Fresenius SE im Rallymodus

Diese Analyse wurde am um Uhr erstellt.

Zum anschauen dieses Videos müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren.

Der deutsche Aktienmarkt zeigte am Donnerstag eine deutliche Erholung von den jüngsten Kursverlusten. Der DAX schloss 1,69 Prozent höher bei 15.370 Punkten. MDAX und TecDAX verbesserten sich um 1,39 beziehungsweise 2,05 Prozent. Die Rally stand auf soliden Beinen. In den drei genannten Indizes gab es 86 Gewinner und 10 Verlierer. Das Aufwärtsvolumen lag bei 78 Prozent. Stärkste Sektoren waren Technologie, Einzelhandel und Automobile. Abwärts tendierten lediglich die Sektoren Bau und Rohstoffe. Fresenius SE haussierte an der DAX-Spitze bei hohem Handelsvolumen um 3,92 Prozent auf ein Mehrmonatshoch. Die Aktie profitierte damit von einem Medienbericht, wonach das Management über eine mögliche Zerschlagung des Konzerns nachdenke, da die Einzelteile des Unternehmens wertvoller sein könnten als der Gesamtkonzern. Daimler stieg nach positiv aufgenommenen Aussagen am „Truck Day“ dahinter um 3,70 Prozent. Der Konzern gab die Finanzziele für die Nutzfahrzeugsparte bekannt und bekräftigte, dass es beim geplanten Börsengang der noch abzuspaltenden Sparte voran gehe. Deutsche Telekom kletterte am Kapitalmarkttag um 2,51 Prozent.

An der Wall Street gewann der Dow Jones Industrial 0,55 Prozent auf 34.084 Punkte hinzu. Ein deutlich stärker als erwartet ausgefallener Rückgang im Philadelphia-Fed-Index wirkte sich nicht auf das Kursgeschehen aus. Der technologielastige Nasdaq 100 sprang um 1,93 Prozent auf 13.494 Zähler nach oben. 64 Prozent der Werte an der NYSE konnten zulegen. Das Aufwärtsvolumen betrug 58 Prozent. 111 neuen 52-Wochen-Hochs standen 21 Tiefs gegenüber. Mit Blick auf die Sektoren-Performance wies lediglich der Energiesektor ein moderates Minus aus. Die kräftigsten Aufschläge zeigten die Sektoren Technologie und Kommunikationsdienstleister. Der US-Dollar litt unter der gestiegenen Risikofreude und wertete gegenüber allen anderen Hauptwährungen ab. Die Rendite zehnjähriger US-Treasuries sackte um fünf Basispunkte auf 1,63 Prozent ab. Die Ölpreise standen mit der Spekulation auf ein steigendes Angebot mit Blick auf eine mögliche Aufhebung der Sanktionen gegen den Iran unter Druck. Brent-Öl verbilligte sich um 2,64 Prozent auf 64,90 USD.

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute früh überwiegend von der freundlichen Seite. Der MSCI Asia Pacific Index kletterte um 0,31 Prozent auf 204,43 Punkte. Besonders deutliche Zugewinne waren an der Börse in Taiwan zu beobachten. Mit Blick auf die Unternehmensseite stand der chinesische Internet-Riese Tencent mit Quartalszahlen im Fokus. Der gemeldete Gewinnanstieg fiel mit 65 Prozent besser als von Analysten im Schnitt erwartet aus. Die Aktie büßte dennoch in Hongkong zuletzt rund 3,9 Prozent auf 585,50 HKD ein. Der S&P Future notierte zuletzt 0,21 Prozent fester. Für den DAX wird gemäß der vorbörslichen Indikation (15.390) ein Handelsstart im Plus erwartet.

Heute richtet sich das Augenmerk von der Makroseite vor allem auf die Einkaufsmanagerindizes für die Eurozone, Großbritannien und die USA. Unternehmensseitig gibt es Geschäftszahlen von Richemont. Grenke legt zudem den testierten Geschäftsbericht für 2020 vor. Hauptversammlungen finden statt unter anderem bei Fresenius SE, Va-Q-Tec und Hypoport. Die Aktie der Lufthansa könnte unter einem Bloomberg-Bericht leiden, wonach sich der Anteilseigner KB Holding von 33 Millionen Aktien der Kranich-Airline trennen wolle.
 

Produktideen

Fresenius SE

Faktor-Optionsschein

Faktor-Optionsschein

Typ

Long

Short

WKN

SB0CMF

SR8WQG

Laufzeit

open end

open end

Faktor

5

5

Preis*

6,84 EUR

1,60 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Zum anschauen der Echtzeit-Indexstände müssen Sie
unsere Statistik-Cookies akzeptieren.

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

07:30

CH: Richemont, Jahresergebnis

09:15

DE: hGears, Erstnotiz

09:30

DE: Einkaufsmanagerindex Dienste Mai

52,0

09:30

DE: Einkaufsmanagerindex Industrie Mai

65,7

10:00

EU: Einkaufsmanagerindex Dienste Mai

52,4

10:00

EU: Einkaufsmanagerindex Industrie Mai

62,5

10:00

DE: Fresenius SE, Online-HV

10:00

DE: Kuka, Online-HV

10:00

DE: SGL Carbon, Online-HV

10:00

DE: Va-Q-Tec, Online-HV

10:00

DE: Hypoport, HV

10:30

GB: Einkaufsmanagerindex Dienste Mai

62,5

10:30

GB: Einkaufsmanagerindex Industrie Mai

61,0

12:00

DE: Bundesbank, Monatsbericht

15:45

US: Einkaufsmanagerindex Dienste (Markit) Mai

64,3

15:45

US: Einkaufsmanagerindex Industrie (Markit) Mai

60,5

16:00

US: Verkauf bestehender Häuser April

+0,2% gg Vm

16:00

EU: Index Verbrauchervertrauen Mai

-6,5

N/A

DE: Grenke, Vorlage des Geschäftsberichts 2020