Lufthansa - Bären-Attacke

Diese Analyse wurde am um Uhr erstellt.

Die Aktie der Lufthansa AG (WKN: 823212) weist ausgehend vom im Januar 2018 bei 31,26 EUR erreichten Rekordhoch einen intakten langfristigen Abwärtstrend auf. Oberhalb des im September vergangenen Jahres bei 6,85 EUR verzeichneten 17-Jahres-Tiefs, und damit an einer aus dem ultralangfristigen Chart ersichtlichen Unterstützung, versucht sich das Papier an einer übergeordneten Bodenbildung. Bis auf ein 13-Monats-Hoch bei 12,96 EUR konnte es sich erholen, bevor im März eine Schwächephase startete, die weiterhin andauert. Zuletzt hatte der Wert eine erste Korrekturwelle im Rahmen eines symmetrischen Dreiecks auskonsolidiert. Mit den jüngsten Abgaben rutschte er unter die untere Dreiecksbegrenzung und gestern schließlich unter das Supportcluster bei 10,01/10,06 EUR, welches aus dem bisherigen Korrekturtief und der 200-Tage-Linie resultierte. Dieses bearishe Fortsetzungssignal lässt weitere Abgaben in Richtung 9,46 EUR, 9,20 EUR und 8,58-8,80 EUR erwarten. Darunter müsste ein Wiedersehen mit dem Bärenmarkttief bei 6,85 EUR eingeplant werden. Um das gestrige Signal zu negieren, müssten die Bullen die Aktie dynamisch und per Tagesschluss über die nun als Widerstand fungierende Zone 10,01-10,33 EUR befördern. Im Erfolgsfall wäre ein erneuter Vorstoß in Richtung 10,55/10,65 EUR und 11,02-11,25 EUR zu favorisieren.

 

Produktideen

Faktor-Optionsschein

Faktor-Optionsschein

Typ

Long

Short

WKN

SB0CDV

SD3F8G

Laufzeit

open end

open end

Faktor

4

4

Preis*

1,55 EUR

7,37 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.