Amazon.com - Abwärtsrisiken

Diese Analyse wurde am um Uhr erstellt.

Die Aktie von Amazon.com (WKN: 906866) hatte vom Corona-Crash-Tief im März 2020 bei 1.626 USD dynamisch bis auf ein im September verzeichnetes Allzeithoch bei 3.552 USD zulegen können. Seither prägt eine seitwärts gerichtete Korrekturbewegung oberhalb von 2.871 USD das Kursgeschehen. Zuletzt stiegen die Risiken auf der Unterseite an. Nach dem erfolgreichen Test der unteren Begrenzung der Range scheiterte die nachhaltige Rückeroberung der 200-Tage-Linie. Im gestrigen Handel rutschte das Papier wieder signifikant darunter auf ein Wochentief. Bei hohem Handelsvolumen formte sich eine bearishe Tageskerze. Ein erneuter Test des Korrekturtiefs bei 2.871 USD sowie eine Ausdehnung in Richtung des Fibonacci-Clusters bei 2.816/2.820 USD sollten fest eingeplant werden, solange die massive Widerstandszone bei 3.121-3.246 USD nicht überwunden werden kann. Eine nachhaltige Verletzung der 2.816 USD würde deutlichere Abwärtsrisiken in Richtung 2.589/2.630 USD und 2.362/2.402 USD mit sich bringen.

 

Produktideen

BEST Turbo

BEST Turbo

Typ

Call

Put

WKN

SB07CV

SB9SCY

Laufzeit

open end

open end

Basispreis

2.423,75 USD

3.543,28 USD

Barriere

2.423,75 USD

3.543,28 USD

Hebel

4,8

5,8

Preis*

0,52 EUR

0,44 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.