Qiagen senkt Ziele

Diese Analyse wurde am um Uhr erstellt.

Zum anschauen dieses Videos müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren.

Der deutsche Aktienmarkt startete mit viel Schwung in die neue Handelswoche. Angetrieben von einer freundlichen Stimmung an der Wall Street im Vorfeld der in dieser Woche startenden US-Berichtssaison, markierte der DAX zwischenzeitlich ein neues Rekordhoch bei 15.807 Punkten. Am Ende schloss das deutsche Börsenbarometer mit einem Aufschlag von 0,65 Prozent bei 15.791 Punkten. MDAX und TecDAX verzeichneten Zugewinne von 0,51 und 0,74 Prozent. In den drei Indizes gab es 67 Gewinner und 27 Verlierer. Das Aufwärtsvolumen lag bei 76 Prozent. Mit Blick auf die Sektoren-Performance wies lediglich der Technologiesektor ein Minus (-0,35%) auf. Am stärksten gesucht waren die als defensiv geltenden Sektoren Telekommunikation (+1,55%), Versorger (+1,53%) und Einzelhandel (+1,30%). Delivery Hero belegte ohne Nachrichten die DAX-Spitze mit einem Plus von 2,98 Prozent. Volkswagen-Papiere profitierten weiter von den vorläufigen Geschäftszahlen mit einem Anstieg um 2,73 Prozent. RWE notierte nach einem positiven Analystenkommentar 2,40 Prozent fester. Covestro kletterte nach der Vorlage vorläufiger Quartalszahlen und einer Anhebung der EBITDA-Prognose für das laufende Jahr um 0,61 Prozent nach oben. MTU und Heidelbergcement gaben am anderen Ende des Indextableaus um 1,92 respektive 0,75 Prozent nach. Qiagen sackte im TecDAX um 2,88 Prozent ab. Das Unternehmen hatte die Umsatz- und Gewinnziele für das laufende Geschäftsjahr gesenkt.

An der Wall Street verabschiedete sich der Dow Jones Industrial 0,36 Prozent fester bei 34.996 Punkten aus dem Handel. Der technologielastige Nasdaq 100 zog um 0,34 Prozent auf 14.878 Zähler an. Beide Indizes verbuchten auf Schlusskursbasis neue Rekordhochs. 55 Prozent der Werte an der NYSE konnten zulegen. Aufwärtsvolumen und Abwärtsvolumen hielten sich die Waage. Es gab 209 neue 52-Wochen-Hochs und 14 Tiefs. Am stärksten gesucht waren Finanzwerte (+0,98%) und Immobilienwerte (+0,87%). Moderate Schwäche zeigten lediglich die Sektoren nicht-zyklischer Konsum (-0,16%) und Energie (-0,15%). Am Devisenmarkt wertete der Dollar vor den heute anstehenden Inflationsdaten gegenüber allen anderen Hauptwährungen auf. Die Rendite zehnjähriger US-Treasuries legte um einen Basispunkt auf 1,38 Prozent zu.

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute früh auf breiter Front von der freundlichen Seite. Die chinesischen Exporte stiegen im Juni wesentlich stärker als von Experten im Schnitt erwartet. Der MSCI Asia Pacific Index handelte zuletzt 0,80 Prozent fester bei 205,90 Punkten. Der S&P Future stand zuletzt 0,06 Prozent tiefer. Für den DAX wird gemäß der vorbörslichen Indikation (15.783) ein Handelsstart im Minus erwartet.

Heute richtet sich der Blick von der Makroseite auf die Juni-Verbraucherpreisdaten aus Deutschland (Konsensschätzung: +2,3% gg Vj) und den USA (Konsensschätzung: +5,0% gg Vj). Unternehmensseitig gibt es Geschäftszahlen unter anderem von Gerresheimer, Pepsico, JP Morgan Chase und Goldman Sachs. Daneben stellt Volkswagen seine Konzernstrategie 2030 vor.
 

Produktideen

Qiagen

Faktor-Optionsschein

Faktor-Optionsschein

Typ

Long

Short

WKN

SB0CC6

SR8WBW

Laufzeit

open end

open end

Faktor

4

4

Preis*

10,36 EUR

2,57 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Zum anschauen der Echtzeit-Indexstände müssen Sie
unsere Statistik-Cookies akzeptieren.

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

07:00

DE: Gerresheimer, Ergebnis 2Q

07:00

DE: Fraport, Verkehrszahlen Juni

08:00

DE: Verbraucherpreise Juni

+2,3% gg Vj

10:00

DE: Cropenergies, Online-HV

10:00

FR: IEA, Monatsbericht zum Ölmarkt

12:00

US: Pepsico, Ergebnis 2Q

12:45

US: JP Morgan Chase, Ergebnis 2Q

13:25

US: Goldman Sachs, Ergebnis 2Q

13:30

DE: VW, Vorstellung Konzernstrategie 2030

14:30

US: Verbraucherpreise Juni

+5,0% gg Vj

14:30

US: Realeinkommen Juni

19:00

AT: Telekom Austria, Trading Statement 2Q