Technologiewerte gesucht

Diese Analyse wurde am um Uhr erstellt.

Zum anschauen dieses Videos müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren.

Der deutsche Aktienmarkt blieb am Donnerstag den dritten Tag in Folge im Erholungsmodus. Ein stärker als erwarteter Rückgang der Einkaufsmanagerindizes für die Eurozone konnte die Kauflaune nicht trüben. Der DAX schloss 0,88 Prozent fester bei 15.644 Punkten. MDAX und TecDAX verbuchten Aufschläge von 0,78 respektive 1,42 Prozent. In den drei Indizes gab es 79 Gewinner und 17 Verlierer. Das Aufwärtsvolumen gestaltete sich mit 92 Prozent bullish. Der Volatilitätsindex VDAX-New sank um 2,24 auf 18,63 Punkte und fiel damit wieder unter die 200-Tage-Linie zurück. Zum Wochenstart hatte er noch ein 7-Monats-Hoch bei 29,61 Punkten markiert. Mit Blick auf die Sektoren-Performance waren Technologiewerte (+2,65%) am stärksten gesucht. Daneben zeigten vor allem Banken (+1,73%) und Softwareaktien (+1,35%) relative Stärke. Sartorius zog an der DAX-Spitze ohne Nachrichten um 3,06 Prozent an. Infineon und Continental folgten mit einem Plus von 2,86 beziehungsweise 2,46 Prozent. SAP verbesserte sich nach einer erhöhten Umsatzprognose des US-Rivalen Salesforce um 1,39 Prozent. FMC und Fresenius SE verloren als schwächste Werte im Leitindex 1,61 und 0,86 Prozent.

An der Wall Street haussierte der Dow Jones Industrial 1,47 Prozent auf 34.765 Punkte. Für den technologielastigen Nasdaq 100 ging es um 0,92 Prozent nach oben auf 15.317 Zähler. 62 Prozent der Werte an der NYSE konnten zulegen. Das Aufwärtsvolumen lag bei 79 Prozent. Es gab 102 neue 52-Wochen-Hochs und 33 Tiefs. Alle Sektorenindizes bis auf die für Versorger und Immobilien notierten im grünen Bereich. Die deutlichsten Zugewinne waren bei Energiewerten und Finanztiteln zu beobachten. Die Rendite zehnjähriger US-Treasuries sprang um neun Basispunkte auf 1,41 Prozent nach oben und markierte damit ein 2-Monats-Hoch. Der US-Dollar stand mit der gestiegenen Risikofreude unter Druck. EUR/USD zog um 0,43 Prozent auf 1,1738 USD an. Gold sackte an der Comex zusätzlich belastet von den steigenden Anleiherenditen um 1,63 Prozent auf ein 6-Wochen-Tief bei 1.750 USD ab. WTI-Öl haussierte mit Angebotssorgen um 1,48 Prozent auf ein 2-Monats-Hoch bei 73,30 USD.

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute früh von der freundlichen Seite. Der MSCI Asia Pacific Index handelte 0,69 Prozent fester bei 201,90 Punkten. Der S&P Future notierte zuletzt 0,07 Prozent schwächer. Für den DAX wird gemäß der vorbörslichen Indikation (15.637) ein kaum veränderter Handelsstart erwartet.

Heute richtet sich der Blick von der Makroseite auf den ifo-Geschäftsklimaindex. Experten erwarten im Schnitt, dass der vielbeachtete Frühindikator im September von zuvor 99,4 auf 98,5 zurückgefallen ist. Daneben sind vor allem die Neubauverkäufe in den USA sowie eine Rede von Fed-Chairman Jerome Powell von Interesse.
 

Produktideen

TecDAX

Faktor-Optionsschein

Faktor-Optionsschein

Typ

Long

Short

WKN

SB25JY

SF3JZD

Laufzeit

open end

open end

Faktor

10

10

Preis*

19,30 EUR

7,67 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Zum anschauen der Echtzeit-Indexstände müssen Sie
unsere Statistik-Cookies akzeptieren.

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

10:00

DE: ifo-Geschäftsklimaindex September

98,5

16:00

US: Neubauverkäufe August

+1,7% gg Vm

16:00

US: Rede v. Fed-Chef Powell