3M - Hürde genommen

Die Aktie des US-Industriekonzerns 3M (WKN: 851745) bewegt sich ausgehend vom im Jahr 2018 markierten Rekordhoch (259,77 USD) in einem intakten langfristigen Abwärtstrend. Nach einem im März verzeichneten 7-Jahres-Tief bei 114,04 USD konnte der Wert einen Erholungstrend etablieren. Dabei scheiterte er zwei Mal am Widerstand der 200-Tage-Linie (aktuell: 159,34 USD). Im gestrigen Handel gelang schließlich im dritten Anlauf der Ausbruch über diese vielbeachtete Hürde. Gelänge nun auch der Anstieg über die nächste Widerstandszone bei 163,08/165,04 USD, würde deutlicheres Aufwärtspotenzial in Richtung der Oberkante der Kurslücke vom 28. Januar bei 175,54 USD oder sogar der langfristig bedeutsamen Widerstandsregion bei derzeit 180,16-189,01 USD signalisiert. Zu einer Eintrübung des aktuell bullishen kurzfristigen Bildes käme es nun unterhalb des Supports bei 153,05 USD. Unmittelbar bearish würde es mit einem Rutsch unter die breite Unterstützungszone bei 144,60-149,20 USD.

 

Produktideen

Faktor-Zertifikat

Faktor-Zertifikat

Typ

Long

Short

WKN

CJ7T81

CJ8G9R

Laufzeit

open end

open end

Faktor

4

4

Preis*

1,50 EUR

2,84 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.