SAP nach Zahlen gesucht

Diese Analyse wurde am um Uhr erstellt.

Zum anschauen dieses Videos müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren.

Der deutsche Aktienmarkt handelte zur Wochenmitte auf hohem Niveau seitwärts. Der DAX verlor 0,16 Prozent auf 15.209 Punkte. Der TecDAX notierte 0,12 Prozent schwächer bei 3.483 Punkten. Für den MDAX der mittelgroßen Werte ging es derweil um 0,13 Prozent aufwärts auf 32.709 Zähler. In den drei genannten Indizes gab es 47 Gewinner und 49 Verlierer. Das Abwärtsvolumen lag bei 60 Prozent. Stark gesucht waren mit Blick auf die Sektorenperformance die Banken mit positiven Branchen-Vorgaben durch die US-Bilanzsaison. Ebenfalls gesucht waren Softwaretitel und Technologiewerte. SAP hatte am Vorabend mit einem deutlich stärker als von Experten erwarteten Anstieg der operativen Gewinnmarge und einer Anhebung des Ausblicks positiv überrascht. Die Aktie gewann 1,11 Prozent auf 113,40 EUR hinzu. Deutsche Wohnen kletterte vor der heutigen Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zum Mietendeckel als stärkster DAX-Wert um 2,93 Prozent. Covestro verbesserte sich nach einer Anhebung des Ausblicks um 0,66 Prozent. Transportwerte und Versorger neigten am Berichtstag zur Schwäche. Deutsche Post bildete ohne Nachrichten mit einem Minus von 2,16 Prozent das Schlusslicht im Leitindex. E.ON büßte 1,56 Prozent ein.

An der Wall Street gewann der Dow Jones Industrial zur Schlussglocke 0,15 Prozent auf 33.731 Punkte hinzu. Der von Technologiewerten geprägte Nasdaq 100 fiel indes um 1,30 Prozent auf 13.804 Punkte und rutschte damit wieder unter das erst am Vortag überwundene Februar-Hoch zurück. 56 Prozent der Werte an der NYSE schlossen im Plus. Das Aufwärtsvolumen lag bei 63 Prozent. Es gab 292 neue 52-Wochen-Hochs und 19 Tiefs. Stärkste Sektoren waren Energie und Rohstoffe. Am schwächsten tendierten Technologiewerte und Kommunikationsdienstleister. Banken standen mit dem Start der Berichtssaison im besonderen Anlegerfokus und präsentierten durch die Bank besser als erwartete Geschäftszahlen. Goldman Sachs und Wells Fargo konnten nach ihrer Zahlenvorlage um 5,53 respektive 2,31 Prozent zulegen, währen JP Morgan um 1,68 Prozent nachgab. Die Aktie der größten US-Handelsplattform für Kryptowährungen Coinbase feierte ihr Börsendebüt. Am Ende stand gegenüber dem Referenzpreis ein Plus von 31 Prozent zu Buche. Der US-Dollar stand unter Druck und verzeichnete gemessen am Dollar-Index ein 4-Wochen-Tief. EUR/USD legte um 0,26 Prozent auf ein 4-Wochen-Hoch bei 1,1979 USD zu. Der S&P GSCI Rohstoffindex haussierte um 2,92 Prozent auf 487,51 Punkte und brach damit dynamisch aus einer mehrwöchigen Handelsspanne nach oben aus. Brent-Öl verteuerte sich um 4,18 Prozent auf 66,33 USD. Kupfer stieg an der Comex um 1,91 Prozent auf 4,11 USD. Gold fiel derweil um 0,61 Prozent auf 1.737 USD.

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute früh uneinheitlich. Der MSCI Asia Pacific Index gab um 0,05 Prozent nach. Der S&P Future notierte zuletzt 0,16 Prozent fester. Für den DAX wird gemäß der vorbörslichen Indikation (15.223) ein Handelsstart im Plus erwartet.

Heute richtet sich der Blick von der Makroseite vor allem auf die US-Daten zum Einzelhandelsumsatz und zur Industrieproduktion. Unternehmensseitig gibt es Geschäftszahlen unter anderem von Bank of America, Citigroup und Unitedhealth. Die Aktie von Drägerwerk könnte Impulse von gestern nachbörslich vorgelegten Quartalszahlen erhalten.

 

Produktideen

SAP SE

Faktor-Optionsschein

Faktor-Optionsschein

Typ

Long

Short

WKN

SB0CHD

SR8WFU

Laufzeit

open end

open end

Faktor

4

4

Preis*

3,08 EUR

3,22 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Indexstände

Indizes

Letzter
Schlusskurs

Veränderung
absolut

Zum Vortag
prozentual

Aktienmärkte weltweit

DAX30

15.209,15

-25,21

-0,16%

MDAX

32.709,11

+42,97

+0,13%

TecDAX

3.482,80

-4,23

-0,12%

EURO STOXX 50

3.976,28

+9,29

+0,23%

Dow Jones

33.730,89

+53,62

+0,15%

Nasdaq 100

13.803,91

-182,57

-1,30%

S&P 500

4.124,66

-16,93

-0,40%

Nikkei 225

29.642,69

+21,70

+0,07%

Währungen

EUR/USD

1,1979

+0,0031

+0,26%

EUR/JPY

130,45

+0,15

+0,11%

EUR/GBP

0,8692

+0,0021

+0,24%

EUR/CHF

1,1054

+0,0058

+0,53%

USD/JPY

108,90

-0,16

-0,14%

GBP/USD

1,3779

+0,0031

+0,22%

AUD/USD

0,7724

+0,0086

+1,12%

Rohstoffe

Öl (Brent)

66,33 USD

+2,66

+4,18%

Öl (WTI)

62,85 USD

+2,67

+4,44%

Gold (Comex)

1.737,90 USD

-10,60

-0,61%

Silber (Comex)

25,48 USD

+0,05

+0,19%

Kupfer (Comex)

4,1085 USD

+0,0770

+1,91%

Bund Future

170,74 EUR

-0,76

-0,44%

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

07:00

DE: Fraport, Verkehrszahlen März

08:00

DE: Verbraucherpreise März

+1,7% gg Vj

09:30

DE: BVerfG, Senatsbeschluss zum Berliner Mietendeckel

10:00

DE: Bilfinger, Online-HV

11:55

US: Unitedhealth, Ergebnis 1Q

12:00

US: Pepsico, Ergebnis 1Q

12:30

DE: Centogene, Jahresergebnis

12:45

US: Bank of America, Ergebnis 1Q

14:00

US: Citigroup, Ergebnis 1Q

14:30

US: Einzelhandelsumsatz März

+6,1% gg Vm

14:30

US: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)

710.000

14:30

US: Philadelphia-Fed-Index April

42,0

14:30

US: Empire State Mfg Index April

20,0

14:30

NL: Stellantis, Online-HV

15:15

US: Industrieproduktion März

+2,7% gg Vm

16:00

US: Lagerbestände Februar

+0,5% gg Vm

18:00

FR: L'Oreal, Umsatz 1Q

22:10

US: Alcoa, Ergebnis 1Q

N/A

DE: Curevac, Ergebnis 4Q