Delivery Hero nach Zahlen fest

Diese Analyse wurde am um Uhr erstellt.

Zum anschauen dieses Videos müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren.

Der deutsche Aktienmarkt setzte zur Wochenmitte seinen Ausverkauf beschleunigt und bei hohem Handelsvolumen fort. Für schlechte Stimmung sorgte die Aussicht auf einen von Bund und Ländern avisierten teilweisen Lockdown ab dem kommenden Montag. Der DAX sackte um 4,17 Prozent auf 11.561 Punkte ab. MDAX und TecDAX verloren 2,70 und 2,92 Prozent. In den drei Indizes gab es 95 Verlierer und lediglich drei Gewinner. Das Abwärtsvolumen lag bei 96 Prozent. Im DAX wechselten 137,2 Millionen Aktien (Vortag: 87,4) im Wert von 6,12 Milliarden EUR (10-Tages-Durchschnitt: 3,17) den Besitzer. Alle Sektoren mussten Federn lassen. Am schwächsten präsentierten sich Technologiewerte und Automobiltitel. Delivery Hero widersetzte sich als einziger DAX-Wert dem Negativtrend und rückte nach erfreulichen Quartalszahlen um 0,90 Prozent vor. Die rote Laterne hielt nachrichtenlos Infineon mit einem Abschlag von 7,61 Prozent. Covestro und BASF büßten 6,76 und 6,73 Prozent ein.

An der Wall Street endete der Dow 3,43 Prozent schwächer bei 26.520 Punkten. Für den von Technologiewerten geprägten Nasdaq 100 ging es um 3,93 Prozent abwärts auf 11.143 Zähler. 90 Prozent der Werte an der NYSE mussten Abschläge hinnehmen. Das Abwärtsvolumen lag bei 88 Prozent. 14 neuen 52-Wochen-Hochs standen 98 Tiefs gegenüber. Alle Sektorenindizes sackten deutlich ab. Am schwächsten tendierten Technologiewerte und Energieaktien.

Am Devisenmarkt waren sichere Häfen stark gesucht. Der Dollar-Index notierte gegen Ende des New Yorker Handels 0,31 Prozent fester bei 93,43 Punkten. Auch Yen und Franken standen in der Anlegergunst weit vorne. Am schwächsten unter den Hauptwährungen präsentierten sich die Rohstoffdevisen Austral-Dollar und Kanada-Dollar. EUR/USD sank um 0,40 Prozent auf 1,1748 USD.

Der S&P GSCI Rohstoffindex fiel um 3,00 Prozent auf 346,55 Punkte. Brent-Öl verbilligte sich um 5,17 Prozent auf 39,07 USD. Die US-Sorte WTI gab nach den wöchentlichen Lagerbestandsdaten um 5,61 Prozent auf 37,35 USD nach. Gold büßte 1,83 Prozent auf ein Monatstief bei 1.877 USD (1.598 EUR) ein und verletzte damit die in den vergangenen Wochen wiederholt getestete 100-Tage-Linie.

Am Rentenmarkt sackte die Umlaufrendite um fünf Basispunkte auf minus 0,64 Prozent ab. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen notierte am Abend einen Basispunkt tiefer bei minus 0,63 Prozent. Der Euro-Bund-Future schloss nach zwischenzeitlich deutlicheren Zugewinnen noch 0,03 Prozent höher bei 176,10 Punkten. Die Rendite zehnjähriger US-Treasury Notes verharrte bei 0,79 Prozent.

Die asiatischen Aktienmärkte tendierten heute früh belastet von den schwachen Vorgaben von der Wall Street auf breiter Front abwärts. Der MSCI Asia Pacific Index fiel um 0,36 Prozent auf 174,44 Punkte. Die Aktie von Samsung Electronics notierte nach Quartalszahlen rund 2,4 Prozent schwächer, während Sony-Papiere nach der Vorlage des Zahlenwerks um rund 6,0 Prozent zulegen konnten. Die Bank of Japan ließ wie allgemein erwartet ihre Geldpolitik unverändert. Jedoch senkte die Notenbank ihre Wachstumsprognose für das laufende Fiskaljahr.

Heute richtet sich der Fokus auf die Sitzung der EZB. Experten erwarten keine Veränderung der Geldpolitik. Von der Makroseite sind daneben vor allem die US-Daten zu den wöchentlichen Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe sowie zum BIP im dritten Quartal relevant. Unternehmensseitig gibt es Geschäftszahlen unter anderem von FMC, Fresenius SE und Volkswagen. Nach US-Börsenschluss öffnen die Tech-Giganten Apple, Alphabet, Amazon und Facebook ihre Bücher.

 

 

Produktideen

Delivery Hero SE

Unlimited Turbo

Unlimited Turbo

Typ

Call

Put

WKN

SR9MBP

SB98YZ

Laufzeit

open end

open end

Basispreis

74,16 EUR

122,63 EUR

Barriere

77,88 EUR

116,48 EUR

Hebel

3,8

4,3

Preis*

2,54 EUR

2,33 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Indexstände

Indizes

Letzter
Schlusskurs

Veränderung
absolut

Zum Vortag
prozentual

Aktienmärkte weltweit

DAX30

11.560,51

-503,06

-4,17%

MDAX

25.884,13

-720,65

-2,70%

TecDAX

2.829,31

-85,15

-2,92%

EURO STOXX 50

2.963,54

-107,06

-3,48%

Dow Jones

26.519,95

-943,24

-3,43%

Nasdaq 100

11.142,75

-456,18

-3,93%

S&P 500

3.271,03

-119,65

-3,52%

Nikkei 225

23.331,94

-86,57

-0,37%

Währungen

EUR/USD

1,1748

-0,0047

-0,40%

EUR/JPY

122,56

-0,58

-0,47%

EUR/GBP

0,9048

+0,0007

+0,08%

EUR/CHF

1,0694

-0,0023

-0,21%

USD/JPY

104,32

-0,09

-0,08%

GBP/USD

1,2983

-0,0060

-0,46%

AUD/USD

0,7044

-0,0085

-1,19%

Rohstoffe

Öl (Brent)

39,07 USD

-2,13

-5,17%

Öl (WTI)

37,35 USD

-2,22

-5,61%

Gold (Comex)

1.876,90 USD

-35,00

-1,83%

Silber (Comex)

23,42 USD

-1,15

-4,68%

Kupfer (Comex)

3,0655 USD

-0,0280

-0,91%

Bund Future

176,10 EUR

+0,06

+0,03%

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

06:30

NL: Airbus, Ergebnis 3Q

06:45

CH: Credit Suisse, Ergebnis 3Q

06:55

DE: Kion Group, Ergebnis 3Q

06:55

DE: Grenke, Ergebnis 3Q

07:00

DE: FMC, Ergebnis 3Q

07:00

DE: Fresenius SE, Ergebnis 3Q

07:00

DE: Siltronic, Ergebnis 3Q

07:00

DE: Nemetschek, Ergebnis 3Q

07:00

DE: Kuka, Ergebnis 3Q

07:00

DE: Takkt, Ergebnis 3Q

07:00

AT: OMV, Ergebnis 3Q

07:00

FI: Nokia, Ergebnis 3Q

07:00

BE: Anheuser-Busch, Ergebnis 3Q

07:15

DE: Wacker Chemie, Ergebnis 3Q

07:30

DE: Volkswagen, Ergebnis 3Q

07:30

DE: Symrise, Trading-Update 9 Monate

07:30

DE: Aixtron, Ergebnis 3Q

07:30

DE: Drägerwerk, Ergebnis 3Q

07:30

DE: Vossloh, Ergebnis 9 Monate

07:30

DE: Schaltbau Holding, Ergebnis 9 Monate

07:30

DE: Befesa, Ergebnis 3Q

07:30

ES: Telefonica, Ergebnis 3Q

07:30

FR: Sanofi, Ergebnis 3Q

08:00

DE: MTU, Ergebnis 3Q

08:00

DE: LPKF, Ergebnis 3Q

08:00

DE: DMG Mori, Ergebnis 3Q

08:00

NL: Royal Dutch Shell, Ergebnis 3Q

08:00

GB: Lloyds Banking Group, Ergebnis 3Q

08:00

GB: BT Group, Ergebnis 1H

08:05

ES: Repsol, Ergebnis 3Q

09:15

DE: Fashionette, Erstnotiz

09:15

DE: Grammer, Ergebnis 3Q

09:55

DE: Arbeitsmarktdaten Oktober

-5.000/6,3%

11:00

EU: Index Wirtschaftsstimmung Oktober

89,6

11:00

US: Dupont, Ergebnis 3Q

11:00

US: Spotify, Ergebnis 3Q

11:30

US: Blue Apron, Ergebnis 3Q

12:30

US: Intercontinental Exchange, Ergebnis 3Q

13:30

US: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)

778.000

13:30

US: BIP 3Q

+32,0% gg Vq

13:45

EU: EZB, Zinsentscheidung

0,00%

14:00

DE: Verbraucherpreise Oktober

-0,3% gg Vj

14:00

DE: Deutsche Börse, Telko zu 3Q

14:30

EU: EZB, PK

17:50

FR: Saint-Gobain, Umsatz 3Q

21:00

US: Twitter, Ergebnis 3Q

21:01

US: Amazon.com, Ergebnis 3Q

21:05

US: Facebook, Ergebnis 3Q

21:05

US: Starbucks, Ergebnis 4Q

21:15

US: Alphabet, Ergebnis 3Q

21:30

US: Apple, Ergebnis 4Q