Deutsche Telekom erhöht den Ausblick

Diese Analyse wurde am um Uhr erstellt.

Zum anschauen dieses Videos müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren.

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt zeigten sich am Donnerstag in Kauflaune. Für Kaufinteresse dürfte vor allem der am Vortag erfolgte Ausbruch des DAX aus seiner etablierten Handelsspanne auf ein neues Rekordhoch gesorgt haben. Am Berichtstag legte der Leitindex um weitere 0,70 Prozent auf 15.938 Punkte zu. Im Handelsverlauf markierte er eine neue Bestmarke bei 15.964 Punkten. MDAX und TecDAX verbesserten sich um 0,12 und 0,67 Prozent. In den drei genannten Indizes gab es 60 Gewinner und 36 Verlierer. Das Aufwärtsvolumen lag bei 59 Prozent. Stärkster Sektor war der für Telekommunikation, nachdem die Deutsche Telekom positiv aufgenommene Quartalszahlen vorgelegt hatte. Zudem erfreute sie mit einer erneuten Anhebung der Jahresprognose. Die Aktie des Bonner Konzerns stieg an der DAX-Spitze um 2,80 Prozent. Delivery Hero brach am anderen Indexende nach enttäuschenden Zahlen um 7,58 Prozent ein. Henkel büßte ebenfalls nach Zahlen 1,56 Prozent ein. Zwar hatte das Unternehmen die Umsatzprognose für das laufende Jahr erneut angehoben, doch zeigte es sich nun zurückhaltender bei der operativen Gewinnmarge. Um 1,60 Prozent zulegen konnte die Aktie von adidas. Der fränkische Sportartikelhersteller hatte die Fitnessmarke Reebok für bis zu 2,1 Milliarden EUR veräußert.

An der Wall Street verabschiedete sich der Dow Jones Industrial 0,04 Prozent fester bei 35.500 Punkten aus dem Handel. Der von Technologiewerten geprägte Nasdaq 100 konnte um 0,40 Prozent auf 15.089 Zähler zulegen. Sowohl an der NYSE als auch an der Nasdaq gestaltete sich die Marktbreite auffällig schwach. An der NYSE gab es 1.511 Gewinner (Nasdaq: 1.849) und 1.764 Verlierer (Nasdaq: 2.483). Das Abwärtsvolumen an der NYSE betrug 58 Prozent. 162 neuen 52-Wochen-Hochs standen 43 Tiefs gegenüber. Stärkste Sektoren waren HealthCare und Technologie. Am schwächsten tendierten die zyklischen Sektoren Industrie und Rohstoffe.

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute auf breiter Front schwächer. Der MSCI Asia Pacific Index handelte 0,51 Prozent tiefer bei 199,36 Punkten. Der S&P Future notierte zuletzt kaum verändert. Für den DAX wird gemäß der vorbörslichen Indikation (15.929) ein etwas leichterer Handelsstart erwartet.

Heute richtet sich der Blick von der Makroseite auf den US-Verbraucherstimmungsindex der Universität Michigan für den August. Unternehmensseitig gibt es Geschäftszahlen unter anderem von Deutsche Wohnen, Knorr-Bremse und Varta. Disney hatte gestern bereits nach US-Börsenschluss die Quartalszahlen präsentiert und reagierte darauf im nachbörslichen Handel mit einem Aufschlag von rund 5,6 Prozent. Der Unterhaltungskonzern konnte sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn die Markterwartungen übertreffen.

 

Produktideen

Deutsche Telekom

Faktor-Optionsschein

Faktor-Optionsschein

Typ

Long

Short

WKN

SB0CHR

SR8WF6

Laufzeit

open end

open end

Faktor

4

4

Preis*

27,07 EUR

1,45 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Zum anschauen der Echtzeit-Indexstände müssen Sie
unsere Statistik-Cookies akzeptieren.

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

07:00

DE: Knorr-Bremse, Ergebnis 2Q

07:00

DE: Encavis, Ergebnis 2Q

07:00

DE: Deutsche Wohnen, Ergebnis 1H

07:00

DE: Varta, Ergebnis 1H

07:25

DE: Tele Columbus, Ergebnis 2Q

07:30

DE: Gea Group, Ergebnis 2Q

07:30

DE: MVV Energie, Ergebnis 9 Monate

09:15

DE: W&W, Ergebnis 1H

14:30

US: Import- und Exportpreise Juli

+0,6% gg Vm

16:00

US: Univ. Mich. Verbraucherstimmung August

81,3

N/A

DE: Nagarro, Ergebnis 1H