GEA Group - Bullen am Ruder

Diese Analyse wurde am um Uhr erstellt.

Die Aktie der GEA Group (WKN: 660200) war ausgehend vom im August 2016 bei 50,17 EUR markierten Rekordhoch bis auf ein im März 2020 bei 13,16 EUR gesehenes Dekadentief abgesackt. Seither strebt die Notierung des Maschinenbauers übergeordnet nordwärts. Zum Wochenstart verzeichnete sie ein 5-Jahres-Hoch bei 44,31 EUR und formte darunter im gestrigen Handel einen Inside Day. Kurzfristig besteht mit Blick auf die markttechnischen Indikatoren eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für eine Verschnaufpause. Aus preislicher Sicht würde ein Tagesschluss unter 43,73 EUR den ersten Hinweis auf eine anstehende Konsolidierung liefern. Nächste bedeutende Unterstützungen darunter befinden sich bei 42,44/42,53 EUR, 41,86 EUR und 41,31 EUR. Zu einer leichten Eintrübung des mittelfristigen Chartbildes käme es erst mit einer Verletzung der steigenden 50-Tage-Linie bei aktuell 40,55 EUR. Ein nachhaltiger Anstieg über die aktuelle Widerstandsregion 44,31/44,63 EUR per Tagesschluss würde für eine unmittelbare Fortsetzung der Hausse in Richtung zunächst 46,37/46,68 EUR und 47,11 EUR sprechen.

 

Produktideen

BEST Turbo

BEST Turbo

Typ

Call

Put

WKN

SD63QY

SF4MH5

Laufzeit

open end

open end

Basispreis

34,05 EUR

53,86 EUR

Barriere

34,05 EUR

53,86 EUR

Hebel

4,3

4,3

Preis*

1,02 EUR

1,01 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.