Siemens nach Zahlen gesucht

Diese Analyse wurde am um Uhr erstellt.

Zum anschauen dieses Videos müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren.

Der deutsche Aktienmarkt bewegte sich am Donnerstag überwiegend seitwärts. Impulse lieferte bei Einzelwerten lediglich die auf Hochtouren laufende Bilanzsaison. Der DAX markierte bei fehlender Dynamik ein neues Rekordhoch und schloss 0,09 Prozent fester bei 16.083 Punkten. Der TecDAX gewann 0,23 Prozent auf 3.884 Punkte hinzu und konnte damit eine zwischenzeitliche Schwächephase abschütteln. Der MDAX der mittelgroßen Werte büßte 0,09 Prozent auf 35.956 Zähler ein. In den drei genannten Indizes gab es 49 Gewinner und 46 Verlierer. Das Aufwärtsvolumen lag bei 52 Prozent. Bei der Sektorenbetrachtung hatten Technologiewerte (+1,94%), Banken (+0,86%) und Transportwerte (+0,84%) die Nase vorn. Am schwächsten präsentierten sich Konsumwerte (-0,72%) und Medienaktien (-0,59%). Siemens belegte mit einem Plus von 2,86 Prozent den Spitzenplatz im DAX. Der Technologiekonzern hatte mit starken Quartalszahlen und einem positiven Ausblick aufgrund starker Auftragseingänge überzeugt. Delivery Hero stieg ebenfalls nach Geschäftszahlen sowie einer Anhebung der Prognose um 1,43 Prozent. RWE notierte nach der Bilanzvorlage 0,18 Prozent fester. Siemens Energy und Continental gaben nach Gewinnmitnahmen 4,44 respektive 3,28 Prozent nach.

An der Wall Street verabschiedete sich der Dow Jones Industrial mit einem Abschlag von 0,43 Prozent bei 35.921 Punkten aus dem Handel. Der von Technologiewerten geprägte Nasdaq 100 gewann derweil 0,29 Prozent auf 16.032 Zähler hinzu. 54 Prozent der Werte an der NYSE schlossen im positiven Terrain. Das Aufwärtsvolumen betrug 65 Prozent. Es gab 103 neue 52-Wochen-Hochs und 50 Tiefs. Am stärksten gesucht waren die Sektoren Rohstoffe (+0,80%) und Technologie (+0,47%). Am deutlichsten abwärts tendierten Versorger (-0,61%) und Industriewerte (-0,41%). Der US-Dollar setzte seine von den jüngsten Inflationsdaten befeuerte Rally fort. EUR/USD fiel auf ein 16-Monats-Tief bei 1,1449 USD. Gold haussierte an der Comex um 0,84 Prozent auf ein 5-Monats-Hoch bei 1.864 USD.

Die asiatischen Aktienmärkte tendierten heute früh ganz überwiegend freundlich. Der MSCI Asia Pacific Index handelte 0,65 Prozent höher bei 199,53 Punkten. In Hongkong richtete sich der Blick angesichts des „Singles Day“ Online-Shopping-Events vor allem auf die Online-Einzelhändler. JD.com haussierte um 4,59 Prozent, während Alibaba um 1,41 Prozent nachgab. Beide Unternehmen hatten neue Verkaufsrekorde für ihre Plattformen gemeldet. Der S&P Future notierte zuletzt mit einem Aufschlag von 0,06 Prozent. Für den DAX wird gemäß der vorbörslichen Indikation (16.082) ein unveränderter Handelsstart erwartet.

Heute richtet sich der Blick von der Makroseite auf die Daten zur Industrieproduktion in der Eurozone sowie auf den Verbraucherstimmungsindex der Universität Michigan. Unternehmensseitig gibt es Geschäftszahlen unter anderem von Deutsche Telekom, Deutsche Wohnen, Salzgitter, Knorr-Bremse, Richemont und Astrazeneca.

 

Produktideen

Siemens AG

Faktor-Optionsschein

Faktor-Optionsschein

Typ

Long

Short

WKN

SB5Q6A

SD29LY

Laufzeit

open end

open end

Faktor

4

4

Preis*

24,38 EUR

2,82 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Zum anschauen der Echtzeit-Indexstände müssen Sie
unsere Statistik-Cookies akzeptieren.

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

07:00

DE: Deutsche Telekom, Ergebnis 3Q

07:00

DE: Knorr-Bremse, Ergebnis 3Q

07:00

DE: Deutsche Wohnen, Ergebnis 3Q

07:00

DE: Deutsche Pfandbriefbank, Ergebnis 3Q

07:00

DE: Cewe Stiftung, Ergebnis 9 Monate

07:00

LU: Stabilus, Jahresergebnis

07:00

CH: Richemont, Ergebnis 1H

07:25

DE: Hapag-Lloyd, Ergebnis 3Q

07:30

DE: Salzgitter, Ergebnis 9 Monate

07:40

DE: Aumann, Ergebnis 9 Monate

08:00

GB: Astrazeneca, Ergebnis 3Q

08:10

DE: MBB, Ergebnis 9 Monate

09:00

DE: ENBW, Ergebnis 9 Monate

09:15

DE: W&W, Ergebnis 9 Monate

11:00

EU: Industrieproduktion September

-0,7% gg Vm

16:00

US: Univ. Mich. Verbraucherstimmung November

72,5

N/A

DE: Nagarro, Ergebnis 3Q