Banken gesucht

Zum anschauen dieses Videos müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren.

Der deutsche Aktienmarkt blieb auch am Dienstag im Rallymodus. Marktbeobachter verwiesen zur Begründung auf die anhaltende Hoffnung der Akteure auf eine schnelle Erholung der Volkswirtschaften nach dem Einbruch aufgrund der Maßnahmen gegen die Coronavirus-Pandemie. Der DAX schloss 0,99 Prozent fester bei 11.505 Punkten. MDAX und TecDAX rückten um 1,43 und 0,60 Prozent vor. In den drei Indizes gab es 64 Gewinner und 33 Verlierer. Das Aufwärtsvolumen lag bei 77 Prozent. Das Gesamtvolumen im DAX betrug 124,6 Millionen Aktien (Vortag: 72,1) im Wert von 4,42 Milliarden EUR (10-Tages-Durchschnitt: 3,85). Stärkste Sektoren waren Banken, Industrie und Versicherungen. Unter Druck standen vor allem Immobilienwerte sowie Pharma & Healthcare. An der DAX-Spitze haussierte Deutsche Bank um 8,75 Prozent. Lufthansa und Continental verzeichneten dahinter Zugewinne von 6,82 und 5,95 Prozent. Deutsche Börse, Merck und FMC verloren als schwächste Titel im Leitindex ohne Nachrichten zwischen 2,34 und 2,73 Prozent. Wirecard büßte nach einer erneuten Verschiebung der Bilanzvorlage 0,29 Prozent ein.

An der Wall Street konnte der Dow Jones Industrial 2,16 Prozent auf 24.995 Punkte hinzugewinnen. Gegen den Trend büßte der technologielastige Nasdaq 100 nach zwischenzeitlicher Markierung eines Mehrwochenhochs 0,25 Prozent auf 9.390 Zähler ein. 83 Prozent der Werte an der NYSE endeten im positiven Terrain. Das Aufwärtsvolumen betrug ebenfalls 83 Prozent. Es gab 42 neue 52-Wochen-Hochs und drei neue Tiefs. Mit Blick auf die Sektorenperformance ragten Finanzwerte und Industrietitel mit kräftigen Kursgewinnen heraus. Moderate Abschläge waren bei den Sektorenindizes für Healthcare und Technologie zu beobachten.

Am Devisenmarkt stand der US-Dollar mit der gestiegenen Risikofreude gegenüber allen anderen Hauptwährungen unter Druck. Überraschend gute US-Immobiliendaten wirkten sich nicht auf das Kursgeschehen aus. Der Dollar-Index notierte gegen Ende des New Yorker Handels 0,84 Prozent fester bei 98,90 Punkten. EUR/USD legte um 0,89 Prozent auf 1,0993 USD zu und näherte sich damit erneut der charttechnisch bedeutsamen Widerstandszone bei aktuell 1,1000/1,1019 USD an. Stark gesucht waren der Austral-Dollar und der Kanada-Dollar. Schwach präsentierten sich derweil die klassischen sicheren Häfen Yen und Franken.

Der S&P GSCI Rohstoffindex für 24 Spotpreise stieg um 1,59 Prozent auf 302,67 Punkte. Brent-Öl verteuerte sich um 35,88 USD. Der Preis für US-Erdgas sprang um 2,71 Prozent nach oben auf 1,93 USD. Comex-Kupfer notierte 1,40 Prozent fester bei 2,42 USD. Gold sackte um 1,86 Prozent auf 1.703 USD (1.556 EUR) ab. Silber verbilligte sich um 0,81 Prozent auf 17,55 USD.

Die Kurse von Staatsanleihen litten unter der wachsenden Zuversicht an den Finanzmärkten. Entsprechend zogen die Renditen an. Die Umlaufrendite sprang um fünf Basispunkte auf minus 0,42 Prozent. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen verbesserte sich um sechs Basispunkte auf ein Monatshoch bei minus 0,44 Prozent. Der Euro-Bund-Future endete 0,51 Prozent tiefer bei 172,29 Punkten. Die Rendite zehnjähriger US-Treasury Notes kletterte um drei Basispunkte auf 0,69 Prozent.

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute früh uneinheitlich. Belastend wirkten die gestiegenen politischen Spannungen zwischen den USA und China. Der MSCI Asia Pacific Index notierte zuletzt 0,33 Prozent höher bei 149,82 Punkten.

Heute stehen keine marktbewegenden Konjunkturdaten zur Veröffentlichung an. Unternehmensseitig gibt es Geschäftszahlen unter anderem von Aroundtown, Encavis und TLG Immobilien. Die Aktie von Infineon könnte heute von einer gestern Abend bekannt gegebenen Kapitalerhöhung belastet werden. Ferner stehen LEG Immobilien und TLG Immobilien im Fokus, nachdem gestern nachbörslich das Ende der Fusionsgespräche verkündet wurde.
 

 

Produktideen

Deutsche Bank

Faktor-Zertifikat

Faktor-Zertifikat

Typ

Long

Short

WKN

CJ8J34

CJ23U0

Laufzeit

open end

open end

Faktor

3

3

Preis*

1,27 EUR

0,84 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Indexstände

Indizes

Letzter
Schlusskurs

Veränderung
absolut

Zum Vortag
prozentual

Aktienmärkte weltweit

DAX30

11.504,65

+113,37

+0,99%

MDAX

25.446,60

+360,74

+1,43%

TecDAX

3.174,25

+19,04

+0,60%

EURO STOXX 50

2.999,22

+27,87

+0,93%

Dow Jones

24.995,11

+529,95

+2,16%

Nasdaq 100

9.389,97

-24,01

-0,25%

S&P 500

2.991,77

+36,32

+1,22%

Nikkei 225

21.399,32

+128,15

+0,60%

Währungen

EUR/USD

1,0993

+0,0097

+0,89%

EUR/JPY

118,19

+0,87

+0,74%

EUR/GBP

0,8907

-0,0029

-0,32%

EUR/CHF

1,0605

+0,0020

+0,19%

USD/JPY

107,52

-0,18

-0,16%

GBP/USD

1,2341

+0,0159

+1,31%

AUD/USD

0,6669

+0,0124

+1,89%

Rohstoffe

Öl (Brent)

35,88 USD

+0,35

+0,99%

Öl (WTI)

33,95 USD

+0,70

+2,11%

Gold (Comex)

1.703,20 USD

-32,30

-1,86%

Silber (Comex)

17,55 USD

-0,14

-0,81%

Kupfer (Comex)

2,4200 USD

+0,0335

+1,40%

Bund Future

172,29 EUR

-0,89

-0,51%

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

06:45

LU: Aroundtown, Ergebnis 1Q

06:55

DE: Encavis, Ergebnis 1Q

07:00

DE: TLG Immobilien, Ergebnis 1Q

07:30

FR: Geschäftsklimaindex Mai

86

08:00

DE: Aumann, Ergebnis 1Q

08:20

DE: MBB, Ergebnis 1Q

10:00

DE: Vossloh, Online-HV

10:00

DE: Hugo Boss, Online-HV

10:00

DE: Freenet, Online-HV

10:30

DE: Aareal Bank, Online-HV

14:00

DE: Morphosys, Online-HV

14:00

DE: Bechtle, Online-HV

20:00

US: Fed, Beige Book

22:05

US: HP, Ergebnis 2Q

N/A

DE: Hornbach Holding, Jahresergebnis