Tech-Werte unter Druck

Diese Analyse wurde am um Uhr erstellt.

Zum anschauen dieses Videos müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren.

Am deutschen Aktienmarkt überwogen am Donnerstag nach einem richtungslosen Geschäft die positiven Vorzeichen. Der DAX verabschiedete sich mit einem Aufschlag von 0,46 Prozent bei 15.604 Punkten aus dem Handel. Für den MDAX der mittelgroßen Werte ging es um 0,60 Prozent aufwärts auf 34.255 Punkte. Gegen den Trend gab der TecDAX um 0,38 Prozent auf 3.551 Zähler nach. In den drei genannten Indizes gab es 69 Gewinner und 27 Verlierer. Das Aufwärtsvolumen lag bei 74 Prozent. Bei der Sektoren-Performance hatten Medienwerte, Versicherungen und Banken die Nase vorn. Schwäche zeigten lediglich die Sektoren Technologie und Software. Covestro gewann als stärkster Wert im DAX ohne Nachrichten 1,87 Prozent hinzu. Infineon büßte am anderen Indexende 1,92 Prozent ein. Die Aktie litt unter einer schlechten Branchenstimmung, nachdem die Anteilsscheine von Micron an der Wall Street trotz positiver Geschäftszahlen deutlich unter Druck gerieten. Für die Nordex-Aktie ging es im TecDAX um 12,65 Prozent abwärts. Hier belastete die Ankündigung einer Kapitalerhöhung. Abseits der großen Indizes sackte Curevac um 10,53 Prozent ab, nachdem sich der Corona-Impfstoff des Unternehmens auch in der abschließenden Auswertung als wenig wirksam erwiesen hat.

An der Wall Street konnte der Dow Jones Industrial trotz schwächer als erwarteter Konjunkturdaten um 0,37 Prozent auf 34.634 Punkte zulegen. Der technologielastige Nasdaq 100 schloss 0,03 Prozent höher bei 14.560 Zählern. Die Marktbreite gestaltete sich positiv. 62 Prozent der Werte an der NYSE endeten im Plus. Das Aufwärtsvolumen lag bei 61 Prozent. Es gab 184 neue 52-Wochen-Hochs und lediglich fünf Tiefs. Alle Sektoren bis auf nicht-zyklischer Konsum (Consumer Staples) zeigten deutliche Kursgewinne. Am stärksten gesucht waren Energiewerte und Versorger. Rohöl der Nordseesorte Brent verteuerte sich um 1,38 Prozent auf 75,65 USD. Die Allianz OPEC+ verschob die Entscheidung über eine Anhebung der Öl-Produktion nach Differenzen zwischen den Vereinigten Arabischen Emiraten und Saudi-Arabien auf heute. Gold legte an der Comex um 0,29 Prozent auf 1.777 USD zu. Die Rendite zehnjähriger US-Treasuries stieg um drei Basispunkte auf 1,48 Prozent.

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute früh überwiegend von der schwachen Seite. Der MSCI Asia Pacific Index handelte 0,30 Prozent tiefer bei 206,10 Punkten. Vor allem Tech-Werte und Konsumwerte wurden verkauft, während Energiewerte gesucht waren. Für den chinesischen CSI 300 ging es um 2,38 Prozent nach unten. Der S&P Future notierte zuletzt 0,12 Prozent fester. Für den DAX wird gemäß der vorbörslichen Indikation (15.597) ein wenig veränderter Handelsstart erwartet.

Heute richtet sich der Blick von der Makroseite ganz klar auf die offiziellen US-Arbeitsmarktdaten für den Juni. Experten erwarten im Schnitt einen Anstieg der Beschäftigung außerhalb der Landwirtschaft um 706.000 nach 559.000 im Vormonat. Deutliche Kursausschläge an den Finanzmärkten im Umfeld der Veröffentlichung um 14.30 Uhr sollten eingeplant werden.
 

Produktideen

Infineon Technologies

Faktor-Optionsschein

Faktor-Optionsschein

Typ

Long

Short

WKN

SD53LZ

SD1X92

Laufzeit

open end

open end

Faktor

4

4

Preis*

10,29 EUR

2,59 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Zum anschauen der Echtzeit-Indexstände müssen Sie
unsere Statistik-Cookies akzeptieren.

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

07:00

DE: Grenke, Neugeschäft 2Q

09:15

DE: Mister Spex, Erstnotiz

10:00

DE: Auftragseingang Maschinenbau Mai

11:00

EU: Erzeugerpreise Mai

+9,6% gg Vj

11:00

DE: Helma Eigenheimbau, Online-HV

14:30

US: Arbeitsmarktdaten Juni

+706.000/5,6%

14:30

US: Handelsbilanz Mai

-71,4 Mrd USD

16:00

US: Auftragseingang Industrie Mai

+1,7% gg Vm

N/A

US: Verkürzter Handel (bis 20:00) Anleihemarkt