Tech-Werte im Rallymodus

Zum anschauen dieses Videos müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren.

Der deutsche Aktienmarkt konnte nach dem langen Osterwochenende an die vorausgegangene positive Tendenz anknüpfen. Als Kursstütze fungierten besser als erwartete Daten aus China zum Import und Export im März. Daneben schöpften Anleger Hoffnung aus der Abflachung der Ansteckungskurven mit dem Coronavirus in einigen Ländern. Der DAX schloss 1,24 Prozent fester bei 10.697 Punkten. MDAX und TecDAX verzeichneten Aufschläge von 1,23 und 3,23 Prozent. In den drei genannten Indizes gab es 68 Gewinner und 31 Verlierer. Das Aufwärtsvolumen lag bei 59 Prozent. Das Gesamtvolumen im DAX betrug 106,0 Millionen Aktien (Vortag: 134,5) im Wert von 3,99 Milliarden EUR (10-Tages-Durchschnitt: 4,66). Mit Blick auf die Sektorenperformance zeigten lediglich Bauwerte und Versorger Schwäche. Am deutlichsten aufwärts tendierten Einzelhandelswerte, Technologiewerte und Softwaretitel. Ohne Nachrichten haussierte Wirecard mit plus 7,99 Prozent an die DAX-Spitze. Infineon und Beiersdorf verbesserten sich dahinter um 3,74 und 3,12 Prozent. MTU bildete mit einem Minus von 6,11 Prozent das Schlusslicht im Leitindex. HeidelbergCement und Daimler verloren 3,62 und 1,47 Prozent.

An der Wall Street stieg der Dow Jones Industrial um 2,38 Prozent auf 23.950 Punkte. Der von Technologiewerten geprägte Nasdaq 100 sprang um 4,31 Prozent nach oben auf ein 6-Wochen-Hoch bei 8.692 Zählern. Charttechnisch überwand er damit das 61,8%-Fibonacci-Retracement sowie die gleitenden Durchschnittslinien der vergangenen 50 und 100 Tage. 74 Prozent der Werte an der NYSE notierten zur Schlussglocke im Plus. Das Aufwärtsvolumen lag bei 62 Prozent. 21 neuen 52-Wochen-Hochs standen sechs neue Tiefs gegenüber. Stärkste Sektoren waren zyklische Konsumwerte und Technologie. Lediglich der Energiesektor tendierte schwächer.

Am Devisenmarkt wertete der US-Dollar gegenüber fast allen anderen Hauptwährungen ab.  Der Dollar-Index notierte gegen Ende des New Yorker Handels 0,48 Prozent tiefer bei 98,90 Punkten. EUR/USD stieg um 0,68 Prozent auf 1,0981 USD. Mit Blick auf die anderen wichtigen Währungen fiel das Pfund Sterling durch Stärke und der Kanada-Dollar durch Schwäche auf.

Der S&P GSCI Rohstoffindex fiel um 0,22 Prozent auf 279,50 Punkte. Brent-Öl verbilligte sich um 4,95 Prozent auf 30,17 USD. Der Preis für US-Erdgas sackte um 4,06 Prozent auf 1,65 USD ab. Comex-Kupfer stieg um 0,76 Prozent auf 2,32 USD. Gold verlor nach Gewinnmitnahmen 0,53 Prozent auf 1.752 USD (1.574 EUR). Silber und Palladium kletterten um 2,69 und 0,94 Prozent. Platin haussierte nach dem Ausbruch aus einer mehrwöchigen Konsolidierung um 8,60 Prozent auf 814,30 USD.

Am Rentenmarkt gab die Umlaufrendite um zwei Basispunkte auf minus 0,36 Prozent nach. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen fiel um drei Basispunkte auf minus 0,38 Prozent. Der Euro-Bund-Future stieg um 0,42 Prozent auf 171,36 Punkte. Die Rendite zehnjähriger US-Treasury Notes verharrte bei 0,76 Prozent.

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute früh uneinheitlich. Der MSCI Asia Pacific Index notierte zuletzt 0,22 Prozent höher bei 144,04 Punkten.

Heute stehen von der Makroseite die US-Daten zu den Einzelhandelsumsätzen und zur Industrieproduktion im Fokus. Unternehmensseitig gibt es Geschäftszahlen unter anderem von ASML, Bank of America, Goldman Sachs und Citigroup.
 

 

Produktideen

Nasdaq 100 Future 06/2020

Faktor-Zertifikat

Faktor-Zertifikat

Typ

Long

Short

WKN

CJ2650

CU3HL1

Laufzeit

open end

open end

Faktor

6

6

Preis*

1,16 EUR

0,48 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Indexstände

Indizes

Letzter
Schlusskurs

Veränderung
absolut

Zum Vortag
prozentual

Aktienmärkte weltweit

DAX30

10.696,56

+131,82

+1,24%

MDAX

22.374,20

+274,03

+1,23%

TecDAX

2.879,94

+90,17

+3,23%

EURO STOXX 50

2.917,74

+24,95

+0,86%

Dow Jones

23.949,76

+558,99

+2,38%

Nasdaq 100

8.692,15

+359,41

+4,31%

S&P 500

2.846,06

+84,43

+3,05%

Nikkei 225

19.542,13

-444,83

-2,29%

Währungen

EUR/USD

1,0981

+0,0074

+0,68%

EUR/JPY

117,73

+0,24

+0,20%

EUR/GBP

0,8699

-0,0018

-0,20%

EUR/CHF

1,0546

-0,0003

-0,03%

USD/JPY

107,20

-0,55

-0,51%

GBP/USD

1,2623

+0,0120

+0,96%

AUD/USD

0,6430

+0,0048

+0,76%

Rohstoffe

Öl (Brent)

30,17 USD

-1,57

-4,95%

Öl (WTI)

20,75 USD

-1,66

-7,41%

Gold (Comex)

1.752,00 USD

-9,40

-0,53%

Silber (Comex)

15,96 USD

+0,42

+2,69%

Kupfer (Comex)

2,3200 USD

+0,0175

+0,76%

Bund Future

171,36 EUR

+0,72

+0,42%

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

07:00

DE: Fraport, Verkehrszahlen März

07:00

NL: ASML Holding, Ergebnis 1Q

07:30

NL: TomTom, Ergebnis 1Q

10:00

FR: IEA, Monatsbericht zum Ölmarkt

11:55

US: Unitedhealth, Ergebnis 1Q

12:45

US: Bank of America, Ergebnis 1Q

13:25

US: Goldman Sachs, Ergebnis 1Q

14:00

US: Citigroup, Ergebnis 1Q

14:30

US: Empire State Mfg Index April

-32,5

14:30

US: Einzelhandelsumsatz März

-8,0% gg Vm

15:15

US: Industrieproduktion März

-3,5% gg Vm

16:00

US: Lagerbestände Februar

-0,4% gg Vm

16:00

CA: Bank of Canada, Zinsentscheidung

16:30

US: Rohöllagerbestände (Woche)

20:00

US: Fed, Beige Book