Delivery Hero gesucht

Diese Analyse wurde am um Uhr erstellt.

Zum anschauen dieses Videos müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren.

Am deutschen Aktienmarkt dominierten am Dienstag nach einem schwankungsreichen Handel bei hohen Umsätzen die negativen Vorzeichen. Nach einem freundlichen Handelsstart hatten Aussagen vom Chef der österreichischen Notenbank Robert Holzmann die Kurse deutlich belastet. Er befürwortete, dass die EZB über einen Ausstieg aus den pandemiebedingten Hilfen nachdenken sollte. Der DAX schloss 0,32 Prozent tiefer bei 15.835 Punkten. MDAX und TecDAX sahen Abschläge von 0,87 und 1,16 Prozent. In den drei genannten Indizes gab es 26 Gewinner und 71 Verlierer. Das Abwärtsvolumen lag bei 61 Prozent. Stärkste Sektoren waren Versorger (+0,73%) und Banken (+0,70%). Die deutlichsten Verluste auf Sektorenebene waren bei Telekommunikationswerten (-1,95%) und Technologieaktien (-1,18%) zu beobachten. Delivery Hero haussierte an der DAX-Spitze um 3,63 Prozent auf 122,60 EUR. Das Papier profitierte davon, dass der südafrikanische Naspers-Konzern seinen Anteil am Essenslieferanten aufgestockt hat. Daneben sorgten erfreuliche Daten zu den ausgeführten Bestellungen bei der südkoreanischen Tochter Woowa für gute Laune bei den Anlegern. Charttechnisch konnte der DAX-Wert die 50-Tage-Linie bei hohen Umsätzen überwinden.

An der Wall Street verabschiedete sich der Dow Jones Industrial 0,11 Prozent tiefer bei 35.361 Punkten aus dem Handel. Der technologielastige Nasdaq 100 gab um 0,14 Prozent auf 15.583 Zähler nach. Die Marktbreite gestaltete sich derweil positiv. An der NYSE gab es 1.837 Kursgewinner und 1.466 Verlierer. Das Aufwärtsvolumen überwog mit 59 Prozent. 147 neuen 52-Wochen-Hochs standen 33 Tiefs gegenüber. Deutlich unter Druck standen die Sektoren Energie (-0,68%) und Technologie (-0,53%). Gesucht waren hingegen vor allem Immobilienwerte (+0,59%) und Kommunikationsdienstleister (+0,38%).

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute früh uneinheitlich. Der MSCI Asia Pacific Index handelte 0,24 Prozent fester bei 202,27 Punkten. Der Caixin-Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe in China fiel im August auf 49,2 Punkte (Konsensschätzung: 50,1) und damit auf den niedrigsten Stand seit März 2020. Werte unterhalb der 50er-Marke signalisieren eine Schrumpfung des Sektors. Der chinesische CSI 300 zog dennoch um rund 1,2 Prozent an. Die Aktie von Netease haussierte in Hongkong nach besser als erwarteten Quartalszahlen um rund 7,2 Prozent. Der S&P Future notierte zuletzt 0,31 Prozent fester. Für den DAX wird gemäß der vorbörslichen Indikation (15.889) ein Handelsstart im Plus erwartet.

Heute richtet sich der Blick von der Makroseite auf die August-Einkaufsmanagerindizes für das verarbeitende Gewerbe in der Eurozone und den USA. Unternehmensseitig gibt es Geschäftszahlen unter anderem von Pernod-Ricard. Die Ölpreise könnten Impulse vom OPEC-Ministertreffen erhalten.
 

Produktideen

Delivery Hero SE

Faktor-Optionsschein

Faktor-Optionsschein

Typ

Long

Short

WKN

SD2YYN

SD06NA

Laufzeit

open end

open end

Faktor

4

4

Preis*

3,94 EUR

1,14 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Zum anschauen der Echtzeit-Indexstände müssen Sie
unsere Statistik-Cookies akzeptieren.

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

07:30

FR: Pernod-Ricard, Jahresergebnis

08:00

DE: Einzelhandelsumsatz Juli

-0,9% gg Vm

09:55

DE: Einkaufsmanagerindex Industrie August

62,7

10:00

EU: Einkaufsmanagerindex Industrie August

61,5

10:30

GB: Einkaufsmanagerindex Industrie August

60,1

11:00

EU: Arbeitsmarktdaten Juli

7,6%

14:15

US: ADP-Arbeitsmarktbericht August

+600.000

16:00

US: ISM-Index Industrie August

58,6

16:30

US: Rohöllagerbestände (Woche)

17:00

FR: OPEC, Ministertreffen

N/A

DE: Voltabox, Online-HV