Ölpreise setzen Rally fort

Diese Analyse wurde am um Uhr erstellt.

Zum anschauen dieses Videos müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren.

Der deutsche Aktienmarkt konnte zum Wochenstart nach einer schwachen Eröffnung ins Plus drehen. Der DAX schloss 1,00 Prozent fester bei 15.603 Punkten. Der MDAX der mittelgroßen Werte kletterte um 0,51 Prozent auf 34.199 Punkte. Gegen den Trend gab der TecDAX um 0,09 Prozent auf 3.486 Zähler nach. In den drei Indizes gab es 56 Gewinner und 38 Verlierer. Aufwärtsvolumen und Abwärtsvolumen hielten sich die Waage. Die stärksten Sektoren waren Chemie und Telekommunikation. Am schwächsten tendierten Pharma & HealthCare und Banken. Volkswagen und Daimler zeigten an der DAX-Spitze Zugewinne von 3,78 und 2,96 Prozent. Covestro verbesserte sich gestützt von positiven Analystenaussagen um 2,70 Prozent.

An der Wall Street notierte der Dow Jones Industrial 1,76 Prozent höher bei 33.877 Punkten. Der von Technologiewerten geprägte Nasdaq 100 stieg um 0,62 Prozent auf 14.137 Zähler. 71 Prozent der Werte an der NYSE konnten zulegen. Das Aufwärtsvolumen lag bei 81 Prozent. 109 neuen 52-Wochen-Hochs standen 26 Tiefs gegenüber. Alle Sektorenindizes wiesen kräftige Zugewinne auf. Am stärksten gesucht waren Energiewerte (+4,26%) dank weiter haussierender Ölpreise. Rohöl der US-Sorte WTI verteuerte sich um 2,67 Prozent auf ein 3-Jahres-Hoch bei 73,55 USD. Hier beflügelte das Vertagen der Atomgespräche mit dem Iran. 

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute früh auf breiter Front von der freundlichen Seite. Der MSCI Asia Pacific Index handelte 1,10 Prozent fester bei 206,59 Punkten. Der S&P Future notierte zuletzt 0,14 Prozent höher. Für den DAX wird gemäß der vorbörslichen Indikation (15.639) ein positiver Handelsstart erwartet.

Heute richtet sich der Blick von der Makroseite auf die Daten zum Verkauf bestehender Häuser in den USA. Daneben könnten sich Impulse von einer am Abend anstehenden Anhörung von Fed-Chairman Powell vor dem Repräsentantenhaus ergeben. Unternehmensseitig stellt Centogene die künftige Strategie und Ausrichtung des Konzerns vor. Bei Biontech findet die Hauptversammlung statt. Bereits gestern nach Börsenschluss hob Drägerwerk die Prognose für das Gesamtjahr. Die Vorzugsaktie des Medizintechnikkonzerns notierte im nachbörslichen Handel rund 4,0 Prozent fester.
 

Produktideen

WTI Öl Future 07/2021

BEST Turbo

BEST Turbo

Typ

Call

Put

WKN

SB78TR

SD6BLW

Laufzeit

open end

open end

Basispreis

57,311 USD

88,542 USD

Barriere

57,311 USD

88,542 USD

Hebel

4,6

4,6

Preis*

13,52 EUR

13,20 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Zum anschauen der Echtzeit-Indexstände müssen Sie
unsere Statistik-Cookies akzeptieren.

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

14:00

DE: Biontech, Online-HV

15:00

DE: Centogene, Vorstellung d. künftigen Strategie

16:00

EU: Index Verbrauchervertrauen Juni

-3,5

16:00

US: Verkauf bestehender Häuser Mai

-2,9% gg Vm

20:00

US: Anhörung v. Fed-Chairman Powell