MDAX - SMA200 im Visier

Der MDAX der mittelgroßen Werte hatte im Februar ein Allzeithoch bei 29.438 Punkten erreicht und startete von dort einen dynamischen Ausverkauf. Nach einem Kursverlust von rund 40 Prozent konnte er sich im März auf einem 4-Jahres-Tief bei 17.715 Punkten fangen und befindet sich seither im Erholungsmodus. Im gestrigen Handel löste der Index eine mehrtägige Konsolidierung auf hohem Niveau auf und überwand zudem das 61,8%-Fibonacci-Retracement der Abwärtswelle vom Rekordhoch bei 24.960 Punkten. Im Rahmen des damit bestätigten Aufwärtstrends fungiert nun die Zone 25.573/25.621 Punkte als nächstes potenzielles Kursziel. Diese Hürde resultiert aus der 200-Tage-Linie sowie der Kurslücke vom 6. März. Deren nachhaltige Überwindung würde das mittelfristige Chartbild aufhellen und weitere Kursavancen in Richtung zunächst 26.400-26.929 Punkte ermöglichen. Nächste Unterstützungen lauten 24.654 Punkte und 24.123/24.137 Punkte. Darunter käme es zu einer Eintrübung des technischen Bildes und es wäre zumindest eine ausgeprägte Konsolidierung oder Korrektur einzuplanen. Unmittelbar bearishe Signale entstünden unterhalb von 22.823 Punkten und 22.000 Punkten.
 

 

Produktideen

Faktor-Zertifikat

Faktor-Zertifikat

Typ

Long

Short

WKN

CJ28FY

CJ28FR

Laufzeit

open end

open end

Faktor

5

5

Preis*

3,01 EUR

0,95 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.