mit Blick auf die Sektorenperformance konnten lediglich die als defensiv geltenden Sektoren Telekommunikation (+0,42%) und Immobilien (+0,03%) grüne Vorzeichen verbuchen. Am kräftigsten abwärts tendierten Technologiewerte (-4,53%), Banken (-3,10%) und Chemie (-2,14%). Die Wirecard-Aktie belegte nach einer positiven Analysteneinschätzung die DAX-Spitze mit einem Plus von 2,71 Prozent. Deutsche Telekom und Vonovia rückten dahinter um 0,49 und 0,38 Prozent vor. Infineon sackte als Schlusslicht im Index um 4,79 Prozent ab. Der Chiphersteller hatte bekannt gegeben, vorerst keine in den USA erzeugten Produkte mehr an Huawei zu verkaufen.

 

An der Wall Street büßte der Dow Jones Industrial 0,32 Prozent auf 25.680 Punkte ein. Der von Technologiewerten geprägte Nasdaq 100 sackte mit den Nachrichten rund um den Huawei-Konzern um 1,69 Prozent auf 7.377 Zähler ab. 64 Prozent der Wert an der NYSE endeten im Minus. Das Abwärtsvolumen betrug 60 Prozent. Es gab 72 neue 52-Wochen-Hochs und 116 neue Tiefs. Die schwächsten Sektoren waren Technologie und Kommunikationsdienstleister. Leichte Aufschläge konnten Versorger und Immobilienwerte verbuchen.

 

Am Devisenmarkt ging es für den Dollar-Index gegen Ende des New Yorker Handels um 0,06 Prozent abwärts auf 97,95 Punkte. EUR/USD notierte 0,08 Prozent fester bei 1,1165 USD. Der australische Dollar war stark gesucht und profitierte damit vom überraschenden Sieg des Regierungsbündnisses bei den Parlamentswahlen vom Wochenende.

 

Der S&P GSCI Rohstoffindex stieg um 0,11 Prozent auf 443,48 Punkte. Brent-Öl verbilligte sich um 0,07 Prozent auf 97,94 USD. Der Preis für US-Erdgas stieg um 1,31 Prozent auf 2,70 USD. Comex-Kupfer fiel um 0,46 Prozent auf 2,73 USD. Gold handelte 0,13 Prozent fester bei 1.277 USD (1.144 EUR).

 

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite um zwei Basispunkte auf minus 0,15 Prozent. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen kletterte um drei Basispunkte auf minus 0,08 Prozent. Der Euro-Bund-Future schloss 0,22 Prozent tiefer bei 166,72 Punkten. Die Rendite zehnjähriger US-Treasury Notes legte um zwei Basispunkte auf 2,41 Prozent zu.

 

Die asiatischen Aktienmärkte tendierten heute früh uneinheitlich. Der MSCI Asia Pacific Index notierte zuletzt 0,08 Prozent fester bei 154,42 Punkten. Für eine gewisse Entspannung sorgte, dass die USA die strengen Maßnahmen gegen den chinesischen Konzern Huawei zunächst wieder gelockert haben.

 

Heute stehen von der Makroseite der Verbrauchervertrauensindex für die Eurozone sowie die Daten zum Verkauf bestehender Häuser in den USA im Fokus. Unternehmensseitig gibt es Geschäftszahlen unter anderem von Ceconomy und Home Depot.

Produktideen

Nasdaq Future 06/2019

Faktor-Zertifikat

Faktor-Zertifikat

Typ

Long

Short

WKN

CJ2656

CJ266X

Laufzeit

open end

open end

Faktor

10

10

Preis*

1,31 EUR

1,16 EUR

*Indikativ

Indexstände

Indizes

Letzter
Schlusskurs

Veränderung
absolut

Zum Vortag
prozentual

Aktienmärkte weltweit

DAX30

12.041,29

-197,65

-1,61%

MDAX

25.482,14

-309,85

-1,20%

TecDAX

2.838,95

-28,25

-0,98%

EURO STOXX 50

3.369,78

-55,86

-1,63%

Dow Jones

25.679,90

-84,10

-0,32%

Nasdaq 100

7.376,70

-126,97

-1,69%

S&P 500

2.840,23

-19,30

-0,67%

Nikkei 225

21.307,35

+5,62

+0,03%

Währungen

EUR/USD

1,1165

+0,0009

+0,08%

EUR/JPY

122,87

+0,09

+0,07%

EUR/GBP

0,8775

+0,0003

+0,03%

EUR/CHF

1,1260

-0,0018

-0,16%

USD/JPY

110,05

-0,04

-0,04%

GBP/USD

1,2724

+0,0012

+0,09%

AUD/USD

0,6906

+0,0042

+0,61%

Rohstoffe

Öl (Brent)

71,97 USD

-0,24

-0,33%

Öl (WTI)

63,21 USD

+0,29

+0,46%

Gold (Comex)

1.277,30 USD

+1,60

+0,13%

Silber (Comex)

14,45 USD

+0,06

+0,40%

Kupfer (Comex)

2,7260 USD

-0,0125

-0,46%

Bund Future

166,72 EUR

-0,37

-0,22%

sentifi.com

Top Themen zu:

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

07:00

DE: Ceconomy, Ergebnis 2Q

07:30

DE: Dermapharm Holding, Ergebnis 1Q

10:00

DE: Norma Group, HV

10:00

DE: Telefonica Deutschland, HV

10:00

DE: 1&1 Drillisch, HV

10:00

DE: TLG Immobilien, HV

10:00

AT: S&T, HV

11:00

DE: Varta, HV

11:00

FR: OECD, Economic Outlook

12:00

US: Home Depot, Ergebnis 1Q

16:00

EU: Index Verbrauchervertrauen Mai

-7,7

16:00

US: Verkauf bestehender Häuser April

+3,1% gg Vm

N/A

DE: ThyssenKrupp, ao AR-Sitzung

N/A

DE: Commerzbank, ao AR-Sitzung