Airbus unter Druck

Am deutschen Aktienmarkt dominierten zum Wochenstart nach anfänglicher Schwäche die positiven Vorzeichen. Kurstreibend wirkte vor allem eine freundliche Wall Street. Der DAX verabschiedete sich mit einem Aufschlag von 1,90 Prozent bei 9.816 Punkten aus dem Handel. MDAX und TecDAX rückten um 0,16 und 2,61 Prozent vor. In den drei genannten Indizes gab es 65 Gewinner und 34 Verlierer. Das Aufwärtsvolumen betrug 55 Prozent. Das Gesamtvolumen im DAX lag bei 131,1 Millionen Aktien (Vortag: 156,1) im Wert von 4,26 Milliarden EUR (10-Tages-Durchschnitt: 7,11). Stärkste Sektoren waren Transport, Immobilien und Chemie. Am schwächsten präsentierten sich Bauwerte, Banken und Industrietitel. Deutsche Post haussierte an der DAX-Spitze um 8,69 Prozent. Deutsche Börse und Vonovia waren ebenfalls stark gesucht mit Zugewinnen von 6,67 und 5,26 Prozent. MTU büßte als Schlusslicht im Leitindex 8,35 Prozent ein. Das Papier litt unter einer negativen Analysteneinschätzung. HeidelbergCement und Lufthansa verloren 4,15 und 4,04 Prozent. Im MDAX sackte Airbus um 10,57 Prozent ab. Hier belastete die Sorge um anstehende Stornierungen von Flugzeugbestellungen.

An der Wall Street verbesserte sich der Dow Jones Industrial um 3,19 Prozent auf 22.327 Punkte. Der von Technologiewerten geprägte Nasdaq 100 konnte um 3,96 Prozent auf 7.889 Zähler zulegen. 59 Prozent der Werte an der NYSE schlossen im grünen Bereich. Das Aufwärtsvolumen lag bei 52 Prozent. Es gab fünf neue 52-Wochen-Hochs und 59 neue Tiefs. Alle Sektoren verbuchten deutliche Aufschläge. Am kräftigsten fielen sie bei Healthcare und Technologie aus.

Am Devisenmarkt zeigte der US-Dollar eine Gegenbewegung zum jüngsten Kursrutsch. Der Dollar-Index notierte gegen Ende des New Yorker Handels 0,76 Prozent fester bei 99,05 Punkten. Der euro wertete gegenüber fast allen anderen wichtigen Währungen ab. EUR/USD fiel um 0,83 Prozent auf 1,1043 USD. Mit Blick auf die anderen Hauptwährungen fiel der Austral-Dollar durch Stärke auf. Am schwächsten tendierte der Kanada-Dollar, belastet von absackenden Ölpreisen. 

Der S&P GSCI Rohstoffindex rutschte um 2,63 Prozent auf 254,64 Punkte ab. Der Preis für Brent-Öl brach um 9,07 Prozent auf 22,67 USD ein und notiert damit auf dem tiefsten Stand seit fast 18 Jahren. Seit Jahresbeginn beträgt das Minus damit bereits rund 65 Prozent. Der Rohstoff leidet unter der gesunkenen Nachfrage aufgrund der Corona-Krise sowie unter dem weiter andauernden Preiskrieg zwischen Saudi-Arabien und Russland und steigender Produktion seitens beider Länder. Comex-Kupfer handelte 0,21 Prozent tiefer bei 2,17 USD. Gold gab um 0,71 Prozent auf 1.642 USD (1.469 EUR) nach. Silber, Platin und Palladium verzeichneten Abschläge von 0,50 bis 2,51 Prozent.

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite um sieben Basispunkte auf minus 0,51 Prozent. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen gab um drei Basispunkte auf minus 0,51 Prozent nach. Der Euro-Bund-Future endete 0,03 Prozent fester bei 172,88 Punkten. Die Rendite zehnjähriger US-Treasury Notes notierte zwei Basispunkte tiefer bei 0,70 Prozent.

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute früh uneinheitlich. Stützend wirkten deutlich besser als erwartete Einkaufsmanagerindizes aus China. Der offizielle Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe verzeichnete im März den stärksten Anstieg seiner Geschichte und sprang vom am Vormonat notierten Rekordtief bei 35,7 Punkten auf 52,0 Punkte und damit in den expansiven Bereich. Experten hatten im Schnitt einen Stand von 45 Zählern erwartet. Der MSCI Asia Pacific Index notierte zuletzt 0,51 Prozent tiefer bei 135,97 Punkten.

Heute stehen von der Makroseite der Chicagoer Einkaufsmanagerindex sowie der Index des Verbrauchervertrauens in den USA im Fokus. Geschäftszahlen gibt es unter anderem von Varta und Nemetschek.

 

Produktideen

Airbus

Faktor-Zertifikat

Faktor-Zertifikat

Typ

Long

Short

WKN

CU0B33

CJ23V3

Laufzeit

open end

open end

Faktor

2

2

Preis*

2,82 EUR

5,05 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Indexstände

Indizes

Letzter
Schlusskurs

Veränderung
absolut

Zum Vortag
prozentual

Aktienmärkte weltweit

DAX30

9.815,97

+183,45

+1,90%

MDAX

20.651,22

+33,00

+0,16%

TecDAX

2.572,06

+65,60

+2,61%

EURO STOXX 50

2.765,62

+36,97

+1,35%

Dow Jones

22.327,48

+690,70

+3,19%

Nasdaq 100

7.889,00

+300,63

+3,96%

S&P 500

2.626,65

+85,18

+3,35%

Nikkei 225

18.917,01

-167,96

-0,88%

Währungen

EUR/USD

1,1043

-0,0092

-0,83%

EUR/JPY

119,15

-0,99

-0,83%

EUR/GBP

0,8902

-0,0029

-0,32%

EUR/CHF

1,0591

+0,0000

+0,00%

USD/JPY

107,90

+0,04

+0,04%

GBP/USD

1,2403

-0,0045

-0,36%

AUD/USD

0,6170

+0,0008

+0,13%

Rohstoffe

Öl (Brent)

22,67 USD

-2,26

-9,07%

Öl (WTI)

20,27 USD

-1,24

-5,76%

Gold (Comex)

1.642,40 USD

-11,70

-0,71%

Silber (Comex)

14,20 USD

-0,33

-2,30%

Kupfer (Comex)

2,1675 USD

-0,0045

-0,21%

Bund Future

172,88 EUR

+0,06

+0,03%

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

07:00

DE: Varta, Jahresergebnis

07:00

DE: Nemetschek, Jahresergebnis

07:00

DE: TLG Immobilien, Jahresergebnis

07:00

DE: Adler Real Estate, Jahresergebnis

07:00

DE: Ado Properties, Jahresergebnis

07:30

DE: Tele Columbus, Jahresergebnis

07:30

DE: Schaltbau Holding, Jahresergebnis

08:00

DE: PNE, Jahresergebnis

08:00

DE: Importpreise Februar

-1,5% gg Vj

08:00

GB: BIP 4Q

+1,1% gg Vj

08:50

DE: Eckert & Ziegler, Jahresergebnis

09:55

DE: Arbeitsmarktdaten März

+35.000/5,1%

11:00

EU: Verbraucherpreise März

+0,8% gg Vj

15:45

US: Einkaufsmanagerindex Chicago März

40,5

16:00

US: Index des Verbrauchervertrauens März

110,0

N/A

DE: Tom Tailor Holding, Jahresergebnis

N/A

CA: Blackberry, Ergebnis 4Q