US-Dollar unter Druck

Diese Analyse wurde am um Uhr erstellt.

Zum anschauen dieses Videos müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren.

Der deutsche Aktienmarkt tendierte am Dienstag gestützt von positiven Konjunkturdaten aus China überwiegend freundlich. Auch die deutschen Arbeitsmarktdaten für den November kamen besser als von Experten erwartet herein. Der DAX schloss 0,68 Prozent fester bei 13.382 Punkten. Der MDAX der mittelgroßen Werte rückte um 0,17 Prozent auf 29.352 Punkte vor. Gegen den Trend büßte der TecDAX nach dem deutlichen Anstieg vom Vortag 0,96 Prozent auf 3.116 Zähler ein. In den drei genannten Indizes gab es 61 Gewinner und 36 Verlierer. Das Aufwärtsvolumen lag bei 70 Prozent. Das Gesamtvolumen im DAX betrug 66,7 Millionen Aktien (Vortag: 107,4) im Wert von 3,39 Milliarden EUR (10-Tages-Durchschnitt: 3,58). Stärkste Sektoren waren Automobile (+2,82%) und Banken (+2,65%). Schwach im Markt lagen Einzelhandelswerte (-1,12%) und Softwaretitel (-1,00%). Die Volkswagen-Aktie belegte mit einem Plus von 4,26 Prozent den Spitzenplatz im DAX. Continental und Munich Re folgten mit Kursgewinnen von 4,07 und 3,94 Prozent. Deutsche Wohnen, Delivery Hero und Vonovia verzeichneten am anderen Ende des Indextableaus Verluste von 1,32 bis 2,31 Prozent.

An der Wall Street kletterte der Dow Jones Industrial um 0,62 Prozent auf 29.824 Punkte. Der von Technologiewerten geprägte Nasdaq 100 stieg um 1,52 Prozent auf 12.455 Zähler und markierte damit ein neues Allzeithoch. 68 Prozent der Werte an der NYSE konnten zulegen. Das Aufwärtsvolumen lag bei 64 Prozent. 162 neuen 52-Wochen-Hochs standen drei neue Tiefs gegenüber. Bis auf Industriewerte (-0,25%) verbuchten alle Sektoren deutliche Aufschläge. Am stärksten präsentierten sich Kommunikationsdienstleister (+1,83%) und Finanzwerte (+1,54%).

Am Devisenmarkt stand der US-Dollar mit der Erwartung fiskalpolitischer Stimuli unter Abgabedruck. Der Dollar-Index notierte gegen Ende des New Yorker Handels 0,83 Prozent schwächer auf einem 2-Jahres-Tief bei 91,23 Punkten. Der Euro wertete gegenüber allen anderen Hauptwährungen auf. EUR/USD konnte die Hürde bei 1,20 USD hinter sich lassen und stieg auf ein 2-Jahres-Hoch bei 1,2066 USD.

Der S&P GSCI Rohstoffindex fiel um 0,53 Prozent auf 383,56 USD. Brent-Öl verbilligte sich um 1,04 Prozent auf 47,38 USD. Comex-Kupfer haussierte um 1,86 Prozent auf ein Mehrjahreshoch bei 3,48 USD. Gold erholte sich beflügelt vom schwachen Greenback um 2,15 Prozent auf 1.814 USD (1.503 EUR). Silber und Platin verbuchten Aufschläge von 6,75 respektive 4,26 Prozent.

Am Rentenmarkt kam es zu einem deutlichen Anstieg der Renditen und entsprechend zu nachgebenden Anleihekursen. Die gegen Mittag festgestellte Umlaufrendite kletterte um drei Basispunkte auf minus 0,56 Prozent. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen notierte am Abend fünf Basispunkte höher auf einem 2-Wochen-Hoch bei minus 0,52 Prozent. Der Euro-Bund-Future sackte um 0,42 Prozent auf 174,58 Punkte ab und schloss damit unter der 50-Tage-Linie. Die Rendite zehnjähriger US-Treasury Notes sprang um acht Basispunkte auf 0,92 Prozent nach oben.

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute früh uneinheitlich. Der MSCI Asia Pacific Index handelte 0,31 Prozent fester bei 191,66 Punkten.

Heute richtet sich der Blick von der Makroseite auf den ADP-Arbeitsmarktbericht in den USA. Unternehmensseitig liefert Hönle Geschäftszahlen. Gestern nach US-Börsenschluss gab die Aktie des SAP-Konkurrenten Salesforce.com im nachbörslichen Handel um rund 4,8 Prozent nach. Das Unternehmen hatte den Erwerb von Slack für 27,7 Milliarden USD bekannt gegeben. Die ebenfalls veröffentlichten Quartalszahlen übertrafen die Markterwartungen.
 

 

Produktideen

EUR/USD

BEST Turbo

BEST Turbo

Typ

Call

Put

WKN

CL9JKJ

SB2ER6

Laufzeit

open end

open end

Basispreis

1,0956 USD

1,3170 USD

Barriere

1,0956 USD

1,3170 USD

Hebel

11,0

10,8

Preis*

9,26 EUR

9,11 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Indexstände

Indizes

Letzter
Schlusskurs

Veränderung
absolut

Zum Vortag
prozentual

Aktienmärkte weltweit

DAX30

13.382,30

+91,14

+0,68%

MDAX

29.352,27

+50,81

+0,17%

TecDAX

3.116,13

-30,46

-0,96%

EURO STOXX 50

3.525,24

+32,70

+0,93%

Dow Jones

29.823,92

+185,28

+0,62%

Nasdaq 100

12.455,32

+187,00

+1,52%

S&P 500

3.662,45

+40,82

+1,12%

Nikkei 225

26.800,98

+13,44

+0,05%

Währungen

EUR/USD

1,2066

+0,0142

+1,19%

EUR/JPY

125,87

+1,47

+1,18%

EUR/GBP

0,8989

+0,0041

+0,46%

EUR/CHF

1,0857

+0,0033

+0,30%

USD/JPY

104,32

+0,01

+0,01%

GBP/USD

1,3422

+0,0099

+0,75%

AUD/USD

0,7369

+0,0028

+0,38%

Rohstoffe

Öl (Brent)

47,38 USD

-0,50

-1,04%

Öl (WTI)

44,56 USD

-0,78

-1,72%

Gold (Comex)

1.813,80 USD

+38,10

+2,15%

Silber (Comex)

24,06 USD

+1,52

+6,75%

Kupfer (Comex)

3,4840 USD

+0,0635

+1,86%

Bund Future

174,58 EUR

-0,73

-0,42%

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

07:40

DE: Dr. Hönle, Jahresergebnis

08:00

DE: Einzelhandelsumsatz Oktober

+0,9% gg Vm

11:00

EU: Erzeugerpreise Oktober

-2,5% gg Vj

11:00

EU: Arbeitsmarktdaten Oktober

8,4%

14:15

US: ADP-Arbeitsmarktdaten November

+475.000

16:00

US: Anhörung v. Fed-Chairman Powell

20:00

US: Fed, Beige Book