Deutsche Börse hebt Ausblick an

Diese Analyse wurde am um Uhr erstellt.

Zum anschauen dieses Videos müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren.

Der deutsche Aktienmarkt stand zum Wochenstart trotz eines überraschend gestiegenen ifo-Geschäftsklimaindex und des Wahlerfolgs des französischen Präsidenten Emmanuel Macron unter Druck. Der DAX büßte 1,54 Prozent auf 13.924 Punkte ein. MDAX und TecDAX verbuchten Abschläge von 1,82 und 0,82 Prozent. In den drei Indizes gab es 22 Gewinner und 77 Verlierer. Das Aufwärtsvolumen lag bei 73 Prozent. Mit Blick auf die Sektoren-Performance konnten lediglich Versorger (+1,02%) und Telekommunikationswerte (+0,28%) zulegen. Am deutlichsten fielen die Verluste bei den Banken (-5,44%), Versicherungen (-2,84%) und Einzelhändlern (-2,57%) aus. Henkel verbesserte sich an der DAX-Spitze um 1,72 Prozent. Siemens Healthineers und RWE verbesserten sich um 1,31 respektive 1,19 Prozent. Deutsche Bank sackte als Schlusslicht um 5,73 Prozent ab. Puma und Delivery Hero endeten 4,50 und 4,17 Prozent tiefer.

An der Wall Street gelang den Indizes ein dramatischer Turnaround. Aus anfänglich deutlichen Abgaben wurden bis zur Schlussglocke teils deutliche Zugewinne. Der Dow Jones Industrial schloss 0,70 Prozent fester bei 34.049 Punkten. Der technologielastige Nasdaq 100 verbesserte sich um 1,32 Prozent auf 13.533 Zähler. An der NYSE gab es 1.635 Gewinner und 1.710 Verlierer. Das Abwärtsvolumen überwog leicht mit 52 Prozent. Es gab 13 neue 52-Wochen-Hochs und 440 Tiefs. Im späten Handel wurde bekannt, dass sich Elon Musk und Twitter hinsichtlich der Übernahme des Kurznachrichtendienstes für 54,20 USD je Aktie einig geworden sind. Die Rendite zehnjähriger US-Treasuries sackte um neun Basispunkte auf 2,81 Prozent ab. Der US-Dollar war gesucht und kletterte gemessen am Dollar-Index auf ein 2-Jahres-Hoch bei 101,74 Punkten. EUR/USD gab um 0,66 Prozent auf 1,0711 USD nach. Rohöl der US-Sorte WTI verbilligte sich belastet von den Lockdowns in China und damit einhergehenden Konjunktursorgen um 3,46 Prozent auf 98,54 USD. Gold gab an der Comex um 1,98 Prozent auf 1.896 USD nach.

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute früh auf breiter Front von der freundlichen Seite. Dabei half, dass die chinesische Notenbank PBoC erneut versicherte, die zweitgrößte Volkswirtschaft mit geldpolitischen Maßnahmen zu stützen. Der MSCI Asia Pacific Index handelte 0,69 Prozent fester bei 167,04 Punkten. Der chinesische CSI 300 kletterte um 1,07 Prozent. Der Hang Seng Tech Index haussierte um über 5 Prozent. Gegen den Trend schwach zeigte sich der australische ASX 200 nach dem feiertagsbedingt verlängerten Wochenende. Der S&P Future notierte zuletzt 0,24 Prozent höher. Für den DAX wird gemäß der vorbörslichen Indikation (14.110) ein Handelsstart deutlich im Plus erwartet.

Heute richtet sich der Blick von der Makroseite auf die US-Daten zum Auftragseingang langlebiger Wirtschaftsgüter, den Neubauverkäufen und dem Verbrauchervertrauen. Unternehmensseitig gibt es Geschäftszahlen unter anderem von UBS, Novartis, Pepsico, UPS, General Electric, 3M und Raytheon. Nach US-Börsenschluss berichten Microsoft, Alphabet, Texas Instruments, Mondelez, General Motors und Visa über ihren Geschäftsverlauf. Bereits gestern Abend hat die Deutsche Börse ihre Bücher geöffnet und starke Quartalszahlen oberhalb der Markterwartungen präsentiert. Zudem hob der Börsenbetreiber seine Jahresziele an und erwartet nun einen Anstieg der Nettoerlöse auf mehr als 3,8 Milliarden EUR und ein EBITDA von mehr als 2,2 Milliarden EUR.
 

Produktideen

Deutsche Börse

Faktor-Optionsschein

Faktor-Optionsschein

Typ

Long

Short

WKN

SB0CGD

SF11DS

Laufzeit

open end

open end

Faktor

4

4

Preis*

8,87 EUR

4,13 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Informationen hinsichtlich der Offenlegung von Interessen und Interessenkonflikten sowie Angaben zu vorherigen Empfehlungen sind über die Rechtlichen Hinweise erhältlich.

Zum anschauen der Echtzeit-Indexstände müssen Sie
unsere Statistik-Cookies akzeptieren.

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

06:00

GB: HSBC Holdings, Ergebnis 1Q

06:45

CH: UBS, Ergebnis 1Q

06:45

CH: Kühne & Nagel, Ergebnis 1Q

06:50

ES: Banco Santander, Ergebnis 1Q

06:55

DE: Amadeus Fire, Ergebnis 1Q

07:00

DE: Hamborner Reit, Ergebnis 1Q

07:00

DE: Voltabox, Jahresergebnis

07:00

DE: Flatexdegiro, Ergebnis 1Q

07:00

CH: Novartis, Ergebnis 1Q

07:30

DE: Befesa, Ergebnis 1Q

08:00

DE: Atoss Software, Ergebnis 1Q

12:00

US: Pepsico, Ergebnis 1Q

12:00

US: United Parcel Service, Ergebnis 1Q

12:20

US: General Electric, Ergebnis 1Q

12:30

US: 3M, Ergebnis 1Q

12:55

US: Raytheon Technologies, Ergebnis 1Q

14:00

DE: Deutsche Börse, Telko zum Ergebnis 1Q

14:30

US: Auftragseingang langl. Wg März

+1,0% gg Vm

16:00

US: Neubauverkäufe März

+0,5% gg Vm

16:00

US: Index Verbrauchervertrauen April

108,0

17:45

FR: Michelin, Umsatz 1Q

18:00

DE: Deutsche Euroshop, Jahresergebnis

19:00

AT: Telekom Austria, Ergebnis 1Q

22:01

US: Microsoft, Ergebnis 3Q

22:01

US: Texas Instruments, Ergebnis 1Q

22:05

US: Alphabet, Ergebnis 1Q

22:05

US: General Motors, Ergebnis 1Q

22:05

US: Mondelez, Ergebnis 1Q

22:09

US: Visa, Ergebnis 2Q