Marktüberblick

Der deutsche Aktienmarkt startete freundlich in die neue Börsenwoche. Gestützt wurde die Stimmung von der Hoffnung auf eine bevorstehende Teileinigung im Handelskonflikt zwischen den USA und China. Der vielbeachtete ifo-Geschäftsklimaindex konnte derweil im November von zuvor 94,7 auf 95,0 Punkte ansteigen und signalisierte damit eine weitere Stabilisierung vom erreichten niedrigen Niveau. Der DAX schloss 0,62 Prozent fester bei 13.247 Punkten. Der MDAX der mittelgroßen Werte rückte um 0,70 Prozent auf 27.283 Punkte vor. Der TecDAX behielt seine jüngste relative Stärke bei, markierte ein 19-Jahres-Hoch und endete 1,13 Prozent höher bei 3.046 Punkten. In den drei genannten Indizes gab es 76 Gewinner und 20 Verlierer. Das Aufwärtsvolumen betrug 66 Prozent. Im DAX wechselten 54,9 Millionen Aktien (Vortag: 74,7) im Wert von 2,59 Milliarden EUR (10-Tages-Durchschnitt: 4,41) den Besitzer. Stärkste Sektoren waren Technologie, Pharma & Healthcare und Bau. Lediglich die Sektoren Rohstoffe und Telekommunikation mussten Verluste hinnehmen. Infineon gewann an der DAX-Spitze ohne Nachrichten 2,62 Prozent hinzu. Lufthansa bildete mit einem Abschlag von 0,37 Prozent das Schlusslicht.

 

An der Wall Street stieg der Dow um 0,68 Prozent auf 28.066 Punkte. Der technologielastige Nasdaq 100 verbesserte sich um 1,20 Prozent auf 8.372 Zähler. Die Marktbreite gestaltete sich positiv. 70 Prozent der Werte an der NYSE konnten zulegen. Das Aufwärtsvolumen lag bei 72 Prozent. 135 neuen 52-Wochen-Hochs standen 19 Tiefs gegenüber. Alle Sektoren bis auf Versorger verbuchten Aufschläge. Am stärksten nach oben tendierten die Sektoren Technologie und Healthcare.

 

Am Devisenmarkt setzte der US-Dollar seinen Aufschwung fort. Der Dollar-Index stieg bis zum Ende des New Yorker Handels um 0,04 Prozent auf 98,30 Punkte. EUR/USD fiel um 0,06 Prozent auf ein 2-Wochen-Tief bei 1,1011 USD. Mit Blick auf die anderen Hauptwährungen fiel das Pfund durch Stärke auf, während der Yen deutlich abgeben musste.

 

Der S&P GSCI Rohstoffindex gewann 0,26 Prozent auf 420,02 Punkte hinzu. Brent-Öl verteuerte sich um 0,55 Prozent auf 63,74 USD. Der Preis für US-Erdgas sackte belastet von der Erwartung milderer Temperaturen um 5,33 Prozent auf 2,52 USD ab. Comex-Kupfer handelte kaum verändert bei 2,65 USD. Gold verbilligte sich um 0,60 Prozent auf ein 2-Wochen-Tief bei 1.455 USD (1.321 EUR). Silber verlor 0,76 Prozent auf 16,87 USD. Platin und Palladium konnten hingegen um 0,77 und 1,47 Prozent zulegen.

 

Am Rentenmarkt verharrte die Umlaufrendite bei minus 0,35 Prozent. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg um zwei Basispunkte auf minus 0,35 Prozent. Der Euro-Bund-Future schloss 0,15 Prozent tiefer bei 170,98 Punkten. Die Rendite zehnjähriger US-Treasury Notes fiel um einen Basispunkt auf 1,76 Prozent.

 

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute früh mit der gestiegenen Hoffnung auf eine Annäherung im Handelsstreit zwischen den USA und China überwiegend freundlich. Der MSCI Asia Pacific Index stieg um 0,21 Prozent auf 165,28 Punkte. Das Zweit-Listing der Alibaba-Aktie an der Börse in Hongkong fiel erfolgreich aus. Die Aktie startete mit einem Plus von über 6 Prozent in den Handel. Es war der bisher weltweit größte Börsengang des Jahres.

 

Heute steht von der Makroseite der Index des US-Verbrauchervertrauens für den November im Fokus. Geschäftszahlen gibt es unter anderem von Rocket Internet und HP.

Produktideen

TecDAX Future 12/2019

Faktor-Zertifikat

Faktor-Zertifikat

Typ

Long

Short

WKN

CJ28GA

CU3UVR

Laufzeit

open end

open end

Faktor

5

5

Preis*

7,43 EUR

6,73 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.zertifikate.commerzbank.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Indexstände

Indizes

Letzter
Schlusskurs

Veränderung
absolut

Zum Vortag
prozentual

Aktienmärkte weltweit

DAX30

13.246,45

+82,57

+0,62%

MDAX

27.282,98

+191,51

+0,70%

TecDAX

3.046,00

+34,09

+1,13%

EURO STOXX 50

3.707,68

+20,36

+0,55%

Dow Jones

28.066,47

+190,85

+0,68%

Nasdaq 100

8.371,92

+99,87

+1,20%

S&P 500

3.133,64

+23,35

+0,75%

Nikkei 225

23.373,32

+80,51

+0,35%

Währungen

EUR/USD

1,1011

-0,0007

-0,06%

EUR/JPY

119,98

+0,28

+0,23%

EUR/GBP

0,8534

-0,0046

-0,54%

EUR/CHF

1,0978

-0,0007

-0,06%

USD/JPY

108,96

+0,34

+0,31%

GBP/USD

1,2903

+0,0073

+0,57%

AUD/USD

0,6777

-0,0005

-0,08%

Rohstoffe

Öl (Brent)

63,74 USD

+0,35

+0,55%

Öl (WTI)

58,03 USD

+0,26

+0,45%

Gold (Comex)

1.454,80 USD

-8,80

-0,60%

Silber (Comex)

16,87 USD

-0,13

-0,76%

Kupfer (Comex)

2,6475 USD

-0,0005

-0,02%

Bund Future

170,98 EUR

-0,26

-0,15%

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

07:30

DE: Instone Real Estate, Ergebnis 9 Monate

07:30

DE: KWS Saat, Ergebnis 1Q

08:00

DE: GfK-Konsumklimaindikator Dezember

9,6

08:00

DE: Rocket Internet, Ergebnis 9 Monate

08:00

DE: Home24, Ergebnis 3Q

08:00

EU: ACEA, Nfz-Neuzulassungen Oktober

09:30

DE: Scout24, Kapitalmarkttag

16:00

US: Neubauverkäufe Oktober

+0,6% gg Vm

16:00

US: Index des Verbrauchervertrauens November

126,6

22:05

US: HP, Ergebnis 4Q