Nasdaq 100 auf Tuchfühlung zum Rekordhoch

Zum anschauen dieses Videos müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren.

Für den deutschen Aktienmarkt ging es zur Wochenmitte kräftig nach oben. Verbesserte Konjunkturdaten sowie die Hoffnung auf weitere geldpolitische und fiskalpolitische stützende Maßnahmen wirkten als Kurstreiber. Der DAX markierte ein 4-Monats-Hoch und schloss 3,87 Prozent fester bei 12.487 Punkten. MDAX und TecDAX stiegen um 2,28 und 1,62 Prozent. In den drei genannten Indizes gab es 88 Gewinner und neun Verlierer. Das Aufwärtsvolumen betrug 98 Prozent. Das Gesamtvolumen im DAX lag bei 152,0 Millionen Aktien (Vortag: 143,1) im Wert von 6,41 Milliarden EUR (10-Tages-Durchschnitt: 4,52). Alle DAX-Sektoren konnten zulegen. Am deutlichsten aufwärts tendierten Versicherungen, Technologie und Transport. MTU haussierte an der DAX-Spitze ohne Nachrichten um 9,04 Prozent. Allianz und Munich Re verbesserten sich dahinter um 8,51 respektive 8,32 Prozent. Lufthansa kletterte nach der Vorlage der Quartalszahlen um 7,73 Prozent.

An der Wall Street notierte der Dow Jones Industrial zur Schlussglocke 2,04 Prozent fester bei 26.270 Punkten. Für den Nasdaq 100 ging es um 0,49 Prozent nach oben auf 9.705 Zähler. Mit dem Tageshoch bei 9.730 Punkten näherte sich der technologielastige Index bis auf sieben Punkte dem Rekordhoch vom Februar an. 79 Prozent der Werte an der NYSE konnten zulegen. Das Aufwärtsvolumen lag bei 86 Prozent. 71 neuen 52-Wochen-Hochs standen zwei neue Tiefs gegenüber. Bis auf HealthCare verbuchten alle Sektoren Zugewinne. Am stärksten nach oben tendierten Industrietitel und Finanzwerte.

Am Devisenmarkt wertete der US-Dollar aufgrund der anhaltend positiven Stimmung an den Finanzmärkten gegenüber fast allen anderen Hauptwährungen ab. Der Dollar-Index notierte gegen Ende des New Yorker Handels 0,29 Prozent schwächer bei 97,29 Punkten und verzeichnete damit ein 3-Monats-Tief. Der Euro war derweil stark gesucht. EUR/USD kletterte um 0,60 Prozent auf ein 3-Monats-Hoch bei 1,1235 USD. Am schwächsten unter den Hauptwährungen präsentierte sich der als sicherer Hafen geltende Yen, während der konjunktursensible Austral-Dollar im Rallymodus verblieb.

Der S&P GSCI Rohstoffindex legte um 0,39 Prozent auf 313,88 Punkte zu. Die Ölpreise profitierten von einem Rückgang der US-Rohöllagerbestände. Brent-Öl verteuerte sich um 0,61 Prozent auf 39,81 USD. Für die US-Sorte WTI ging es um 1,28 Prozent nach oben auf 37,28 USD. Der Preis für US-Erdgas stieg um 2,31 Prozent auf 1,82 USD. Comex-Kupfer notierte wenig verändert bei 2,49 USD. Die Edelmetalle standen mit der gestiegenen Risikofreude deutlich unter Druck. Gold verbilligte sich um 1,89 Prozent auf ein 4-Wochen-Tief bei 1.701 USD (1.511 EUR). Silber, Platin und Palladium büßten zwischen 1,22 und 1,64 Prozent ein.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite um zwei Basispunkte auf minus 0,37 Prozent. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen verbesserte sich um vier Basispunkte auf minus 0,36 Prozent. Der Euro-Bund-Future notierte 0,46 Prozent schwächer bei 171,01 Punkten. Die Rendite zehnjähriger US-Treasury Notes zog um neun Basispunkte auf 0,77 Prozent an.

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute früh uneinheitlich. Der MSCI Asia Pacific Index notierte 0,10 Prozent fester bei 157,29 Punkten.

Heute richtet sich der Blick vor allem auf die Zinsentscheidung der EZB. Die meisten Experten rechnen damit, dass die Notenbank das Volumen der Käufe im Rahmen des Pandemieprogramms (PEPP) erhöhen wird. Daneben könnten sich Impulse von den Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe in den USA ergeben. Geschäftszahlen gibt es unter anderem von Navistar International. Bei Heidelbergcement findet die Online-HV statt.
 

 

Produktideen

Nasdaq 100 Future 06/2020

Faktor-Zertifikat

Faktor-Zertifikat

Typ

Long

Short

WKN

CJ2650

CU3HL1

Laufzeit

open end

open end

Faktor

6

6

Preis*

1,96 EUR

0,21 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Indexstände

Indizes

Letzter
Schlusskurs

Veränderung
absolut

Zum Vortag
prozentual

Aktienmärkte weltweit

DAX30

12.487,36

+466,08

+3,87%

MDAX

26.677,43

+596,80

+2,28%

TecDAX

3.263,47

+52,21

+1,62%

EURO STOXX 50

3.269,59

+110,57

+3,50%

Dow Jones

26.269,89

+527,24

+2,04%

Nasdaq 100

9.704,68

+47,38

+0,49%

S&P 500

3.122,87

+42,05

+1,36%

Nikkei 225

22.641,72

+27,96

+0,12%

Währungen

EUR/USD

1,1235

+0,0067

+0,60%

EUR/JPY

122,39

+1,03

+0,85%

EUR/GBP

0,8927

+0,0032

+0,36%

EUR/CHF

1,0807

+0,0060

+0,55%

USD/JPY

108,95

+0,28

+0,26%

GBP/USD

1,2584

+0,0035

+0,28%

AUD/USD

0,6930

+0,0033

+0,48%

Rohstoffe

Öl (Brent)

39,81 USD

+0,24

+0,61%

Öl (WTI)

37,28 USD

+0,47

+1,28%

Gold (Comex)

1.701,20 USD

-32,80

-1,89%

Silber (Comex)

17,96 USD

-0,30

-1,64%

Kupfer (Comex)

2,4880 USD

-0,0030

-0,12%

Bund Future

171,01 EUR

-0,79

-0,46%

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

10:00

DE: Auftragseingang Maschinenbau April

10:00

DE: Heidelbergcement, Online-HV

10:00

DE: SMA Solar Technology, Online-HV

10:00

DE: LPKF Laser & Electronics, Online-HV

11:00

EU: Einzelhandelsumsatz April

-19,0% gg Vm

12:25

US: Navistar, Ergebnis 2Q

13:45

EU: EZB, Zinsentscheidung

0,00%

14:30

EU: EZB, Online-PK

14:30

US: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)

1.800.000

14:30

US: Produktivität ex Agrar 1Q

-2,7% gg Vq

14:30

US: Handelsbilanz April

-50,00 Mrd USD

N/A

DE: Pkw-Neuzulassungen Mai