Deutsche Telekom gesucht

Diese Analyse wurde am um Uhr erstellt.

Zum anschauen dieses Videos müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren.

Der deutsche Aktienmarkt trat zum Wochenstart weitgehend auf der Stelle. Der DAX schloss 0,12 Prozent tiefer bei 15.397 Punkten. Der MDAX der mittelgroßen Werte gab um 0,05 Prozent auf 32.124 Punkte nach. Für den TecDAX ging es um 0,25 Prozent nach oben auf 3.336 Zähler. In den drei genannten Indizes gab es 52 Gewinner und 45 Verlierer. Das Abwärtsvolumen dominierte mit 56 Prozent. Stark gesucht waren mit Blick auf die Sektoren-Performance vor allem Telekommunikationswerte und Konsumtitel. Industriewerte und Technologieaktien tendierten hingegen schwach. An der DAX-Spitze verbesserte sich die adidas-Aktie nach einem technischen Kaufsignal um 2,86 Prozent. Deutsche Telekom sprang dahinter, gestützt von einer positiven Analysteneinschätzung, um 2,74 Prozent auf ein 7-Wochen-Hoch nach oben.

Ein im Mai stärker als erwartet gefallener Empire State Manufacturing Index wirkte sich nicht auf das Kursgeschehen aus. An der Wall Street notierte der Dow Jones Industrial zur Schlussglocke 0,15 Prozent tiefer bei 34.328 Punkten. Der technologielastige Nasdaq 100 gab um 0,59 Prozent auf 13.313 Zähler nach. An der NYSE gab es 1.751 Kursgewinner und 1.579 Verlierer. Das Aufwärtsvolumen überwog klar mit 67 Prozent. 179 neuen 52-Wochen-Hochs standen 41 Tiefs gegenüber. Mit Abstand stärkste Sektoren waren Energie und Rohstoffe. Versorger, Kommunikationsdienstleister und Technologietitel fielen derweil durch Schwäche auf. Deutlich aufwärts tendierten die Edelmetallpreise. Gold verteuerte sich an der Comex um 1,59 Prozent auf ein 3-Monats-Hoch bei 1.867 USD. Die Notierung überquerte damit erstmals seit Januar wieder die 200-Tage-Linie. Silber haussierte um 3,49 Prozent auf ein 3-Monats-Hoch bei 28,32 USD. Brent-Öl kletterte mit der Spekulation auf eine steigende Nachfrage um 1,28 Prozent auf 69,59 USD. Die Notierung sieht sich damit erneut der zuletzt wiederholt deckelnden Widerstandsregion bei 70 USD gegenüber.

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute früh auf breiter Front von der freundlichen Seite. Der MSCI Asia Pacific Index kletterte um 1,23 Prozent auf 203,52 Punkte. Besonders kräftig aufwärts ging es an der Börse in Taipeh. Auch an der Börse in Tokio waren trotz schwächer als erwarteter BIP-Daten aus Japan überdurchschnittliche Kursgewinne zu beobachten. Der S&P Future notierte zuletzt 0,29 Prozent fester. Für den DAX wird gemäß der vorbörslichen Indikation (15.514) ein Handelsstart deutlich im Plus erwartet.

Heute richtet sich der Blick von der Makroseite vor allem auf die US-Daten zu den Baubeginnen und Baugenehmigungen im April. Unternehmensseitig gibt es Geschäftszahlen unter anderem von Vodafone, Home Depot und Walmart. Grenke gab gestern Abend bekannt, dass die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG ein uneingeschränktes Testat für den Jahresabschluss erteilt hat und der Geschäftsbericht wie geplant am Freitag veröffentlicht wird. Die Aktie sprang im nachbörslichen Handel um rund 18 Prozent nach oben. Die Siemens-Aktie steht nach der gestern Abend gemeldeten Übernahme des Marktplatzes Supplyframe für 700 Millionen USD ebenfalls im Fokus.

 

Produktideen

Deutsche Telekom

Faktor-Optionsschein

Faktor-Optionsschein

Typ

Long

Short

WKN

SB0CHR

SR8WF6

Laufzeit

open end

open end

Faktor

4

4

Preis*

21,82 EUR

2,13 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Zum anschauen der Echtzeit-Indexstände müssen Sie
unsere Statistik-Cookies akzeptieren.

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

06:50

LU: Grand City Properties, Ergebnis 1Q

07:15

DE: Gesco, Ergebnis 1Q

07:30

DE: Dermapharm, Ergebnis 1Q

07:35

IT: Generali, Ergebnis 1Q

07:50

FR: Engie, Ergebnis 1Q

08:00

GB: Arbeitsmarktdaten April

+10.000/4,9%

08:00

GB: Imperial Brands, Ergebnis 1H

08:00

GB: Vodafone Group, Ergebnis 1H

10:00

DE: Commerzbank, Online-HV

10:00

DE: Elringklinger, Online-HV

10:00

DE: Washtec, Online-HV

10:00

DE: Hensoldt, Online-HV

10:30

DE: Aareal Bank, Online-HV

11:00

DE: Aurelius, Online-HV

11:00

EU: BIP 1Q

-0,6% gg Vq

12:00

US: Home Depot, Ergebnis 1Q

13:00

US: Walmart, Ergebnis 1Q

14:00

DE: bet-at-home.com, Online-HV

14:30

US: Baubeginne/ -genehmigungen April

-2,2%/+0,8%

N/A

DE: Pharma SGP Holding, Ergebnis 1Q