Autowerte gesucht

Diese Analyse wurde am um Uhr erstellt.

Zum anschauen dieses Videos müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren.

Der deutsche Aktienmarkt zeigte sich auch zum Wochenausklang von seiner freundlichen Seite. Hilfreich waren starke Einkaufsmanagerdaten aus Deutschland und der Eurozone, die besser als erwartet hereinkamen. Der DAX schloss 0,99 Prozent fester bei 15.669 Punkten. Auf Wochensicht legte der Leitindex damit um 0,83 Prozent zu. MDAX und TecDAX verbesserten sich am Berichtstag um 0,91 und 0,54 Prozent. In den drei genannten Indizes gab es 77 Gewinner und 20 Verlierer. Das Aufwärtsvolumen lag bei 81 Prozent. Mit Blick auf die Sektoren-Performance hatten Automobilwerte (+3,45%) klar die Nase vorn. Daimler haussierte an der DAX-Spitze gestützt von einer positiven Analysteneinschätzung um 5,45 Prozent. Continental legte dahinter um 3,07 Prozent zu und profitierte von starken Zahlen des Mitbewerbers Valeo. Die rote Laterne hielt Vonovia mit einem Abschlag von 2,73 Prozent. Hier belastete das Scheitern des Kaufes von Wettbewerber Deutsche Wohnen, da laut Vonovia voraussichtlich nicht genügend Aktionäre dem freiwilligen Angebot zugestimmt hatten. Deutsche Wohnen endete mit einem Plus von 0,39 Prozent.

An der Wall Street notierte der Dow Jones Industrial trotz schwacher Konjunkturdaten zur Schlussglocke 0,68 Prozent fester bei 35.062 Punkten. Der von Technologiewerten geprägte Nasdaq 100 stieg um 1,14 Prozent auf 15.112 Zähler. Beide Indizes markierten neue Rekordstände. 59 Prozent der Werte an der NYSE konnten zulegen. Das Abwärtsvolumen überwog jedoch mit 64 Prozent. Es gab 149 neue 52-Wochen-Hochs und 51 Tiefs. Alle Sektoren bis auf Energie verbuchten Zugewinne. Am stärksten stiegen Kommunikationsdienstleister.

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute früh überwiegend schwächer. Der MSCI Asia Pacific Index handelte 0,47 Prozent tiefer bei 199,98 Punkten. Die Aktien chinesischer Bildungs-Konzerne brachen ein, nachdem die chinesische Regierung am Wochenende Unternehmen, die Nachhilfe für Schüler basierend auf den staatlichen Lehrplänen anbieten, aufgefordert hatte, gemeinnützig zu werden. Die Börsen in China und Hongkong standen deutlich unter Druck. Gegen den Trend konnte der Nikkei 255 nach zwei Börsenfeiertagen Zugewinne verbuchen. Der S&P Future notierte zuletzt mit einem Abschlag von 0,28 Prozent. Für den DAX wird gemäß der vorbörslichen Indikation ein leichterer Handelsstart erwartet.

Heute richtet sich der Blick von der Makroseite vor allem auf den ifo-Geschäftsklimaindex für den Juli. Die Konsensschätzung lautet auf einen Anstieg von zuvor 101,8 auf 102,5 Punkte. Unternehmensseitig gibt es Geschäftszahlen unter anderem von Philips, Ryanair, Atoss Software, LVMH und Michelin.

 

Produktideen

Daimler

Faktor-Optionsschein

Faktor-Optionsschein

Typ

Long

Short

WKN

SD4TU6

SD3MWF

Laufzeit

open end

open end

Faktor

4

4

Preis*

9,61 EUR

4,18 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Zum anschauen der Echtzeit-Indexstände müssen Sie
unsere Statistik-Cookies akzeptieren.

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

07:00

NL: Royal Philips Electronics, Ergebnis 2Q

07:00

IE: Ryanair Holdings, Ergebnis 1Q

08:00

DE: Atoss Software, Ergebnis 1H

10:00

DE: ifo-Geschäftsklimaindex Juli

102,5

14:00

DE: Linde, Online-HV

15:00

BE: Geschäftsklimaindex Juli

+10,3

16:00

US: Neubauverkäufe Juni

+4,0% gg Vm

17:45

FR: LVMH, Ergebnis 1H

17:45

FR: Michelin, Ergebnis 1H