Nasdaq 100 springt auf Rekordhoch

Der deutsche Aktienmarkt zeigte am Dienstag eine breit angelegte Erholung nach dem jüngsten Abverkauf. Die Sorge vor den Auswirkungen der Coronavirus-Erkrankung trat in den Hintergrund. Als Kursstütze fungierten Liquiditätsspritzen von Seiten der chinesischen Zentralbank. Der DAX schloss 1,81 Prozent fester bei 13.282 Punkten. MDAX und TecDAX haussierten um 1,41 und 1,92 Prozent. In den drei Indizes gab es 85 Gewinner und elf Verlierer. Das Aufwärtsvolumen dominierte klar mit 94 Prozent. Im DAX wechselten 80,9 Millionen Aktien (Vortag: 81,4) im Wert von 3,76 Milliarden EUR (10-Tages-Durchschnitt: 3,82) den Besitzer. Alle Sektoren verbuchten Zugewinne. Am deutlichsten fielen sie bei Rohstofftiteln und Technologiewerten aus. Nachrichtenlos belegte die Aktie von Wirecard die DAX-Spitze mit einem Plus von 4,26 Prozent. Linde verbesserte sich dahinter nach einem positiven Analystenkommentar um 3,46 Prozent. Vonovia und RWE stellten mit moderaten Abschlägen von 0,19 und 0,06 Prozent die einzigen Verlierer im Leitindex.

 

An der Wall Street notierte der Dow zur Schlussglocke 1,43 Prozent höher bei 28.808 Punkten. Für den Nasdaq 100 ging es um 2,27 Prozent nach oben auf 9.334 Zähler. Dem technologielastigen Index gelang damit der Sprung auf ein neues Allzeithoch. 70 Prozent der Werte an der NYSE schlossen im Plus. Das Aufwärtsvolumen betrug 79 Prozent. 239 neuen 52-Wochen-Hochs standen 46 Tiefs gegenüber. Bis auf die Versorger konnten alle Sektoren zulegen. Technologiewerte und Industrietitel standen in der Anlegergunst vorne.

 

Am Devisenmarkt notierte der Dollar-Index gegen Ende des New Yorker Handels 0,15 Prozent fester bei 97,95 Punkten. EUR/USD gab um 0,17 Prozent auf 1,1042 USD nach. Dank der gestiegenen Risikofreude konnte der Austral-dollar gegenüber allen anderen Hauptwährungen aufwerten. Am schwächsten unter den Majors tendierten die klassischen sicheren Häfen Yen und Franken.

 

Der S&P GSCI Rohstoffindex für 24 Spotpreise gab um 0,34 Prozent auf 380,06 Punkte nach. Brent-Öl verbilligte sich um 1,07 Prozent auf 53,87 USD. Der Preis für US-Erdgas sprang um 2,91 Prozent nach oben auf 1,87 USD. Comex-Kupfer legte um 1,60 Prozent auf 2,55 USD zu. Gold sackte belastet von der gestiegenen Risikofreude und deutlich anziehenden Anleiherenditen um 1,67 Prozent auf 1.556 USD (1.405 EUR) ab. Silber notierte 0,40 Prozent schwächer bei 17,60 USD.

 

Am Rentenmarkt zeigten die Renditen der Staatsanleihen eine kräftige Erholungsbewegung. Die Umlaufrendite kletterte um drei Basispunkte auf minus 0,41 Prozent. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen notierte am Abend fünf Basispunkte höher bei minus 0,40 Prozent. Der Euro-Bund-Future schloss 0,38 Prozent tiefer bei 174,39 Punkten. Die Rendite zehnjähriger US-Treasury Notes sprang um sieben Basispunkte auf 1,61 Prozent nach oben.

 

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute früh auf breiter Front von der freundlichen Seite. Der MSCI Asia Pacific Index stieg um 0,73 Prozent auf 167,99 Punkte.

 

Heute stehen von der Makroseite die Servicesektor-Einkaufsmanagerindizes für die Eurozone, Großbritannien und die USA im Fokus. Geschäftszahlen gibt es unter anderem von Siemens und Infineon.

Produktideen

Nasdaq 100 Future 03/2020

Faktor-Zertifikat

Faktor-Zertifikat

Typ

Long

Short

WKN

CJ2656

CU56LF

Laufzeit

open end

open end

Faktor

10

10

Preis*

5,07 EUR

1,03 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.zertifikate.commerzbank.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Indexstände

Indizes

Letzter
Schlusskurs

Veränderung
absolut

Zum Vortag
prozentual

Aktienmärkte weltweit

DAX30

13.281,74

+236,55

+1,81%

MDAX

28.441,90

+395,85

+1,41%

TecDAX

3.124,76

+59,10

+1,92%

EURO STOXX 50

3.732,28

+71,01

+1,93%

Dow Jones

28.807,63

+407,82

+1,43%

Nasdaq 100

9.334,05

+207,82

+2,27%

S&P 500

3.297,59

+48,67

+1,49%

Nikkei 225

23.319,56

+234,97

+1,02%

Währungen

EUR/USD

1,1042

-0,0019

-0,17%

EUR/JPY

120,90

+0,77

+0,64%

EUR/GBP

0,8468

-0,0038

-0,45%

EUR/CHF

1,0707

+0,0033

+0,31%

USD/JPY

109,49

+0,82

+0,76%

GBP/USD

1,3038

+0,0041

+0,32%

AUD/USD

0,6735

+0,0044

+0,65%

Rohstoffe

Öl (Brent)

53,87 USD

-0,58

-1,07%

Öl (WTI)

49,54 USD

-0,57

-1,14%

Gold (Comex)

1.555,90 USD

-26,50

-1,67%

Silber (Comex)

17,60 USD

-0,07

-0,40%

Kupfer (Comex)

2,5470 USD

+0,0400

+1,60%

Bund Future

174,39 EUR

-0,67

-0,38%

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

07:00

DE: Siemens AG, Ergebnis 1Q

07:00

DE: Hamborner Reit, Jahresergebnis

07:00

FR: BNP Paribas, Ergebnis 4Q

7:00

NL: TomTom, Ergebnis 4Q

07:15

DE: Dic Asset, Jahresergebnis

07:30

DE: Infineon, Ergebnis 1Q

07:30

DE: Hannover Rück, Update 2019

07:30

FR: Vinci, Jahresergebnis

07:30

DK: Novo Nordisk, Ergebnis 4Q

08:00

DE: Compugroup Medical, Jahresergebnis

08:00

GB: Vodafone Group, Trading Update 3Q

08:00

SE: Vattenfall, Jahresergebnis

09:55

DE: Einkaufsmanagerindex Dienste Januar

54,2

10:00

EU: Einkaufsmanagerindex Dienste Januar

52,2

10:00

DE: Siemens, HV

10:30

GB: Einkaufsmanagerindex Dienste Januar

52,9

11:00

EU: Einzelhandelsumsatz Dezember

-0,7% gg Vm

12:00

US: Spotify, Ergebnis 4Q

12:45

US: Merck & Co, Ergebnis 4Q

13:00

GB: Glaxosmithkline, Ergebnis 4Q

14:00

US: General Motors, Ergebnis 4Q

14:15

US: ADP-Arbeitsmarktbericht Januar

+150.000

14:30

US: Handelsbilanz Dezember

-48,3 Mrd USD

16:00

US: ISM-Index Dienste Januar

55,0

16:30

US: Rohöllagerbestandsdaten (Woche)

22:00

US: Senat, Schlussabstimmung im Amtsenthebungsverfahren

22:02

US: Qualcomm, Ergebnis 1Q

22:05

US: Fox, Ergebnis 2Q

N/A

GB: Software AG, Capital Markets Day

N/A

AT: OPEC+, Abschlusstreffen