Tech-Aktien in Hongkong im Rallymodus

Diese Analyse wurde am um Uhr erstellt.

Zum anschauen dieses Videos müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren.

Am deutschen Aktienmarkt dominierten zum Wochenausklang die positiven Vorzeichen. Weder stärker als erwartet gestiegene Verbraucherpreise in der Eurozone noch deutlicher als gefallene Einkaufsmanagerindizes oder solide ausgefallene US-Arbeitsmarktdaten konnten dabei Akzente setzen. Der DAX schloss nach einem lustlosen Handel 0,22 Prozent fester bei 14.446 Punkten. MDAX und TecDAX zogen um 0,58 und 0,07 Prozent an. In den drei genannten Indizes gab es 60 Gewinner und 38 Verlierer. Das Aufwärtsvolumen lag bei 63 Prozent. Stärkste Sektoren waren Banken (+2,79%), Einzelhandel (+2,75%) und Telekommunikation (+1,72%). Unter Druck standen derweil vor allem Transportwerte (-1,82%), Softwareaktien (-1,08%) und Technologiewerte (-0,93%). Am deutlichsten gesucht waren im Leitindex DAX ohne Nachrichten die Online-Händler Delivery Hero (+4,89%), HelloFresh (+3,86%) und Zalando (+2,96%). Deutsche Post büßte als Schlusslicht 2,41 Prozent ein.

An der Wall Street rückte der Dow Jones Industrial um 0,40 Prozent auf 34.818 Punkte vor. Der technologielastige Nasdaq 100 notierte 0,15 Prozent höher bei 14.861 Zählern. 63 Prozent der Werte an der NYSE konnten zulegen. Das Aufwärtsvolumen lag bei 71 Prozent. 111 neuen 52-Wochen-Hochs standen 76 Tiefs gegenüber. Stark gesucht waren mit Blick auf die Sektoren-Performance Immobilienwerte (+1,99%) und Versorger (+1,40%). Schwach tendierten hingegen Industriewerte (-0,78%) und Technologietitel (-0,30%). Die Rendite zehnjähriger Treasuries zog nach den Arbeitsmarktdaten für den März um sechs Basispunkte auf 2,38 Prozent an. Der US-Dollar konnte gegenüber fast allen anderen Hauptwährungen aufwerten. EUR/USD sank um 0,29 Prozent auf 1,1033 USD. Gold verbilligte sich belastet von dieser Entwicklung an der Comex um 1,55 Prozent auf 1.924 USD. Rohöl der US-Sorte WTI gab um 1,01 Prozent auf 99,27 USD nach.

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute früh überwiegend von der freundlichen Seite. Der MSCI Asia Pacific Index handelte 0,55 Prozent fester bei 180,82 Punkten. Auffällig waren deutliche Kursgewinne bei den in Hongkong gelisteten chinesischen Technologieaktien. Der HSTECH kletterte um 3,04 Prozent. Beflügelnd wirkte hier das Nachlassen der Sorge um ein mögliches Wall Street-Delisting von auch in den USA notierten Branchenvertretern, nachdem Pläne veröffentlicht wurden, dass Regularien seitens der chinesischen Behörden geändert werden könnten, die der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC ein Dorn im Auge waren. Besonders kräftige Zugewinne waren bei Bilbili (+9,67%), Baidu (+6,73%) und Netease (+4,64%) zu beobachten. Die Börsen in China blieben feiertagsbedingt geschlossen. Der S&P Future notierte zuletzt 0,25 Prozent fester. Für den DAX wird gemäß der vorbörslichen Indikation (14.550) ein Handelsstart im Plus erwartet.

Heute richtet sich der Blick von der Makroseite vor allem auf die Daten zur deutschen Handelsbilanz und zum Auftragseingang in der US-Industrie. Unternehmensseitig gibt es Geschäftszahlen unter anderem von bet-at-home.com. Henkel veranstaltet seine Online-Hauptversammlung.

 

Produktideen

Baidu ADS

Faktor-Optionsschein

Faktor-Optionsschein

Typ

Long

Short

WKN

SF3QV1

SH7U98

Laufzeit

open end

open end

Faktor

4

4

Preis*

2,80 EUR

12,88 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Informationen hinsichtlich der Offenlegung von Interessen und Interessenkonflikten sowie Angaben zu vorherigen Empfehlungen sind über die Rechtlichen Hinweise erhältlich.

Zum anschauen der Echtzeit-Indexstände müssen Sie
unsere Statistik-Cookies akzeptieren.

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

08:00

DE: Handelsbilanz Februar

+10,5 Mrd EUR

10:00

DE: Henkel, Online-HV

10:00

DE: bet-at-home.com, Jahresergebnis

10:30

DE: sentix-Konjunkturindex April

16:00

US: Auftragseingang Februar

-0,6% gg Vm