Shop Apotheke gesucht

Diese Analyse wurde am um Uhr erstellt.

Zum anschauen dieses Videos müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren.

Der deutsche Aktienmarkt befand sich auch am Dienstag fest in der Hand der Bullen. Der DAX schloss 0,93 Prozent fester bei 15.954 Punkten. MDAX und TecDAX verzeichneten Aufschläge von 0,13 und 0,53 Prozent. In den drei genannten Indizes gab es 63 Gewinner und 32 Verlierer. Das Aufwärtsvolumen lag bei 73 Prozent. Mit Blick auf die Sektoren-Performance waren Einzelhandelswerte (+3,41%), Transportwerte (+1,56%) und Technologieaktien (+1,50%) am stärksten gesucht. Auf der Verliererseite standen lediglich die Sektoren Versorger (-0,15%) und Automobile (-0,09%). HelloFresh haussierte als stärkster DAX-Wert um 17,26 Prozent. Die Anleger reagierten damit auf die am Vorabend veröffentlichten Quartalszahlen sowie auf eine erneute Anhebung der Umsatzprognose des Kochboxen-Anbieters. Siemens stieg dahinter um 3,03 Prozent. Hier beflügelten positiv aufgenommene Geschäftszahlen des Konkurrenten Rockwell Automation. Fresenius SE und FMC notierten nach der Präsentation ihrer Quartalsberichte 2,21 beziehungsweise 0,95 Prozent höher. Abseits des Leitindex verbesserte sich Shop Apotheke Europe nach Zahlen um 4,55 Prozent. Sixt sprang angetrieben von einer Kursexplosion bei Avis Budget um 9,24 Prozent nach oben.

An der Wall Street kletterte der Dow Jones Industrial um 0,38 Prozent auf 36.053 Punkte. Der technologielastige Nasdaq 100 zog um 0,42 Prozent auf 15.972 Zähler an. Beide Indizes markierten damit neue Rekordstände. Die Marktbreite gestaltete sich dabei jedoch schwach. An der NYSE gab es 1.527 Gewinner und 1.814 Verlierer. Das Abwärtsvolumen überwog mit 59 Prozent. Stärkste Sektoren waren Rohstoffe (+1,14%) und Immobilien (+0,94%). Lediglich die Sektoren Energie (-0,94%) und zyklischer Konsum (-0,67%) zeigten Abschläge. Die Rendite zehnjähriger US-Treasuries gab um zwei Basispunkte auf 1,56 Prozent nach. Der US-Dollar zeigte vor der heutigen Notenbankentscheidung Stärke. EUR/USD fiel um 0,21 Prozent auf 1,1581 USD. Gold verbilligte sich an der Comex um 0,38 Prozent auf 1.789 USD.

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute früh überwiegend schwächer. Der MSCI Asia Pacific Index handelte 0,23 Prozent tiefer bei 197,52 Punkten. Gegen den Trend konnte der australische ASX 200 deutlich zulegen. Die Börsen in Japan blieben feiertagsbedingt geschlossen. Im konjunkturellen Fokus stand der Caixin-Einkaufsmanagerindex für den chinesischen Servicesektor. Er kletterte im Oktober auf 53,8 von zuvor 53,4 Punkten und übertraf damit die Konsensschätzung (53,1) deutlich. Der S&P Future notierte zuletzt 0,12 Prozent schwächer. Für den DAX wird gemäß der vorbörslichen Indikation (15.946) ein Handelsstart leicht im Minus erwartet.

Heute richtet sich der Blick vor allem auf das Ergebnis der Sitzung der US-Notenbank Fed. Es wird allgemein erwartet, dass sie eine Reduktion der Anleihekäufe (Tapering) verkünden wird. Unternehmensseitig gibt es Geschäftszahlen unter anderem von Zalando, BMW, Teamviewer, Lufthansa, Novo Nordisk, Qiagen und Qualcomm (nach US-Börsenschluss).
 

Produktideen

Shop Apotheke Europe

Faktor-Optionsschein

Faktor-Optionsschein

Typ

Long

Short

WKN

SF2CY7

SD2YC8

Laufzeit

open end

open end

Faktor

4

4

Preis*

7,69 EUR

1,99 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Zum anschauen der Echtzeit-Indexstände müssen Sie
unsere Statistik-Cookies akzeptieren.

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

06:45

DE: Teamviewer, Ergebnis 3Q

07:00

DE: Deutsche Lufthansa, Ergebnis 3Q

07:00

DE: Zalando, Ergebnis 3Q

07:00

DE: Rational, Ergebnis 3Q

07:00

DE: Klöckner & Co, Ergebnis 3Q

07:10

DE: Norma Group, Ergebnis 3Q

07:30

DE: BMW, Ergebnis 3Q

07:30

DE: Telefonica Deutschland Holding, Ergebnis 3Q

07:30

DK: Novo Nordisk, Ergebnis 3Q

08:00

DE: Secunet, Ergebnis 9 Monate

10:30

GB: Einkaufsmanagerindex Dienste Oktober

58,0

11:00

EU: Arbeitsmarktdaten September

7,5%

13:00

IT: Intesa Sanpaolo, Ergebnis 3Q

13:15

US: ADP-Arbeitsmarktbericht Oktober

+395.000

15:00

US: ISM-Index Dienste Oktober

62,0

15:00

US: Auftragseingang Industrie September

+0,2% gg Vm

15:30

US: Rohöllagerbestände (Woche)

17:40

DE: Alstria Office Reit, Ergebnis 9 Monate

18:00

DE: Freenet, Ergebnis 3Q

19:00

US: Fed, Zinsentscheid

0,00%-0,25%

21:04

US: Qualcomm, Ergebnis 4Q

21:05

NL: Qiagen, Ergebnis 3Q

21:15

US: Booking Holdings, Ergebnis 3Q