BMW - Lücke im Fokus

Diese Analyse wurde am um Uhr erstellt.

Die BMW-Aktie (WKN: 519000) bewegt sich ausgehend vom im Jahr 2015 verzeichneten Rekordhoch bei 123,75 EUR in einem langfristigen Abwärtstrend. Die Baisse schickte sie im Rahmen von zwei zyklischen Abwärtswellen bis auf ein im März erreichtes 10-Jahres-Tief bei 36,59 EUR und damit an das 100%-Projektionsniveau der ersten Welle. Seither arbeitet sich der Anteilsschein des Münchener Autobauers nordwärts. Zuletzt konnte er eine mehrwöchige Seitwärtsphase nach oben verlassen und die zuvor deckelnde 200-Tage-Linie signifikant überwinden. Ein bullishes Anschlusssignal entstünde nun, falls ein deutlicher Tagesschluss oberhalb der erreichten Kurslücke vom 24. Februar (Oberkante bei 64,08 EUR) gelingt. Als aktive mittelfristige Zielzone fungiert der Widerstandsbereich 67,28—70,56 EUR. Erst mit einer nachhaltigen Überwindung dieser Zone würde sich auch das längerfristige Chartbild beginnen aufzuhellen. Mit Blick auf die Unterseite wäre ein Rutsch unter 62,40 EUR per Tagesschluss als Warnsignal für einen möglichen Rücksetzer in Richtung 59,37-59,73 EUR aufzufassen. Solange die letztgenannte Zone nicht nachhaltig unterschritten wird, bleibt das mittelfristige Chartbild positiv zu werten. Darunter entstünden Abwärtsrisiken in Richtung 53,85-54,23 EUR.

 

Produktideen

Faktor-Zertifikat

Faktor-Zertifikat

Typ

Long

Short

WKN

SB0CF7

SR8WEQ

Laufzeit

open end

open end

Faktor

4

4

Preis*

15,87 EUR

3,81 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.