Drägerwerk setzt Rally nach Zahlen fort

Diese Analyse wurde am um Uhr erstellt.

Zum anschauen dieses Videos müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren.

Am deutschen Aktienmarkt zeigten sich die Anleger zur Wochenmitte in Kauflaune. Kurstreibend wirkte die Hoffnung auf einen Impfstoff gegen Covid-19 nach ersten positiven Testergebnissen des Impfstoffkandidaten des US-Konzerns Moderna. Der DAX schloss 1,83 Prozent fester bei 12.931 Punkten und erreichte damit ein 5-Monats-Hoch. MDAX und TecDAX legten um 1,45 und 1,55 Prozent zu. In den drei Indizes gab es 77 Gewinner und 20 Verlierer. Das Aufwärtsvolumen lag bei 87 Prozent. Das Gesamtvolumen im DAX betrug 78,6 Millionen Aktien (Vortag: 76,7) im Wert von 3,66 Milliarden EUR (10-Tages-Durchschnitt: 2,97). Mit Blick auf die Sektorenperformance wiesen lediglich Rohstoffaktien kein Plus auf. Am stärksten im Markt lagen die Sektoren für Chemie und Industrie. MTU haussierte nachrichtenlos an der DAX-Spitze um 7,01 Prozent. Linde und Merck verbesserten sich dahinter um 4,15 und 3,78 Prozent. Wirecard und Continental stellten mit Abschlägen von 7,25 respektive 0,57 Prozent die einzigen DAX-Verlierer. Drägerwerk sprang nach der Vorlage von erfreulichen Geschäftszahlen um 11,28 Prozent nach oben und thronte damit an der Spitze des TecDAX.

An der Wall Street rückte der Dow Jones Industrial um 0,85 Prozent auf 26.870 Punkte vor. Der von Technologiewerten geprägte Nasdaq 100 verzeichnete ein Plus von 0,11 Prozent auf 10.702 Zähler. 83 Prozent der Werte an der NYSE sahen Kursgewinne. Das Aufwärtsvolumen betrug 87 Prozent. 99 neuen 52-Wochen-Hochs standen vier neue Tiefs gegenüber. Bis auf Versorger konnten alle Sektoren zulegen. Am stärksten nach oben ging es mit Industrietiteln und Energiewerten.

Am Devisenmarkt gab der Dollar-Index gegen Ende des New Yorker Handels um 0,09 Prozent auf 96,06 Punkte nach. EUR/USD notierte 0,09 Prozent fester bei 1,1410 USD.

Der S&P GSCI Rohstoffindex für 24 Spotpreise kletterte um 1,25 Prozent auf 339,95 Punkte. Die Ölpreise konnten nach den US-Lagerbestandsdaten deutlich zulegen. Brent-Öl verteuerte sich um 1,72 Prozent auf 43,64 USD. Für die US-Sorte WTI ging es um 1,71 Prozent nach oben auf 40,98 USD. Comex-Kupfer sackte um 1,31 Prozent auf 2,89 USD ab. Gold handelte nahezu unverändert bei 1.814 USD (1.586 EUR). Silber, Platin und Palladium sahen deutliche Kursgewinne von 0,94 bis 1,51 Prozent.

Am Rentenmarkt sank die gegen Mittag festgestellte Umlaufrendite um drei Basispunkte auf minus 0,48 Prozent. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen notierte am Abend unverändert bei minus 0,44 Prozent. Der Euro-Bund-Future endete 0,05 Prozent tiefer bei 176,06 Punkten. Die Rendite zehnjähriger US-Treasury Notes legte um einen Basispunkt auf 0,64 Prozent zu.

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute früh ganz überwiegend schwächer. Der MSCI Asia Pacific Index fiel um 0,93 Prozent auf 165,04 Punkte. Konjunkturdaten aus China boten ein gemischtes Bild. Während das BIP positiv überraschte, enttäuschten die Einzelhandelsumsätze.

Heute richtet sich der Blick auf die Zinsentscheidung der EZB. Von der Makroseite sind daneben vor allem die Einzelhandelsumsätze und Arbeitsanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA sowie der Philadelphia-Fed-Index relevant. Unternehmensseitig gibt es Geschäftszahlen unter anderem von Johnson & Johnson, Bank of America und Netflix. Die Aktien von Zalando und Sartorius dürften angesichts gestern nach Börsenschluss veröffentlichter und positiv aufgenommener Geschäftszahlen ebenfalls im Anlegerfokus stehen.
 

 

Produktideen

Drägerwerk Vz

Unlimited Turbo

Unlimited Turbo

Typ

Call

Put

WKN

SB1P0V

CL9VF4

Laufzeit

open end

open end

Basispreis

61,89 EUR

105,80 EUR

Barriere

65,69 EUR

99,34 EUR

Hebel

3,5

4,4

Preis*

2,48 EUR

1,95 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Indexstände

Indizes

Letzter
Schlusskurs

Veränderung
absolut

Zum Vortag
prozentual

Aktienmärkte weltweit

DAX30

12.930,98

+233,62

+1,83%

MDAX

27.078,72

+389,02

+1,45%

TecDAX

3.073,37

+47,07

+1,55%

EURO STOXX 50

3.378,21

+56,82

+1,71%

Dow Jones

26.870,10

+227,51

+0,85%

Nasdaq 100

10.701,67

+12,15

+0,11%

S&P 500

3.226,56

+29,04

+0,90%

Nikkei 225

22.753,87

-191,63

-0,84%

Währungen

EUR/USD

1,1410

+0,0011

+0,09%

EUR/JPY

122,00

-0,24

-0,19%

EUR/GBP

0,9063

-0,0018

-0,19%

EUR/CHF

1,0781

+0,0067

+0,62%

USD/JPY

106,93

-0,30

-0,28%

GBP/USD

1,2589

+0,0036

+0,29%

AUD/USD

0,7004

+0,0029

+0,42%

Rohstoffe

Öl (Brent)

43,64 USD

+0,74

+1,72%

Öl (WTI)

40,98 USD

+0,69

+1,71%

Gold (Comex)

1.813,70 USD

+0,30

+0,02%

Silber (Comex)

19,83 USD

+0,30

+1,51%

Kupfer (Comex)

2,8940 USD

-0,0385

-1,31%

Bund Future

176,06 EUR

-0,09

-0,05%

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

07:00

DE: Zalando, Trading Update 2Q

07:30

FR: Alstom, Umsatz 1Q

07:30

CH: Richemont, Trading Update 1Q

08:00

EU: ACEA, Pkw-Neuzulassungen Juni

08:00

GB: Arbeitsmarktdaten Juni

+260.000/4,0%

10:00

DE: Kion Group, Online-HV

10:00

DE: Südzucker, Online-HV

12:00

DE: Nordex, ao Online-HV

12:30

US: Johnson & Johnson, Ergebnis 2Q

12:45

US: Bank of America, Ergebnis 2Q

13:15

US: Morgan Stanley, Ergebnis 2Q

13:30

US: Abbott Laboratories, Ergebnis 2Q

13:45

EU: EZB, Zinsentscheidung

0,00%

14:30

EU: EZB, PK nach Ratssitzung

14:30

US: Einzelhandelsumsatz Juni

+5,2% gg Vm

14:30

US: Philadelphia-Fed-Index Juli

20,0

14:30

US: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)

1.250.000

16:00

US: Lagerbestände Mai

-2,3% gg Vm

22:00

US: Netflix, Ergebnis 2Q