Marktüberblick

Am deutschen Aktienmarkt überwogen zum Wochenstart bei dünner Nachrichtenlage und dünnen Umsätzen die negativen Vorzeichen. Die jüngste Verschnaufpause von der Rally setzte sich damit fort. Von den Tagestiefs konnten sich die Indizes jedoch absetzen. Der DAX schloss 0,22 Prozent tiefer bei 13.198 Punkten. Der MDAX der mittelgroßen Werte verlor 0,04 Prozent auf 26.969 Punkte. Gegen den Trend verbuchte der TecDAX ein Plus von 0,23 Prozent und endete bei 2.928 Zählern. In den drei Indizes gab es 47 Gewinner und 52 Verlierer. Das Abwärtsvolumen überwog mit 69 Prozent. Das Gesamtvolumen im DAX betrug 72,6 Millionen Aktien (Vortag: 95,6) im Wert von 3,15 Milliarden EUR (10-Tages-Durchschnitt: 3,83). Mit Blick auf die Sektorenperformance waren Bauwerte, Softwaretitel und Transportwerte am stärksten gesucht. Die kräftigsten Abgaben waren bei Technologiewerten, Rohstofftiteln und Telekommunikationswerten zu beobachten. Wirecard belegte mit einem Aufschlag von 3,27 Prozent die DAX-Spitze. Das Papier profitierte von einem optimistischen Tweet des CEO Markus Braun zu den Aussichten des Unternehmens. Lufthansa und Heidelbergcement stiegen dahinter um 2,15 und 0,58 Prozent. Als Schlusslicht im Index büßte Infineon 1,72 Prozent ein. FMC und Covestro gaben um 1,38 respektive 1,17 Prozent nach.

 

An der Wall Street erkämpfte sich der Dow Jones Industrial getragen von Kursgewinnen in der schwergewichtigen Boeing-Aktie ein Plus von 0,03 Prozent und schloss bei 27.691 Punkten. Für den technologielastigen Nasdaq 100 ging es um 0,16 Prozent abwärts auf 8.242 Zähler. 54 Prozent der Werte an der NYSE schlossen im negativen Terrain. Das Abwärtsvolumen betrug 60 Prozent. 92 neuen 52-Wochen-Hochs standen 52 neue Tiefs gegenüber. Einzige Sektoren im moderaten Plus waren Immobilien, Technologie und Industrie. Die größten Verluste sahen Versorger und Energie.

 

Am Devisenmarkt gönnte sich der US-Dollar eine Auszeit vom Aufwärtstrend der Vorwoche. Der Dollar-Index notierte gegen Ende des New Yorker Handels 0,19 Prozent tiefer bei 98,21 Punkten. EUR/USD stieg um 0,13 Prozent auf 1,1032 USD. Stark gesucht war das Pfund Sterling, nachdem der Chef der Brexit-Partei Nigel Farage einen Pakt mit den konservativen Tories signalisierte, was die Chancen auf eine stabile Mehrheit von Premierminister Johnson bei den anstehenden Parlamentswahlen deutlich erhöhen würde.

 

Der S&P GSCI Rohstoffindex notierte 0,62 Prozent tiefer bei 416,52 Punkten. Brent-Öl fiel um 0,42 Prozent auf 62,25 USD. Der Preis für US-Erdgas rutschte um 5,52 Prozent auf 2,64 USD ab. Für Comex-Kupfer ging es um 0,71 Prozent nach unten auf 2,66 USD. Gold verbilligte sich um 0,42 Prozent auf ein 3-Monats-Tief bei 1.457 USD (1.320 EUR). Palladium setzte den am Freitag gestarteten Kurseinbruch mit einem erneuten Minus von diesmal 3,15 Prozent auf ein 5-Wochen-Tief bei 1.655 USD fort. Belastend wirkten negative Nachrichten aus China. Dort waren die Autoabsätze im Oktober um 5,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr gefallen.

 

Am Rentenmarkt sank die gegen Mittag festgestellte Umlaufrendite um einen Basispunkt auf minus 0,29 Prozent. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen kletterte bis zum Abend um zwei Basispunkte auf minus 0,25 Prozent. Der Euro-Bund-Future endete 0,02 Prozent tiefer bei 169,55 Punkten. Der Kasse-Anleihemarkt in den USA blieb aufgrund eines Feiertages geschlossen.

 

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute früh uneinheitlich. Der MSCI Asia Pacific Index stieg um 0,35 Prozent auf 165,61 Punkte.

 

Heute richtet sich der Blick von der Makroseite auf den ZEW-Index der Konjunkturerwartungen. Geschäftszahlen gibt es unter anderem von Deutsche Post, Infineon, Continental und Linde.

Produktideen

Palladium Future 12/2019

Faktor-Zertifikat

Faktor-Zertifikat

Typ

Long

Short

WKN

CU0E6U

CU3TG9

Laufzeit

open end

open end

Faktor

4

4

Preis*

4,70 EUR

5,69 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.zertifikate.commerzbank.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Indexstände

Indizes

Letzter
Schlusskurs

Veränderung
absolut

Zum Vortag
prozentual

Aktienmärkte weltweit

DAX30

13.198,37

-30,19

-0,22%

MDAX

26.968,83

-11,47

-0,04%

TecDAX

2.928,35

+6,91

+0,23%

EURO STOXX 50

3.696,82

-2,83

-0,07%

Dow Jones

27.691,49

+10,25

+0,03%

Nasdaq 100

8.241,91

-13,97

-0,16%

S&P 500

3.087,01

-6,07

-0,19%

Nikkei 225

23.520,01

+188,17

+0,81%

Währungen

EUR/USD

1,1032

+0,0014

+0,13%

EUR/JPY

120,29

-0,03

-0,02%

EUR/GBP

0,8584

-0,0037

-0,42%

EUR/CHF

1,0958

-0,0022

-0,20%

USD/JPY

109,04

-0,18

-0,16%

GBP/USD

1,2850

+0,0078

+0,61%

AUD/USD

0,6851

-0,0002

-0,03%

Rohstoffe

Öl (Brent)

62,25 USD

-0,26

-0,42%

Öl (WTI)

56,92 USD

-0,32

-0,56%

Gold (Comex)

1.456,70 USD

-6,20

-0,42%

Silber (Comex)

16,84 USD

+0,01

+0,07%

Kupfer (Comex)

2,6630 USD

-0,0190

-0,71%

Bund Future

169,55 EUR

-0,03

-0,02%

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

07:00

DE: Deutsche Post, Ergebnis 3Q

07:00

DE: Aareal Bank, Ergebnis 3Q

07:00

DE: Osram Licht, Jahresergebnis

07:00

DE: Evotec, Ergebnis 3Q

07:00

DE: Grammer, Ergebnis 3Q

07:00

LU: Corestate Capital, Ergebnis 9 Monate

07:30

DE: Infineon Technologies, Ergebnis 4Q

07:30

DE: Uniper, Ergebnis 9 Monate

07:30

DE: Sixt Leasing, Ergebnis 3Q

07:35

DE: United Internet, Ergebnis 9 Monate

07:35

DE: 1&1 Drillisch, Ergebnis 9 Monate

07:40

DE: Jenoptik, Ergebnis 9 Monate

08:00

DE: OHB, Ergebnis 3Q

08:00

GB: Vodafone Group, Ergebnis 1H

08:30

DE: Continental, Ergebnis 3Q

09:00

DE: Leifheit, Ergebnis 9 Monate

10:00

DE: Porsche Automobil Holding, Ergebnis 9 Monate

10:30

GB: Arbeitsmarktdaten Oktober

3,9%

11:00

DE: ZEW-Index November

-14,8

12:00

DE: Linde plc, Ergebnis 9 Monate

12:00

FR: OECD, Frühindikator September

13:00

NL: Steinhoff International Holdings, ao HV

15:30

US: SAP, Special Capital Markets Day

17:45

IT: Enel, Ergebnis 9 Monate

N/A

DE: Eckert & Ziegler, Ergebnis 3Q