Munich Re nach Zahlen fest

Diese Analyse wurde am um Uhr erstellt.

Zum anschauen dieses Videos müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren.

Der deutsche Aktienmarkt konnte am Dienstag nach einem unspektakulären Handel Zugewinne verbuchen. Der DAX schloss 0,26 Prozent fester bei 15.516 Punkten. MDAX und TecDAX rückten um 0,58 respektive 0,54 Prozent vor. In den drei genannten Indizes gab es 62 Gewinner und 34 Verlierer. Das Abwärtsvolumen überwog jedoch mit 52 Prozent. Stärkste Sektoren waren Medien (+1,83%), Transport (+1,36%) und Versorger (+1,24%). Schwach im Markt lagen Konsumwerte (-0,71%), Telekommunikationswerte (-0,46%) und Automobilaktien (-0,34%). Munich Re gewann nach der überraschenden Vorlage positiv aufgenommener Eckdaten 2,57 Prozent hinzu und konnte damit eine wichtige charttechnische Widerstandsregion überwinden. HeidelbergCement sprang an der DAX-Spitze nachrichtenlos um 3,01 Prozent nach oben. Deutsche Börse legte im Vorfeld der Präsentation der Quartalszahlen um 1,63 Prozent zu. HelloFresh verlor als Schlusslicht im Leitindex 1,96 Prozent.

An der Wall Street ging der Dow Jones Industrial mit einem Aufschlag von 0,56 Prozent bei 35.457 Punkten aus dem Handel. Der technologielastige Nasdaq 100 verbesserte sich um 0,71 Prozent auf 15.411 Zähler. 54 Prozent der Werte an der NYSE konnten zulegen. Das Aufwärtsvolumen lag bei 62 Prozent. Es gab 130 neue 52-Wochen-Hochs und 26 Tiefs. Alle Sektoren mit Ausnahme von zyklischen Konsumwerten (-0,28%) tendierten fester. Stärkste Sektoren waren HealthCare (+1,31%) und Versorger (+1,26%).

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute früh überwiegend von der freundlichen Seite. Der MSCI Asia Pacific Index handelte 0,57 Prozent höher bei 201,24 Punkten. Besonders kräftige Aufschläge waren in Hongkong bei den Technologiewerten zu beobachten. Der entsprechende Sektorindex HSTech sprang mit einem Plus von zwischenzeitlich gut 3 Prozent den vierten Tag in Folge nach oben. Der Internet-Riese Alibaba haussierte dabei um rund 8 Prozent. Der S&P Future notierte zuletzt 0,08 Prozent schwächer. Für den DAX wird gemäß der vorbörslichen Indikation (15.503) ein Handelsstart im leicht negativen Terrain erwartet.

Heute richtet sich der Blick von der Makroseite auf die Daten zu den deutschen Erzeugerpreisen und den Verbraucherpreisen in der Eurozone. In den USA wird am Abend der Konjunkturbericht der Fed (Beige Book) veröffentlicht. Unternehmensseitig gibt es Geschäftszahlen unter anderem von Sartorius, Nestlé und Verizon. Nach US-Börsenschluss legen IBM und Tesla ihre Quartalszahlen vor. Die Deutsche Börse hatte gestern Abend bereits ihr Zahlenwerk präsentiert. Trotz eines guten Ergebnisses notierte das Papier nachbörslich etwas schwächer. Netflix hatte nach der gestrigen Schlussglocke positive Zahlen zum dritten Quartal veröffentlicht. Nach anfänglichen Kursgewinnen in Reaktion auf die Bilanz gab die Aktie im nachbörslichen Handel zuletzt leicht nach.
 

Produktideen

Munich Re

Faktor-Optionsschein

Faktor-Optionsschein

Typ

Long

Short

WKN

SB0CHS

SF3QSK

Laufzeit

open end

open end

Faktor

4

4

Preis*

11,86 EUR

10,23 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Zum anschauen der Echtzeit-Indexstände müssen Sie
unsere Statistik-Cookies akzeptieren.

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

07:00

DE: Sartorius, Ergebnis 9 Monate

07:00

DE: KWS Saat, Jahresergebnis

07:00

NL: ASML Holding, Ergebnis 3Q

07:00

CH: Roche Holding, Umsatz 9 Monate

07:15

CH: Nestle, Umsatz 9 Monate

08:00

DE: Erzeugerpreise September

+12,7% gg Vj

08:00

DE: Villeroy & Boch, Ergebnis 9 Monate

08:00

GB: Verbraucherpreise September

+3,2% gg Vj

11:00

EU: Verbraucherpreise September

+3,4% gg Vj

13:30

US: Abbott Laboratories, Ergebnis 3Q

13:30

US: Verizon Communications, Ergebnis 3Q

14:00

DE: Deutsche Börse, Telko zum Ergebnis 3Q

16:30

US: Rohöllagerbestände (Woche)

18:30

DE: Metro, Jahresumsatz

20:00

US: Fed, Beige Book

22:10

US: IBM, Ergebnis 3Q

22:25

US: Tesla, Ergebnis 3Q

N/A

US: Qualtrics International, Ergebnis 3Q