Bayer haussiert

Zum anschauen dieses Videos müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren.

Am deutschen Aktienmarkt dominierten zum Wochenstart klar die Bullen das Kursgeschehen. Nach positiven Vorgaben aus Asien stützte vor allem ein stärker als erwarteter Anstieg beim ifo-Geschäftsklimaindex die Kauflaune. Der vielbeachtete konjunkturelle Frühindikator verbesserte sich von 74,2 Punkten im April auf 79,5 Punkte im Mai. Experten hatten im Schnitt einen Wert von 76,8 Punkten prognostiziert. Impulse von der Wall Street blieben angesichts eines US-Feiertages aus. Der DAX legte um 2,86 Prozent auf 11.391 Punkte zu und markierte damit den höchsten Stand seit März. MDAX und TecDAX stiegen um 2,01 und 2,17 Prozent. In den drei genannten Indizes gab es 87 Gewinner und neun Verlierer. Das Aufwärtsvolumen lag bei satten 98 Prozent. Im DAX wechselten 72,1 Millionen Aktien (Vortag: 86,2) im Wert von 2,75 Milliarden EUR (10-Tages-Durchschnitt: 3,91) den Besitzer. Mit Blick auf die Sektorenperformance waren Software, Pharma & Healthcare sowie Industrie am stärksten gesucht. Der einzige DAX-Sektorindex mit einem moderaten Minus war der für Rohstoffwerte. Im DAX haussierte die Bayer-Aktie mit einem Plus von 7,77 Prozent an die Indexspitze. Beflügelt wurde sie von einem Medienbericht, wonach der Konzern mit vielen Klägern im milliardenschweren Glyphosatstreit eine mündliche Einigung erzielt haben soll. MTU sprang um 7,52 Prozent nach oben. Lufthansa zog um 7,48 Prozent an, nachdem sich das Management der angeschlagenen Kranich-Airline mit der Bundesregierung auf Staatshilfen in Milliardenhöhe geeinigt hat. Volkswagen-Papiere legten um 0,89 Prozent zu, obwohl der BGH urteilte, dass der Autobauer aufgrund des Dieselskandals betroffenen Autobesitzern grundsätzlich zum Schadensersatz verpflichtet ist.

Am Devisenmarkt hielten sich die Ausschläge aufgrund der Börsenfeiertage in Großbritannien und den USA in sehr engen Grenzen. Der Dollar-Index notierte am Abend unverändert bei 99,78 Punkten. EUR/USD kletterte um 0,03 Prozent auf 1,0899 USD. Mit Blick auf die anderen Hauptwährungen präsentierten sich das Pfund Sterling sowie der Austral-Dollar fest, während der Yen zur Schwäche neigte.

Brent-Öl verteuerte sich um 1,14 Prozent auf 35,53 USD. Gold fiel um 0,47 Prozent auf 1.727 USD (1.586 EUR). Silber gab um 0,38 Prozent auf 17,63 USD nach.

Am Rentenmarkt kletterte die Umlaufrendite um einen Basispunkt auf minus 0,47 Prozent. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen endete einen Basispunkt tiefer bei minus 0,50 Prozent. Der Euro-Bund-Future schloss nach einem impulslosen Handel 0,05 Prozent fester bei 173,18 Punkten.

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute früh auf breiter Front fester. Der MSCI Asia Pacific Index stieg um 1,70 Prozent auf 148,58 Punkte. Besonders deutliche Aufschläge zeigte der japanische Nikkei 225.

Heute stehen der GfK-Konsumklimaindikator, der Index des US-Verbrauchervertrauens sowie die Neubauverkäufe in den USA im Fokus.

 

Produktideen

Bayer

Faktor-Zertifikat

Faktor-Zertifikat

Typ

Long

Short

WKN

CJ8J25

CJ8G0T

Laufzeit

open end

open end

Faktor

5

5

Preis*

0,63 EUR

0,51 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Indexstände

Indizes

Letzter
Schlusskurs

Veränderung
absolut

Zum Vortag
prozentual

Aktienmärkte weltweit

DAX30

11.391,28

+317,41

+2,86%

MDAX

25.085,86

+495,85

+2,01%

TecDAX

3.155,21

+67,03

+2,17%

EURO STOXX 50

2.971,35

+65,88

+2,26%

Dow Jones

24.465,16

-8,96

-0,03%

Nasdaq 100

9.413,98

+35,99

+0,38%

S&P 500

2.955,45

+6,94

+0,23%

Nikkei 225

21.247,18

+505,53

+2,44%

Währungen

EUR/USD

1,0899

+0,0003

+0,03%

EUR/JPY

117,40

+0,11

+0,10%

EUR/GBP

0,8937

-0,0019

-0,21%

EUR/CHF

1,0584

+0,0000

+0,00%

USD/JPY

107,71

+0,11

+0,10%

GBP/USD

1,2193

+0,0031

+0,25%

AUD/USD

0,6543

+0,0008

+0,12%

Rohstoffe

Öl (Brent)

35,53 USD

+0,40

+1,14%

Öl (WTI)

33,72 USD

+0,47

+1,41%

Gold (Comex)

1.727,40 USD

-8,10

-0,47%

Silber (Comex)

17,63 USD

-0,07

-0,38%

Kupfer (Comex)

2,4080 USD

+0,0215

+0,90%

Bund Future

173,18 EUR

+0,08

+0,05%

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

07:00

DE: Fraport, Verkehrszahlen (Woche)

08:00

DE: GfK-Konsumklimaindikator Juni

-18,0

08:00

EU: ACEA, Nfz-Neuzulassungen April

09:00

DE: OHB, Online-HV

10:00

DE: Fraport, Online-HV

10:00

DE: Nordex, Online-HV

10:00

DE: Dr. Hönle, Online-HV

14:30

US: Chicago Fed National Activity Index April

16:00

US: Index des Verbrauchervertrauens Mai

82,3

16:00

US: Neubauverkäufe April

-21,9% gg Vm