SMA Solar nach Warnung unter Druck

Diese Analyse wurde am um Uhr erstellt.

Zum anschauen dieses Videos müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren.

Am deutschen Aktienmarkt dominierten zum Wochenstart die Käufer das Kursgeschehen. Stützend wirkten die Daten zur deutschen Industrieproduktion. Diese war im Juli gegenüber dem Vormonat um 3,4 Prozent gestiegen. Experten hatten hingegen im Schnitt mit einem Rückgang um 0,2 Prozent gerechnet. Impulse von der Wall Street fehlten aufgrund eines Feiertages in den USA. Der DAX schloss 0,95 Prozent fester bei 15.932 Punkten. MDAX und TecDAX verbuchten Aufschläge von 0,44 respektive 0,80 Prozent. In den drei genannten Indizes gab es 65 Gewinner und 31 Verlierer. Das Aufwärtsvolumen betrug 65 Prozent. Stärkste Sektoren waren Banken (+1,84%), Software (+1,63%) und Chemie (+1,58%). Im Minus endeten die Sektorenindizes für Immobilienwerte (-0,36%), Versorger (-0,34%) und Automobile (-0,01%). Siemens kletterte an der DAX-Spitze nachrichtenlos um 2,96 Prozent auf ein Rekordhoch. Linde und Deutsche Bank folgten mit Zugewinnen von 2,28 beziehungsweise 2,09 Prozent. Continental hielt die rote Laterne im Leitindex mit einem Minus von 1,15 Prozent. Die Aktie von SMA Solar sackte als Schlusslicht im TecDAX um 11,57 Prozent ab. Das Unternehmen hatte überraschend eine Umsatz- und Gewinnwarnung veröffentlicht.

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute von der freundlichen Seite. Der MSCI Asia Pacific Index handelte 0,34 Prozent fester bei 207,29 Punkten. Der japanische Nikkei 225 setzte seine Rally mit einem Plus von 0,85 Prozent fort und behielt damit seine jüngste relative Stärke bei. Daten zur chinesischen Handelsbilanz fielen deutlich besser aus als erwartet. Die Importe in die zweitgrößte Volkswirtschaft stiegen im August auf Dollar-Basis um 33,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr (Konsensschätzung: +26,9%). Die Exporte zogen um 25,6 Prozent an (Konsensschätzung: +17,3%). Die australische Notenbank RBA ließ auf ihrer Sitzung wie allgemein erwartet ihre Geldpolitik unverändert und hielt zudem an ihren Tapering-Plänen fest. Der Austral-Dollar reagierte zunächst mit Kursgewinnen, tendierte anschließend jedoch schwächer. Der S&P Future notierte zuletzt 0,09 Prozent höher. Für den DAX wird gemäß der vorbörslichen Indikation (15.925) ein kaum veränderter Handelsstart erwartet.

Heute richtet sich der Blick von der Makroseite auf die Daten zur deutschen Industrieproduktion im Juli und auf den ZEW-Index der Konjunkturerwartungen für den September. Unternehmensseitig gibt es Geschäftszahlen unter anderem von Dermapharm und Centogene. Impulse für die Aktie der Munich Re könnten sich aus der virtuellen Pressekonferenz zum Rendez-Vous de Septembre ergeben.
 

Produktideen

SMA Solar Technology

Faktor-Optionsschein

Faktor-Optionsschein

Typ

Long

Short

WKN

SB5Q6H

SD2YD2

Laufzeit

open end

open end

Faktor

4

4

Preis*

1,86 EUR

17,61 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Zum anschauen der Echtzeit-Indexstände müssen Sie
unsere Statistik-Cookies akzeptieren.

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

06:30

AU: RBA, Zinsentscheidung

07:30

DE: Dermapharm Holding, Ergebnis 1H

08:00

DE: Industrieproduktion Juli

+0,7% gg Vm

11:00

DE: ZEW-Index September

+30,0

11:00

EU: BIP 2Q

+2,0% gg Vq

12:30

DE: Centogene, Ergebnis 2Q

14:00

DE: Munich Re, PK

15:00

EU: EZB, Monatsbericht August