Jenoptik-Aktie springt nach Zahlen

Diese Analyse wurde am um Uhr erstellt.

Zum anschauen dieses Videos müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren.

Am deutschen Aktienmarkt setzte sich die Schwächephase zum Wochenausklang fort. Belastend wirkten die Sorge vor den Auswirkungen der raschen Ausbreitung der Delta-Variante des Coronavirus sowie schwache Daten zur Verbraucherstimmung in den USA. Der DAX verlor 0,57 Prozent auf 15.540 Punkte. Auf Wochensicht büßte der Leitindex damit 0,94 Prozent ein. MDAX und TecDAX verbuchten am Berichtstag moderate Abschläge von 0,24 und 0,13 Prozent. In den drei genannten Indizes gab es 46 Gewinner und 49 Verlierer. Das Abwärtsvolumen dominierte mit 61 Prozent. Mit Blick auf die Sektoren-Performance waren Telekommunikationswerte und Immobilientitel am stärksten gesucht. Das größte Minus wiesen Technologiewerte, Banken und Automobiltitel auf. Vonovia belegte mit einem Plus von 1,21 Prozent ohne Nachrichten die DAX-Spitze. Infineon verlor als Schlusslicht ebenfalls nachrichtenlos 2,80 Prozent. Jenoptik haussierte im TecDAX bei hohem Volumen um 13,32 Prozent, nachdem der Konzern starke Quartalszahlen präsentiert und seine Prognose erhöht hatte. Die Aktie ließ damit die zuletzt deckelnde 200-Tage-Linie deutlich hinter sich. Daneben standen Carl Zeiss Meditec (+2,01%) und Adva (+5,53%) ebenfalls mit erfreulichen Geschäftszahlen im Fokus. Puma verlor trotz einer Anhebung der Prognose 0,25 Prozent.

Der Verbraucherstimmungsindex der Universität Michigan gab im Juli von zuvor 88,6 auf 80,8 Punkte und damit wesentlich deutlicher als erwartet (86,3) nach. Dabei stiegen die Inflationserwartungen auf Sicht von zwölf Monaten kräftig von zuvor 4,2 auf 4,8 Prozent. An der Wall Street verlor der Dow Jones Industrial 0,85 Prozent auf 34.688 Punkte. Der technologielastige Nasdaq 100 büßte 0,76 Prozent auf 14.681 Zähler ein. 67 Prozent der Werte an der NYSE verbuchten Kursgewinne. Das Abwärtsvolumen überwog klar mit 83 Prozent. 109 neuen 52-Wochen-Hochs standen 41 Tiefs gegenüber.

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute früh auf breiter Front schwächer. Der MSCI Asia Pacific Index handelte 1,10 Prozent tiefer bei 202,55 Punkten. Brent-Öl verbilligte sich im asiatischen Handel um 1,24 Prozent auf 72,68 USD. Am Sonntag hatte sich die Allianz OPEC+ auf die Anhebung der Ölproduktion um 400.000 Barrel pro Tag ab dem kommenden Monat geeinigt. Der S&P Future notierte zuletzt 0,33 Prozent tiefer. Für den DAX wird gemäß der vorbörslichen Indikation (15.438) ein Handelsstart im Minus erwartet.

Heute stehen keine marktbewegenden Konjunkturdaten zur Veröffentlichung an. Unternehmensseitig liefert IBM nach US-Börsenschluss Quartalszahlen.
 

Produktideen

Jenoptik

Faktor-Optionsschein

Faktor-Optionsschein

Typ

Long

Short

WKN

SB5N97

SB5N8J

Laufzeit

open end

open end

Faktor

4

4

Preis*

13,40 EUR

0,77 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Zum anschauen der Echtzeit-Indexstände müssen Sie
unsere Statistik-Cookies akzeptieren.

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

09:15

DE: Novem Group, Erstnotiz

12:00

DE: Bundesbank, Monatsbericht Juli

22:10

US: IBM, Ergebnis 2Q