Silber bricht aus

Diese Analyse wurde am um Uhr erstellt.

Zum anschauen dieses Videos müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren.

Am deutschen Aktienmarkt überwogen zum Wochenstart die positiven Vorzeichen. Impulse waren dabei jedoch Mangelware. Auch blieben die Umsätze angesichts eines Feiertages in Großbritannien auf einem niedrigen Niveau. Der DAX schloss 0,66 Prozent fester bei 15.236 Punkten. MDAX und TecDAX rückten um 0,63 und 0,26 Prozent vor. In den drei genannten Indizes gab es 70 Gewinner und 26 Verlierer. Das Aufwärtsvolumen lag bei 70 Prozent. Stark gesucht waren vor allem Werte aus dem Transport-Sektor. Bei den zuletzt gut gelaufenen Bank-Aktien kam es derweil zu Gewinnmitnahmen. Siemens Healthineers profitierte nach der Vorlage der Quartalszahlen vor allem von einer Anhebung des Ausblicks. Die Aktie verbesserte sich um 1,87 Prozent.

An der Wall Street zog der Dow Jones Industrial um 0,70 Prozent auf 34.113 Punkte an. Für den technologielastigen Nasdaq 100 ging es hingegen um 0,44 Prozent abwärts auf 13.800 Zähler. 66 Prozent der Werte an der NYSE konnten zulegen. Das Aufwärtsvolumen lag bei 65 Prozent. 374 neuen 52-Wochen-Hochs standen 18 Tiefs gegenüber. Deutliche Zugewinne waren dank eines steigenden Ölpreises vor allem bei den Energiewerten zu beobachten. Stark gesucht waren auch die Edelmetalle. Silber haussierte an der Comex um 4,41 Prozent auf ein 3-Monats-Hoch bei 27,02 USD. Charttechnisch beendete die Notierung eine mehrtägige Konsolidierung oberhalb der steigenden 200-Tage-Linie. Gold verbesserte sich um 1,46 Prozent auf 1.794 USD.

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute früh uneinheitlich. Aufgrund eines Feiertags sowohl in China als auch in Japan blieben die Umsätze dünn. Der MSCI Asia Pacific ex Japan Index handelte kaum verändert. Deutlich unter Druck standen die Aktien in Taiwan. Der australische ASX 200 konnte nach der Zinsentscheidung der RBA sein Plus verteidigen. Die Notenbank ließ wie allgemein erwartet ihre lockere Geldpolitik unverändert. Der S&P Future notierte zuletzt 0,25 Prozent schwächer. Für den DAX wird gemäß der vorbörslichen Indikation (15.232) ein wenig veränderter Handelsstart erwartet.

Heute richtet sich der Blick von der Makroseite vor allem auf die Daten zum Auftragseingang in der US-Industrie im März. Unternehmensseitig gibt es Geschäftszahlen unter anderem von Vonovia, Infineon, Hellofresh, Teamviewer, Metro, Dupont und Pfizer. Nach US-Börsenschluss berichtet die Tochter der Deutschen Telekom T-Mobile US über ihren Geschäftsverlauf. Auf die gestern nachbörslich veröffentlichten Zahlen von Qiagen reagierte die Aktie im nachbörslichen US-Handel mit einem Plus von rund 1,3 Prozent.

 

Produktideen

Silber Future 07/2021

Faktor-Optionsschein

Faktor-Optionsschein

Typ

Long

Short

WKN

SD49EB

SB3T90

Laufzeit

open end

open end

Faktor

5

5

Preis*

11,16 EUR

0,58 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Indexstände

Indizes

Letzter
Schlusskurs

Veränderung
absolut

Zum Vortag
prozentual

Aktienmärkte weltweit

DAX30

15.236,47

+100,56

+0,66%

MDAX

32.913,32

+208,65

+0,63%

TecDAX

3.512,19

+9,18

+0,26%

EURO STOXX 50

4.000,25

+25,51

+0,64%

Dow Jones

34.113,23

+238,38

+0,70%

Nasdaq 100

13.799,71

-61,04

-0,44%

S&P 500

4.192,66

+11,49

+0,27%

Nikkei 225

28.812,63

-241,34

-0,83%

Währungen

EUR/USD

1,2062

+0,0044

+0,37%

EUR/JPY

131,58

+0,20

+0,16%

EUR/GBP

0,8673

-0,0014

-0,16%

EUR/CHF

1,0993

+0,0022

+0,20%

USD/JPY

109,08

-0,18

-0,17%

GBP/USD

1,3906

+0,0098

+0,71%

AUD/USD

0,7762

+0,0057

+0,74%

Rohstoffe

Öl (Brent)

67,52 USD

+0,76

+1,14%

Öl (WTI)

64,43 USD

+0,85

+1,34%

Gold (Comex)

1.793,50 USD

+25,80

+1,46%

Silber (Comex)

27,02 USD

+1,14

+4,41%

Kupfer (Comex)

4,5300 USD

+0,0620

+1,39%

Bund Future

170,17 EUR

+0,07

+0,04%

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

06:30

AU: RBA, Zinsentscheidung

06:30

DE: Hellofresh, Ergebnis 1Q

07:00

DE: Vonovia, Ergebnis 1Q

07:00

DE: Teamviewer, Ergebnis 1Q

07:00

AT: AMS, Ergebnis 1Q

07:30

DE: Infineon, Ergebnis 2Q

07:30

DE: Pfeiffer Vacuum, Ergebnis 1Q

07:30

DE: Koenig & Bauer, Ergebnis 1Q

09:15

DE: Katek SE, Erstnotiz

10:00

DE: Deutsche Lufthansa, Online-HV

10:00

DE: Fuchs Petrolub, Online-HV

10:30

GB: Einkaufsmanagerindex Industrie April

60,7

12:00

US: Dupont, Ergebnis 1Q

12:40

NL: Ferrari, Ergebnis 1Q

12:45

US: Pfizer, Ergebnis 1Q

12:55

US: Under Armour, Ergebnis 1Q

14:30

US: Handelsbilanz März

-74,60 Mrd USD

15:00

DE: Dialog Semiconductor, Online-HV

16:00

US: Auftragseingang Industrie März

+1,4% gg Vm

17:45

FR: Axa, Umsatz 1Q

18:30

DE: Metro, Ergebnis 1H

22:01

US: T-Mobile US, Ergebnis 1Q

22:20

US: Alcon, Ergebnis 1Q