Beyond Meat haussiert

Diese Analyse wurde am um Uhr erstellt.

Zum anschauen dieses Videos müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren.

Der deutsche Aktienmarkt bot am Dienstag nach der Rally des Vortages ein uneinheitliches Bild. Vor dem ersten Fernsehduell zwischen US-Präsident Donald Trump und seinem demokratischen Herausforderer Joe Biden wollten sich die Anleger nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Der DAX schloss 0,35 Prozent schwächer bei 12.825 Punkten. Der MDAX der mittelgroßen Werte notierte unverändert bei 26.969 Punkten. Für den TecDAX ging es derweil um 0,36 Prozent nach oben auf 3.080 Zähler. In den drei genannten Indizes gab es 47 Gewinner und 50 Verlierer. Das Abwärtsvolumen dominierte mit 69 Prozent. Das Gesamtvolumen im DAX betrug 49,8 Millionen Aktien (Vortag: 112,5) im Wert von 2,35 Milliarden EUR (10-Tages-Durchschnitt: 3,93). Stärkste Sektoren waren Einzelhandel und Technologie. Am schwächsten präsentierten sich Bauwerte und Banken. RWE verbesserte sich an der DAX-Spitze nachrichtenlos um 2,00 Prozent. Delivery Hero und Henkel legten dahinter um jeweils 1,80 Prozent zu. Deutsche Bank sackte nach Gewinnmitnahmen um 2,72 Prozent ab und stellte damit den schwächsten Wert im Leitindex. Munich Re und Bayer verloren 1,93 und 1,29 Prozent. 

An der Wall Street gab der Dow Jones Industrial um 0,47 Prozent auf 27.453 Punkte nach. Ein besser als erwartetes Verbrauchervertrauen bot den Kursen keine Unterstützung. Der von Technologiewerten geprägte Nasdaq 100 fiel um 0,36 Prozent auf 11.323 Zähler. 61 Prozent der Werte an der NYSE verbuchten Abschläge. Das Abwärtsvolumen lag bei 71 Prozent. 56 neuen 52-Wochen-Hochs standen elf neue Tiefs gegenüber. Mit Blick auf die Sektorenperformance konnten lediglich Kommunikationsdienstleister zulegen. Am deutlichsten nach unten ging es mit Energiewerten und Finanztiteln. Beyond Meat haussierte um gut 9 Prozent, nachdem der Konzern gemeldet hatte, seine Zusammenarbeit mit Walmart zukünftig deutlich auszubauen.

Am Devisenmarkt stand der US-Dollar den zweiten Tag in Folge unter Druck. Der Dollar-Index notierte gegen Ende des New Yorker Handels 0,30 Prozent tiefer bei 93,87 Punkten. EUR/USD legte um 0,66 Prozent auf 1,1742 USD zu. Am stärksten nach oben unter den Hauptwährungen ging es mit dem Austral-Dollar. Die deutlichsten Abgaben waren beim Yen zu beobachten. 

Der S&P GSCI Rohstoffindex sackte um 1,62 Prozent auf 344,88 Punkte ab. Brent-Öl verbilligte sich mit Nachfragesorgen um 3,84 Prozent auf 40,80 USD. Der Preis für US-Erdgas brach um 9,23 Prozent auf 2,54 USD ein. Comex-Kupfer gewann 0,27 Prozent auf 3,00 USD hinzu. Gold verbesserte sich um 0,98 Prozent auf 1.901 USD (1.616 EUR). Silber haussierte um 3,31 Prozent auf 24,39 USD.

Am Rentenmarkt sank die Umlaufrendite um drei Basispunkte auf minus 0,55 Prozent. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen notierte am Abend zwei Basispunkte tiefer bei ebenfalls minus 0,55 Prozent und verzeichnete damit ein Monatstief. Der Euro-Bund-Future schloss 0,16 Prozent fester bei 174,85 Punkten. Die Rendite zehnjähriger US-Treasury Notes gab um einen Basispunkt auf 0,66 Prozent nach.

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute früh nach besser als erwarteten Einkaufsmanagerindizes aus China überwiegend von der freundlichen Seite. Der MSCI Asia Pacific Index handelte belastet von schwachen japanischen Aktien dennoch 0,18 Prozent tiefer bei 169,96 Punkten. Die Börsen in Südkorea blieben feiertagsbedingt geschlossen.

Heute stehen von der Makroseite die Daten zum US-BIP sowie der Chicagoer Einkaufsmanagerindex im Fokus. Unternehmensseitig hält Volkswagen seine virtuelle Hauptversammlung ab.

 

Produktideen

Beyond Meat

Unlimited Turbo

Unlimited Turbo

Typ

Call

Call

WKN

SB48X3

SB5L5V

Laufzeit

open end

open end

Basispreis

112,49 USD

130,69 USD

Barriere

122,37 USD

142,37 USD

Hebel

3,1

4,7

Preis*

4,53 EUR

2,98 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Indexstände

Indizes

Letzter
Schlusskurs

Veränderung
absolut

Zum Vortag
prozentual

Aktienmärkte weltweit

DAX30

12.825,82

-45,05

-0,35%

MDAX

26.969,27

+2,35

+0,00%

TecDAX

3.079,51

+11,24

+0,36%

EURO STOXX 50

3.214,30

-8,89

-0,27%

Dow Jones

27.452,66

-131,40

-0,47%

Nasdaq 100

11.322,95

-41,49

-0,36%

S&P 500

3.335,47

-16,13

-0,48%

Nikkei 225

23.232,92

-306,18

-1,30%

Währungen

EUR/USD

1,1742

+0,0077

+0,66%

EUR/JPY

124,08

+1,25

+1,02%

EUR/GBP

0,9127

+0,0040

+0,43%

EUR/CHF

1,0794

+0,0017

+0,16%

USD/JPY

105,68

+0,19

+0,18%

GBP/USD

1,2863

+0,0034

+0,26%

AUD/USD

0,7132

+0,0061

+0,87%

Rohstoffe

Öl (Brent)

40,80 USD

-1,63

-3,84%

Öl (WTI)

39,00 USD

-1,60

-3,94%

Gold (Comex)

1.900,80 USD

+18,50

+0,98%

Silber (Comex)

24,39 USD

+0,78

+3,31%

Kupfer (Comex)

2,9980 USD

+0,0080

+0,27%

Bund Future

174,85 EUR

+0,28

+0,16%

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

08:00

DE: Importpreise August

-4,1% gg Vj

08:00

DE: Einzelhandelsumsatz August

+0,5% gg Vm

08:00

GB: BIP 2Q

-20,4% gg Vq

09:00

DE: Drägerwerk, Online-HV

09:30

EU: Rede von EZB-Präsidentin Lagarde

09:55

DE: Arbeitsmarktdaten September

-6.000/6,4%

10:00

DE: Volkswagen, Online-HV

11:00

DE: Leifheit, Online-HV

14:00

FR: Total SE, Strategy & Outlook Presentation

14:15

US: ADP-Arbeitsmarktdaten September

+600.000

14:30

US: BIP 2Q

-31,7% gg Vq

15:45

US: Einkaufsmanagerindex Chicago September

51,9

16:30

US: Rohöllagerbestände (Woche)