Beiersdorf nach Zahlen unter Druck

Diese Analyse wurde am um Uhr erstellt.

Zum anschauen dieses Videos müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren.

Am deutschen Aktienmarkt dominierten am Donnerstag trotz erfreulicher Daten zum Auftragseingang in der Industrie am Ende die negativen Vorzeichen. Der DAX schloss 0,54 Prozent tiefer bei 12.592 Punkten. MDAX und TecDAX büßten 0,27 und 0,63 Prozent ein. In den drei genannten Indizes gab es 30 Kursgewinner und 68 Verlierer. Das Abwärtsvolumen lag bei 74 Prozent. Das Gesamtvolumen im DAX betrug 67,7 Millionen Aktien (Vortag: 68,0) im Wert von 3,46 Milliarden EUR (10-Tages-Durchschnitt: 3,08). Stärkste Sektoren waren Einzelhandel, Industrie und Medien. Die größten Verluste auf Sektorenebene waren bei Bauwerten, Versicherungen und Technologietiteln zu beobachten. Covestro konnte an der DAX-Spitze um 3,68 Prozent zulegen. Für adidas, Siemens und Merck ging es dahinter jeweils nach Geschäftszahlen um 1,56 bis 1,87 Prozent nach oben. Beiersdorf sackte als Schlusslicht nach schwachen Zahlen sowie einem nur vagen Ausblick um 5,55 Prozent ab und rutschte damit auf ein 3-Wochen-Tief und unter die gleitenden Durchschnittslinien der vergangenen 200 und 50 Tage. Munich Re notierte nach der Bilanzvorlage 1,89 Prozent schwächer. 

An der Wall Street notierte der Dow Jones Industrial zur Schlussglocke 0,68 Prozent fester bei 27.387 Punkten. Der von Technologiewerten geprägte Nasdaq 100 haussierte um 1,27 Prozent auf ein Rekordhoch bei 11.267 Zählern. Die Marktbreite gestaltete sich indes auffällig schwach. Kursgewinner und Verlierer hielten sich an der NYSE in etwa die Waage. Das Abwärtsvolumen überwog sogar mit 54 Prozent. Es gab 113 neue 52-Wochen-Hochs und fünf neue Tiefs. Stärkste Sektoren waren Kommunikationsdienstleister und Technologie. Am schwächsten tendierten Energie und HealthCare.

Am Devisenmarkt notierte der Dollar-Index gegen Ende des New Yorker Handels nach einem richtungslosen Handel vor den heute anstehenden und möglicherweise impulsgebenden US-Arbeitsmarktdaten unverändert bei 92,77 Punkten. EUR/USD stieg um 0,13 Prozent auf 1,1878 USD. Zwischenzeitlich konnte das Währungspaar ein neues 2-Jahres-Hoch bei 1,1916 USD markieren, bevor Gewinnmitnahmen einsetzten. Mit Blick auf die anderen Hauptwährungen, fielen der Austral-Dollar durch Stärke und der Kanada-Dollar durch Schwäche auf.

Der S&P GSCI Rohstoffindex für 24 Spotpreise gab um 0,29 Prozent auf 349,27 Punkte nach. Brent-Öl handelte nahezu unverändert bei 45,16 USD. Der Preis für US-Erdgas sackte nach den Lagerbestandsdaten um 1,51 Prozent auf 2,16 USD ab. Comex-Kupfer notierte 0,14 Prozent tiefer bei 2,91 USD. Gold stieg um 1,27 Prozent auf ein neues Rekordhoch bei 2.075 USD (1.734 EUR). Silber haussierte um 7,72 Prozent auf ein 7-Jahres-Hoch bei 28,97 USD. Platin und Palladium zogen um 3,63 respektive 2,35 Prozent an.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite um einen Basispunkt auf minus 0,54 Prozent. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen sank bis zum Abend um zwei Basispunkte auf minus 0,53 Prozent. Der Euro-Bund-Future kletterte um 0,20 Prozent auf 177,48 Punkte. Die Rendite zehnjähriger US-Treasury Notes verharrte bei 0,55 Prozent.

Die asiatischen Aktienmärkte tendierten heute früh überwiegend schwächer. Für schlechte Stimmung sorgte US-Präsident Donald Trump mit einer Exekutiv-Order, wonach in den USA über die App WeChat des chinesischen Internet-Riesen Tencent beginnend in 45 Tagen keine Transaktionen mehr getätigt werden dürfen. Der MSCI Asia Pacific Index gab um 0,70 Prozent auf 168,70 Punkte nach.

Heute richtet sich der Fokus auf die Juli-Arbeitsmarktdaten in den USA sowie die Daten zur deutschen Industrieproduktion im Juni. Unternehmensseitig gibt es Geschäftszahlen unter anderem von LEG Immobilien, Medigene und Elringklinger.
 

 

Produktideen

Beiersdorf

Faktor-Zertifikat

Faktor-Zertifikat

Typ

Long

Short

WKN

SB0CDK

SR8WB8

Laufzeit

open end

open end

Faktor

4

4

Preis*

9,93 EUR

7,56 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Indexstände

Indizes

Letzter
Schlusskurs

Veränderung
absolut

Zum Vortag
prozentual

Aktienmärkte weltweit

DAX30

12.591,68

-68,57

-0,54%

MDAX

26.803,37

-72,87

-0,27%

TecDAX

2.998,20

-19,06

-0,63%

EURO STOXX 50

3.240,39

-27,99

-0,85%

Dow Jones

27.386,98

+185,46

+0,68%

Nasdaq 100

11.267,08

+141,64

+1,27%

S&P 500

3.349,16

+21,39

+0,64%

Nikkei 225

22.313,39

-104,76

-0,47%

Währungen

EUR/USD

1,1878

+0,0015

+0,13%

EUR/JPY

125,36

+0,09

+0,07%

EUR/GBP

0,9038

-0,0007

-0,08%

EUR/CHF

1,0808

+0,0032

+0,29%

USD/JPY

105,53

-0,07

-0,07%

GBP/USD

1,3141

+0,0028

+0,22%

AUD/USD

0,7238

+0,0047

+0,65%

Rohstoffe

Öl (Brent)

45,16 USD

-0,01

-0,02%

Öl (WTI)

42,00 USD

-0,19

-0,45%

Gold (Comex)

2.075,40 USD

+26,10

+1,27%

Silber (Comex)

28,97 USD

+2,08

+7,72%

Kupfer (Comex)

2,9130 USD

-0,0040

-0,14%

Bund Future

177,48 EUR

+0,36

+0,20%

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

07:00

DE: LEG Immobilien, Ergebnis 2Q

07:30

DE: Medigene, Ergebnis 1H

07:30

DE: Elringklinger, Ergebnis 2Q

07:55

DE: SNP, Ergebnis 2Q

08:00

DE: Dr. Hönle, Ergebnis 3Q

08:00

DE: Industrieproduktion Juni

+7,8% gg Vm

08:00

DE: Handelsbilanz Juni

+13,0 Mrd EUR

08:45

FR: Industrieproduktion Juni

+7,9% gg Vm

11:00

DE: Jenoptik, Online-HV

14:30

US: Arbeitsmarktdaten Juli

+1.482.000/10,6%