Alphabet-Aktie haussiert nachbörslich

Diese Analyse wurde am um Uhr erstellt.

Zum anschauen dieses Videos müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren.

Am deutschen Aktienmarkt dominierten am Dienstag den zweiten Tag in Folge klar die positiven Vorzeichen. Der DAX schloss 1,56 Prozent fester bei 13.835 Punkten. MDAX und TecDAX zogen um 1,89 und 1,97 Prozent an. In den drei Indizes gab es 85 Gewinner und 13 Verlierer. Das Aufwärtsvolumen lag bei 79 Prozent. Stark gesucht waren vor allem zyklische Sektoren wie Industrie und Automobile. MTU verbesserte sich an der DAX-Spitze nachrichtenlos um 4,04 Prozent. FMC brach am anderen Ende um 10,31 Prozent ein. Das Unternehmen hatte gewarnt, dass das Konzernergebnis in diesem Jahr aufgrund der Pandemie um bis zu 25 Prozent fallen könnte. Die Aktie der Mutter Fresenius SE gab um 3,08 Prozent nach.

An der Wall Street endete der Dow Jones Industrial 1,57 Prozent höher bei 30.687 Punkten. Der von Technologiewerten geprägte Nasdaq 10 kletterte um 1,56 Prozent auf 13.456 Zähler. 75 Prozent der Werte an der NYSE schlossen im Plus. Das Aufwärtsvolumen lag bei 55 Prozent. Es gab 133 neue 52-Wochen-Hochs und kein neues Tief. Alle Sektorenindizes konnten deutlich zulegen. Goldman Sachs und Caterpillar setzten sich mit Aufschlägen von 4,46 und 4,21 Prozent an die Dow-Spitze.

Die Ölpreise legten mit Anzeichen dafür, dass die verabredeten Förderkürzungen wichtiger Ölförderländer eingehalten werden, deutlich zu. Brent-Öl verteuerte sich um 2,02 Prozent auf ein 12-Monats-Hoch bei 57,49 USD und brach damit aus einer mehrwöchigen Handelsspanne nach oben aus. Silber fiel an der Comex nach der vorausgegangenen spekulativ getriebenen Rally deutlich zurück und notierte an der Comex 8,63 Prozent tiefer bei 26,88 USD.

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute früh überwiegend von der freundlichen Seite. Der MSCI Asia Pacific Index kletterte zuletzt um 0,94 Prozent auf 212,01 Punkte. Gegen den Trend zeigte sich die Börse in Hongkong schwächer. Der S&P Future notierte 0,25 Prozent höher. Für den DAX wird mit Blick auf die vorbörsliche Indikation eine sehr feste Eröffnung (13.922) erwartet.

Heute stehen konjunkturseitig vor allem die Servicesektor-Einkaufsmanagerindizes für die Eurozone und die USA im Fokus. Experten erwarten, dass die Wachstumsdynamik im Januar gegenüber dem Vormonat nachgelassen hat. Unternehmensseitig gibt es Geschäftszahlen unter anderem von Siemens und Nemetschek. Nach US-Börsenschluss berichten Qualcomm, Ebay und Paypal über ihren Geschäftsverlauf. Freenet-Papiere dürften von der gestern Abend erfolgten Ankündigung einer Dividende und eines Aktienrückkaufprogramms profitieren. Bereits gestern nach US-Börsenschluss standen zudem Amazon und Alphabet aufgrund der Vorlage der Quartalszahlen im Blick. Die Aktie des weltweit größten Onlinehändlers Amazon notierte dabei im nachbörslichen Handel in Reaktion auf besser als erwartete Zahlen zuletzt lediglich leicht im Plus (+0,3%). Das Unternehmen teilte zudem mit, dass der Gründer Jeff Bezos sein Amt als CEO im dritten Quartal an Andy Jassy, den Leiter des Cloud-Geschäfts, abgeben wird. Für die Aktie der Google-Mutter Alphabet ging es derweil nachbörslich um rund 7,4 Prozent auf ein neues Rekordhoch nach oben. Der Konzern hatte seinen Umsatz im vergangenen Quartal um 23,5 Prozent und seinen Gewinn um knapp 43 Prozent steigern können.
 

Produktideen

Alphabet Inc C

Faktor-Optionsschein

Faktor-Optionsschein

Typ

Long

Short

WKN

SB01J0

SB0QX1

Laufzeit

open end

open end

Faktor

4

4

Preis*

17,94 EUR

1,37 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Indexstände

Indizes

Letzter
Schlusskurs

Veränderung
absolut

Zum Vortag
prozentual

Aktienmärkte weltweit

DAX30

13.835,16

+213,14

+1,56%

MDAX

32.037,68

+596,38

+1,89%

TecDAX

3.479,49

+67,32

+1,97%

EURO STOXX 50

3.590,46

+59,61

+1,68%

Dow Jones

30.687,48

+475,57

+1,57%

Nasdaq 100

13.456,11

+207,21

+1,56%

S&P 500

3.826,31

+52,45

+1,38%

Nikkei 225

28.646,50

+284,33

+1,00%

Währungen

EUR/USD

1,2023

-0,0037

-0,30%

EUR/JPY

126,32

-0,16

-0,12%

EUR/GBP

0,8805

-0,0015

-0,17%

EUR/CHF

1,0802

-0,0014

-0,13%

USD/JPY

105,07

+0,14

+0,14%

GBP/USD

1,3653

-0,0007

-0,05%

AUD/USD

0,7589

-0,0031

-0,41%

Rohstoffe

Öl (Brent)

57,49 USD

+1,14

+2,02%

Öl (WTI)

54,79 USD

+1,24

+2,32%

Gold (Comex)

1.833,20 USD

-27,60

-1,48%

Silber (Comex)

26,88 USD

-2,54

-8,63%

Kupfer (Comex)

3,5200 USD

-0,0260

-0,73%

Bund Future

176,75 EUR

-0,46

-0,26%

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

06:45

ES: Banco Santander, Ergebnis 4Q

07:00

DE: Siemens, Ergebnis 1Q

07:00

DE: Nemetschek, Jahresergebnis

07:00

JP: Sony Corp, Ergebnis 9 Monate

07:30

DK: Novo Nordisk, Ergebnis 4Q

08:00

GB: Vodafone Group, Trading Update 3Q

09:55

DE: Einkaufsmanagerindex Dienste Januar

46,8

10:00

EU: Einkaufsmanagerindex Dienste Januar

45,0

10:30

GB: Einkaufsmanagerindex Dienste Januar

38,8

11:00

EU: Verbraucherpreise Januar

+0,5% gg Vj

11:00

EU: Erzeugerpreise Dezember

-1,3% gg Vj

12:00

US: Spotify, Ergebnis 4Q

13:00

GB: Glaxosmithkline, Ergebnis 4Q

14:00

DE: FMC, Telefonkonferenz

14:15

US: ADP-Arbeitsmarktbericht Januar

+50.000

16:00

US: ISM-Index Dienste Januar

57,0

16:30

US: Rohöllagerbestände (Woche)

22:02

US: Qualcomm, Ergebnis 1Q

22:05

US: Ebay, Ergebnis 4Q

22:25

US: Paypal, Ergebnis 4Q

N/A

DE: Pkw-Neuzulassungen Januar