Delta-Variante trübt Stimmung

Diese Analyse wurde am um Uhr erstellt.

Zum anschauen dieses Videos müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren.

Am deutschen Aktienmarkt überwogen zum Wochenstart die negativen Vorzeichen. Der DAX schloss 0,34 Prozent tiefer bei 15.554 Punkten. Der MDAX gab um 0,56 Prozent auf 34.276 Punkte nach. Gegen den Trend konnte der TecDAX um 0,54 Prozent auf ein Mehrmonatshoch bei 3.582 Zählern vorrücken. In den drei Indizes gab es 41 Gewinner und 55 Verlierer. Das Abwärtsvolumen lag bei 65 Prozent. Stark gesucht waren die Sektoren Versorger, Technologie und Einzelhandel. Schwach tendierten vor allem die zyklischen Sektoren Banken, Automobile und Industrie. Auf der Anlegerstimmung lastete die Ausbreitung der Delta-Variante des Coronavirus rund um den Globus. Dies führte zu kräftigen Abschlägen insbesondere bei Aktien aus dem Bereich Reise und Freizeit. Fraport sackte als Schlusslicht im MDAX um 4,70 Prozent auf ein 3-Wochen-Tief bei 59,18 EUR ab. Im Leitindex DAX belegte der Coronakrisen-Profiteur Delivery Hero den Spitzenplatz mit einem Plus von 1,80 Prozent. Linde und RWE verbesserten sich dahinter um 1,49 und 1,45 Prozent. Die rote Laterne hielt HeidelbergCement mit einem Minus von 3,48 Prozent.

An der Wall Street gab der Dow Jones Industrial um 0,43 Prozent auf 34.283 Punkte nach. Für den von Technologiewerten geprägten Nasdaq 100 ging es hingegen gestützt von deutlich fallenden Anleiherenditen um 1,25 Prozent auf ein Rekordhoch bei 14.525 Zählern nach oben. Die Marktbreite gestaltete sich auffällig schlecht. 57 Prozent der Werte an der NYSE schlossen im Minus. Das Abwärtsvolumen betrug 69 Prozent. 150 neuen 52-Wochen-Hochs standen 17 Tiefs gegenüber. Die Facebook-Aktie haussierte um 4,2 Prozent, nachdem ein US-Bundesgericht Monopol-Klagen gegen die Social-Media-Plattform zurückgewiesen hatte. Die Rendite zehnjähriger US-Treasuries gab um fünf Basispunkte auf 1,49 Prozent nach. Brent-Öl verbilligte sich mit der gestiegenen Sorge um die Auswirkungen der Delta-Variante auf die Nachfrage um 2,06 Prozent auf 74,61 USD. Gold notierte an der Comex 0,16 Prozent fester bei 1.781 USD.

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute früh auf breiter Front schwächer. Der MSCI Asia Pacific Index handelte 0,68 Prozent tiefer bei 208,09 Punkten. Der S&P Future notierte zuletzt 0,15 Prozent im Minus. Für den DAX wird gemäß der vorbörslichen Indikation (15.555) ein unveränderter Handelsstart erwartet.

Heute richtet sich der Blick von der Makroseite auf den Wirtschaftsstimmungsindex in der Eurozone, die deutschen Verbraucherpreise und den Index des Verbrauchervertrauens in den USA. Unternehmensseitig feiert die Cherry AG ihr Börsendebüt an der Frankfurter Wertpapierbörse. Hauptversammlungen veranstalten unter anderem Cancom, Flatexdegiro und Qiagen.
 

Produktideen

Fraport

Faktor-Optionsschein

Faktor-Optionsschein

Typ

Long

Short

WKN

SB0CD2

SD1MWP

Laufzeit

open end

open end

Faktor

4

4

Preis*

5,76 EUR

1,37 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Zum anschauen der Echtzeit-Indexstände müssen Sie
unsere Statistik-Cookies akzeptieren.

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

09:15

DE: Cherry AG, Erstnotiz

11:00

DE: Sixt Leasing, Online-HV

11:00

DE: Cancom, Online-HV

11:00

DE: Adler Group, Online-HV

11:00

EU: Index Wirtschaftsstimmung Juni

116,5

11:00

EU: Geschäftsklimaindex Juni

14:00

DE: Verbraucherpreise Juni

+2,3% gg Vj

14:00

DE: Flatexdegiro, Online-HV

15:00

NL: Qiagen, Online-HV

16:00

US: Index des Verbrauchervertrauens Juni

118,7