Thyssenkrupp-Aktie springt

Diese Analyse wurde am um Uhr erstellt.

Zum anschauen dieses Videos müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren.

Am deutschen Aktienmarkt dominierten die Käufer am Dienstag das Kursgeschehen. Stützend wirkten ein weiter abstürzender Euro sowie starke Konjunkturdaten aus den USA. Daneben verwiesen Händler auf politische Entspannungssignale zwischen den USA und China. Der DAX schloss 0,61 Prozent fester auf einem neuen Allzeithoch bei 16.248 Punkten. MDAX und TecDAX sahen Zugewinne von 0,24 beziehungsweise 0,68 Prozent. In den drei Indizes gab es 54 Gewinner und 43 Verlierer. Das Aufwärtsvolumen lag bei 53 Prozent. Stärkste Sektoren waren Industrie (+1,32%), Konsum (+1,31%) und Einzelhandel (+0,94%). Am schwächsten tendierten Medienwerte (-1,18%), Transporttitel (-0,60%) und Versorger (-0,34%). Bei den Einzelwerten im Fokus stand Thyssenkrupp mit einem Kurssprung von 12,01 Prozent. Hier beflügelte die Ankündigung eines Börsengangs der Elektrolysesparte.

An der Wall Street wurden die Kurse von besser als erwarteten Daten zu den Einzelhandelsumsätzen sowie zur Industrieproduktion im Oktober angetrieben. Der Dow Jones Industrial konnte jedoch zwischenzeitlich deutlichere Gewinne nicht über den Tag retten. Zur Schlussglocke notierte er noch 0,15 Prozent fester bei 36.142 Punkten. Für den technologielastigen Nasdaq 100 ging es um 0,74 Prozent nach oben auf 16.310 Zähler. Die Marktbreite gestaltete sich schwach. An der NYSE gab es 1.500 Gewinner und 1.810 Verlierer. Das Abwärtsvolumen überwog mit 59 Prozent. 172 neuen 52-Wochen-Hochs standen 56 Tiefs gegenüber. Stark gesucht waren mit Blick auf die Sektoren-Performance vor allem zyklische Konsumwerte und Technologieaktien. Schwächste Sektoren waren Kommunikationsdienstleister und Immobilien. Der US-Dollar wertete nach den Konjunkturdaten gegenüber fast allen anderen Hauptwährungen auf. EUR/USD gab um 0,42 Prozent auf 1,1319 USD nach und markierte damit ein neues 16-Monats-Tief. Gold verbilligte sich an der Comex nach zwischenzeitlicher Markierung eines neuen 5-Monats-Hochs (1.880 USD) am Ende um 0,81 Prozent auf 1.852 USD. Auch bei Silber und Platin kam es nach dem Erreichen der jeweiligen 200-Tage-Linien zu Gewinnmitnahmen nach der jüngsten Rally.

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute früh überwiegend schwächer. Der MSCI Asia Pacific ex Japan Index handelte 0,58 Prozent tiefer. Der Nikkei 225 gab um 0,40 Prozent nach. Der S&P Future notierte zuletzt unverändert. Für den DAX wird gemäß der vorbörslichen Indikation (16.235) ein Handelsstart leicht im Minus erwartet.

Heute richtet sich der Blick von der Makroseite auf die Verbraucherpreise in der Eurozone und Immobiliendaten aus den USA. Unternehmensseitig gibt es Geschäftszahlen unter anderem von Auto1. Nach US-Börsenschluss berichten Cisco Systems und NVIDIA über ihre Quartalszahlen.
 

Produktideen

Thyssenkrupp

Faktor-Optionsschein

Faktor-Optionsschein

Typ

Long

Short

WKN

SF1MEB

SD3V7K

Laufzeit

open end

open end

Faktor

4

4

Preis*

12,52 EUR

3,74 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Zum anschauen der Echtzeit-Indexstände müssen Sie
unsere Statistik-Cookies akzeptieren.

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

07:30

DE: Auto1 Group, Ergebnis 3Q

07:30

DE: Talanx, Capital Markets Day

10:00

DE: Siemens Healthineers, Capital Markets Day

11:00

EU: Verbraucherpreise Oktober

+4,1% gg Vj

14:30

US: Baubeginne/ -genehmigungen Oktober

+1,6%/+2,6%

16:30

US: Rohöllagerbestände (Woche)

22:05

US: Cisco Systems, Ergebnis 1Q

22:15

US: NVIDIA, Ergebnis 3Q