Tesla erfreut nachbörslich

Diese Analyse wurde am um Uhr erstellt.

Zum anschauen dieses Videos müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren.

Am deutschen Aktienmarkt dominierten zur Wochenmitte die roten Vorzeichen das Kursgeschehen. Händler verwiesen zur Begründung auf weiter gestiegene Corona-Infektionszahlen und die Unsicherheit mit Blick auf die am 3. November anstehende Wahl des nächsten US-Präsidenten. Der DAX gab um 1,40 Prozent auf 12.558 Punkte nach. MDAX und TecDAX verloren 1,90 und 1,51 Prozent. In den drei genannten Indizes gab es 14 Gewinner und 84 Verlierer. Das Abwärtsvolumen lag bei 96 Prozent. Das Gesamtvolumen im DAX betrug 62,6 Millionen Aktien (Vortag: 61,5) im Wert von 2,87 Milliarden EUR (10-Tages-Durchschnitt: 2,76). Alle Sektoren standen unter Druck. Am schwächsten präsentierten sich Bauwerte, Medientitel und Einzelhandelswerte. Merck stieg an der DAX-Spitze ohne Nachrichten um 0,36 Prozent. Delivery Hero büßte am anderen Indexende 3,98 Prozent ein.

An der Wall Street verlor der Dow zur Schlussglocke 0,34 Prozent auf 28.211 Punkte. Der technologielastige Nasdaq 100 gab um 0,10 Prozent auf 11.665 Zähler nach. 64 Prozent der Werte an der NYSE schlossen im Minus. Das Abwärtsvolumen lag bei 59 Prozent. Es gab 62 neue 52-Wochen-Hochs und 26 Tiefs. Alle Sektoren bis auf Kommunikationsdienstleister und nicht-zyklischer Konsum sahen Abschläge. Am schwächsten tendierten Energieaktien und Industriewerte.

Am Devisenmarkt litt der US-Dollar unter der Aussicht auf eine mögliche Verständigung auf ein Konjunkturpaket noch vor der Wahl zum US-Präsidenten. Der Dollar-Index notierte gegen Ende des New Yorker Handels 0,46 Prozent schwächer auf einem 7-Wochen-Tief bei 92,61 Punkten. EUR/USD legte um 0,36 Prozent auf ein 5-Wochen-Hoch bei 1,1863 USD zu. Stark gesucht war das Pfund Sterling nach gesunkenen Risiken für einen ungeordneten Brexit. Bitcoin haussierte um 7,31 Prozent auf 12.783 USD und markierte damit den höchsten Stand seit Juli 2019. Beflügelnd für die Kryptowährung wirkte, dass der Zahlungsdienstleister Paypal ab Januar kommenden Jahres die Bezahlung mit Bitcoin ermöglichen wird. 

Der S&P GSCI Rohstoffindex sank um 1,28 Prozent auf 360,10 Punkte. Brent-Öl verbilligte sich nach den wöchentlichen Lagerbestandsdaten aus den USA um 3,31 Prozent auf 41,73 USD. Die US-Sorte WTI verlor 3,98 Prozent auf 40,04 USD. Der Preis für US-Erdgas sprang um 2,45 Prozent nach oben auf 3,34 USD. Comex-Kupfer legte um 1,49 Prozent auf 3,20 USD zu und markierte damit ein neues 2-Jahres-Hoch. Gold notierte 0,61 Prozent fester bei 1.927 USD (1.623 EUR). Silber und Platin verbuchten Zugewinne von 0,62 und 1,62 Prozent.

Am Rentenmarkt profitierten die Anleiherenditen von Entspannungssignalen bei den Verhandlungen um den Brexit sowie um das US-Konjunkturpaket. Die Umlaufrendite stieg um vier Basispunkte auf minus 0,59 Prozent. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen endete einen Basispunkt höher bei ebenfalls minus 0,59 Prozent. Der Euro-Bund-Future schloss 0,07 Prozent tiefer bei 175,56 Punkten. Die Rendite zehnjähriger US-Treasury Notes kletterte um zwei Basispunkte auf 0,83 Prozent.

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute früh auf breiter Front schwächer. Belastend wirkte die Meldung, dass Russland und der Iran versucht haben, Einfluss auf die US-Präsidentschaftswahl zu nehmen. Der MSCI Asia Pacific Index handelte 0,89 Prozent tiefer bei 175,43 Punkten.

Heute richtet sich der Blick von der Makroseite vor allem auf die US-Daten zu den wöchentlichen Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe sowie zum Verkauf bestehender Häuser. Unternehmensseitig gibt es Geschäftszahlen unter anderem von Unilever, Coca-Cola, AT&T und Intel (nach US-Börsenschluss). Bereits gestern nach US-Börsenschluss präsentierte Tesla seine Zahlen zum dritten Quartal, die die Markterwartungen übertrafen. Zudem bestätigte der Konzern das Ziel von 500.000 Auslieferungen im laufenden Jahr. Im nachbörslichen US-Handel legte die Aktie des Elektroautobauers um rund 3,3 Prozent zu. Der Autozulieferer Continental berichtete gestern Abend über seinen Geschäftsverlauf. Nachbörslich verlor die Aktie in Reaktion hierauf rund 0,5 Prozent.
 

 

 

Produktideen

Tesla Inc

Faktor-Optionsschein

Faktor-Optionsschein

Typ

Long

Short

WKN

SB44EG

SB26UN

Laufzeit

open end

open end

Faktor

4

4

Preis*

3,16 EUR

0,44 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Indexstände

Indizes

Letzter
Schlusskurs

Veränderung
absolut

Zum Vortag
prozentual

Aktienmärkte weltweit

DAX30

12.557,64

-179,31

-1,40%

MDAX

27.165,35

-527,54

-1,90%

TecDAX

3.062,32

-47,08

-1,51%

EURO STOXX 50

3.180,70

-47,17

-1,46%

Dow Jones

28.210,82

-97,97

-0,34%

Nasdaq 100

11.665,36

-12,47

-0,10%

S&P 500

3.435,56

-7,56

-0,21%

Nikkei 225

23.482,48

-156,98

-0,66%

Währungen

EUR/USD

1,1863

+0,0042

+0,36%

EUR/JPY

123,98

-0,66

-0,53%

EUR/GBP

0,9017

-0,0112

-1,22%

EUR/CHF

1,0732

+0,0014

+0,13%

USD/JPY

104,52

-0,98

-0,93%

GBP/USD

1,3154

+0,0209

+1,61%

AUD/USD

0,7122

+0,0075

+1,06%

Rohstoffe

Öl (Brent)

41,73 USD

-1,43

-3,31%

Öl (WTI)

40,04 USD

-1,66

-3,98%

Gold (Comex)

1.927,00 USD

+11,60

+0,61%

Silber (Comex)

25,14 USD

+0,16

+0,62%

Kupfer (Comex)

3,1950 USD

+0,0470

+1,49%

Bund Future

175,56 EUR

-0,13

-0,07%

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

07:00

DE: Adva Optical Networking, Ergebnis 3Q

07:00

CH: STMicroelectronics, Ergebnis 3Q

07:30

FR: Schneider Electric, Umsatz 3Q

07:30

FR: Pernod-Ricard, Umsatz 1Q

08:00

DE: GfK-Konsumklimaindikator November

-3,0

08:00

DE: Amadeus Fire, Ergebnis 9 Monate

08:00

NL: Unilever, Trading Statement 3Q

08:45

FR: Geschäftsklimaindex Oktober

95

12:00

US: Dow Inc, Ergebnis 3Q

12:55

US: Coca-Cola, Ergebnis 3Q

13:00

US: American Airlines, Ergebnis 3Q

13:00

US: AT&T, Ergebnis 3Q

14:30

US: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)

875.000

16:00

US: Verkauf bestehender Häuser September

+6,2% gg Vm

16:00

US: Index der Frühindikatoren September

+0,6% gg Vm

16:00

EU: Index Verbrauchervertrauen Oktober

-15,0

17:45

FR: Kering, Umsatz 3Q

17:45

FR: Accor, Umsatz 3Q

17:45

FR: Michelin, Umsatz 9 Monate

18:00

FR: L'Oreal, Umsatz 3Q

22:02

US: Intel, Ergebnis 3Q