Siemens Energy unter Druck

Diese Analyse wurde am um Uhr erstellt.

Zum anschauen dieses Videos müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren.

Der deutsche Aktienmarkt musste zur Wochenmitte deutlich Federn lassen. Händler verwiesen zur Begründung auf gestiegene Konjunktursorgen und eine vorsichtige Haltung vor der heute anstehenden EZB-Sitzung. Der DAX schloss 1,46 Prozent tiefer bei 15.610 Punkten. MDAX und TecDAX verbuchten Verluste von 0,86 und 1,07 Prozent. In den drei genannten Indizes gab es 21 Gewinner und 76 Verlierer. Das Abwärtsvolumen lag bei 67 Prozent. Lediglich die als defensiv geltenden Sektoren Versorger (+0,47%) und Telekommunikation (+0,29%) konnten sich gegen den Negativtrend stemmen. Am deutlichsten fielen die Abschläge auf der Sektorenebene bei Automobilwerten (-2,60%), Industriewerten (-2,33%) und Technologiewerten (-1,82%) aus. Siemens Energy sackte als Schlusslicht im Leitindex DAX um 7,51 Prozent auf ein 5-Wochen-Tief ab. Die Aktie litt darunter, dass die US-Bank JPMorgan aufgrund von Risiken bei der Tochter Siemens Gamesa ihre „Übergewichten“-Empfehlung gestrichen hat.

An der Wall Street notierte der Dow Jones Industrial zur Schlussglocke 0,19 Prozent schwächer bei 35.031 Punkten. Der technologielastige Nasdaq 100 gab um 0,35 Prozent auf 15.621 Zähler nach. 59 Prozent der Werte an der NYSE verzeichneten Kursverluste. Das Abwärtsvolumen betrug 72 Prozent. 97 neuen 52-Wochen-Hochs standen 37 Tiefs gegenüber. Stark gesucht waren die Sektoren Versorger, nicht-zyklischer Konsum und Immobilien. Die größten Verluste waren bei Energiewerten und Rohstoffaktien zu beobachten. Am Devisenmarkt zeigte sich der US-Dollar den dritten Tag in Folge fest und wertete gegenüber allen anderen Hauptwährungen auf. EUR/USD notierte gegen Ende des New Yorker Handels 0,20 Prozent tiefer bei 1,1817 USD. Gold fiel an der Comex um 0,39 Prozent auf ein 2-Wochen-Tief bei 1.792 USD.

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute ganz überwiegend von der schwachen Seite. Der MSCI Asia Pacific Index handelte 1,15 Prozent tiefer bei 204,28 Punkten. Der S&P Future notierte zuletzt 0,39 Prozent schwächer. Für den DAX wird gemäß der vorbörslichen Indikation (15.536) ein Handelsstart im Minus erwartet.

Heute richtet sich der Blick von der Makroseite auf das Sitzungsergebnis der EZB mit der anschließenden Pressekonferenz und neuen Stabsprojektionen für Wachstum und Inflation in der Eurozone. Der Fokus der Anleger wird vor allem auf mögliche Aussagen zur künftigen Rückführung der Anleihekäufe liegen. Mit einer Änderung der Geldpolitik wird nicht gerechnet. Die Darmstädter Merck KGaA veranstaltet einen virtuellen Kapitalmarkttag. Die Ölpreise könnten Impulse von den wöchentlichen Lagerbestandsdaten aus den USA erhalten.
 

Produktideen

Siemens Energy

Faktor-Optionsschein

Faktor-Optionsschein

Typ

Long

Short

WKN

SF1HM0

SD23TB

Laufzeit

open end

open end

Faktor

4

4

Preis*

5,04 EUR

15,34 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Zum anschauen der Echtzeit-Indexstände müssen Sie
unsere Statistik-Cookies akzeptieren.

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

08:00

DE: Handelsbilanz Juli

+12,5 Mrd EUR

10:00

DE: Merck KGaA, Kapitalmarkttag

13:45

EU: EZB, Zinsentscheidung

0,00%

14:30

EU: EZB, PK und Stabsprojektion

14:30

US: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)

335.000

17:00

US: Rohöllagerbestände (Woche)