Metro erfreut nachbörslich

Diese Analyse wurde am um Uhr erstellt.

Zum anschauen dieses Videos müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren.

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt zeigten sich zur Wochenmitte nach der Veröffentlichung niedriger als erwarteter Inflationsdaten aus den USA in Kauflaune. Die Märkte preisten nach dem Rückgang der Teuerungsrate bei den Verbraucherpreisen von zuvor 9,1 Prozent auf 8,5 Prozent im Juli eine geringere Wahrscheinlichkeit für weitere deutliche Zinsschritte seitens der US-Notenbank Fed ein. Daneben sorgten mehrere positiv aufgenommene Quartalszahlen heimischer Unternehmen für Unterstützung. Der DAX schloss 1,23 Prozent fester bei 13.701 Punkten. MDAX und TecDAX sahen Aufschläge von 2,01 und 1,63 Prozent. In den drei genannten Indizes gab es 82 Gewinner und 18 Verlierer. Das Aufwärtsvolumen betrug 73 Prozent. Der Volatilitätsindex VDAX-NEW fiel um 1,34 Punkte auf ein Mehrwochentief bei 23,14 Zählern. Stärkste Sektoren waren Einzelhandel (+4,21%), Technologie (+3,39%) und Medien (+2,59%). Abgaben auf der Sektorenebene waren lediglich bei den defensiven Versorgern (-0,74%) und Telekommunikationswerten (-0,60%) zu beobachten. Zalando sprang an der DAX-Spitze um 6,21 Prozent nach oben. Puma und HelloFresh folgten mit Zugewinnen von 5,22 und 4,43 Prozent. E.ON sackte als Schlusslicht im Leitindex trotz solider Quartalszahlen und der Bestätigung des Ausblicks um 2,34 Prozent ab. Deutsche Börse notierte 1,26 Prozent schwächer.

An der Wall Street sprang der Dow Jones Industrial um 1,63 Prozent auf ein 3-Monats-Hoch bei 33.310 Punkten. Der technologielastige Nasdaq 100 haussierte um 2,85 Prozent auf 13.378 Zähler. 81 Prozent der Werte an der NYSE konnten zulegen. Das Aufwärtsvolumen lieferte mit 91 Prozent ein bullishes Signal. 61 neuen 52-Wochen-Hochs standen 23 Tiefs gegenüber. Der US-Dollar zeigte nach den Inflationsdaten gemessen am Dollar-Index den stärksten Tagesverlust seit März. EUR/USD notierte gegen Ende des New Yorker Handels 0,84 Prozent höher bei 1,0301 USD. Die Rendite zehnjähriger US-Treasuries gab am Ende um zwei Basispunkte auf 2,78 Prozent nach. Zwischenzeitlich war sie bis auf knapp unter 2,70 Prozent abgesackt. Gold handelte an der Comex 0,38 Prozent tiefer bei 1.805 USD. Unmittelbar nach den Inflationsdaten war das Edelmetall bis auf ein 5-Wochen-Hoch bei 1.825 USD vorgestoßen. WTI-Öl verteuerte sich ungeachtet eines überraschend deutlichen Anstiegs der Lagerbestände um 1,26 Prozent auf 91,64 USD.

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute früh ganz überwiegend von der freundlichen Seite. Der MSCI Asia Pacific ex Japan Index handelte 1,07 Prozent fester bei 526,31 Punkten. Die Börsen in Japan blieben feiertagsbedingt geschlossen. Der S&P Future notierte zuletzt mit einem Aufschlag von 0,26 Prozent. Für den DAX wird gemäß der vorbörslichen Indikation (13.754) ein Handelsstart im Plus erwartet. 

Heute richtet sich der Blick von der Makroseite auf die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA. Unternehmensseitig müssen die Anleger eine Flut an Quartalszahlen verdauen. Es berichten unter anderem Deutsche Telekom, Siemens, RWE, Daimler Truck, Thyssenkrupp und K+S. Metro lieferte bereits gestern nach Xetra-Schluss positiv aufgenommene Zahlen zum dritten Geschäftsquartal und bestätigte die Prognose für das Gesamtjahr 2021/22. Im nachbörslichen Handel konnte das Papier zulegen. Walt Disney (nachbörslich: +6,85%) konnte mit seinen nach der Schlussglocke an der Wall Street präsentierten Zahlen ebenfalls überzeugen.
 

Produktideen

Metro

Faktor-Optionsschein

Faktor-Optionsschein

Typ

Long

Short

WKN

SB0CKG

SD301P

Laufzeit

open end

open end

Faktor

5

5

Preis*

1,04 EUR

2,11 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Informationen hinsichtlich der Offenlegung von Interessen und Interessenkonflikten sowie Angaben zu vorherigen Empfehlungen sind über die Rechtlichen Hinweise erhältlich.

Zum anschauen der Echtzeit-Indexstände müssen Sie
unsere Statistik-Cookies akzeptieren.

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

06:45

CH: Zurich Insurance, Ergebnis 1H

07:00

DE: Deutsche Telekom, Ergebnis 2Q

07:00

DE: Siemens, Ergebnis 3Q

07:00

DE: Daimler Truck Holding, Ergebnis 2Q

07:00

DE: Thyssenkrupp, Ergebnis 3Q

07:00

DE: Varta, Ergebnis 1H

07:00

DE: Ströer, Ergebnis 1H

07:00

DE: K+S, Ergebnis 2Q

07:00

DE: SMA Solar, Ergebnis 1H

07:00

DE: Evotec, Ergebnis 1H

07:00

DE: Ceconomy, Ergebnis 3Q

07:00

DE: Fraport, Verkehrszahlen Juli

07:00

DE: Grenke, Ergebnis 2Q

07:00

DE: SAF-Holland, Ergebnis 2Q

07:00

DE: Synlab, Ergebnis 2Q

07:00

DE: Bilfinger, Ergebnis 2Q

07:00

DE: Bauer, Ergebnis 1H

07:30

DE: Prosiebensat1 Media, Ergebnis 2Q

07:30

DE: Bechtle, Ergebnis 2Q

07:30

DE: Salzgitter, Ergebnis 1H

07:30

DE: Mutares, Ergebnis 1H

07:30

DE: GFT Technologies, Ergebnis 1H

07:30

DE: Instone Real Estate, Ergebnis 1H

07:30

DE: Zeal Network, Ergebnis 1H

07:30

DE: Aurelius, Ergebnis 1H

07:30

NL: Aegon, Ergebnis 2Q

07:35

DE: MLP, Ergebnis 2Q

07:45

DE: Va-Q-Tec, Ergebnis 1H

07:45

DE: Eckert & Ziegler, Ergebnis 2Q

07:55

DE: Stemmer Imaging, Ergebnis 2Q

08:00

DE: Cancom, Ergebnis 1H

08:00

DE: OHB, Ergebnis 1H

08:00

DE: New Work, Ergebnis 2Q

08:00

DE: Westwing, Ergebnis 2Q

08:00

DE: Jost Werke, Ergebnis 2Q

08:05

DE: Medios, Ergebnis 1H

08:10

DE: Deutsche Beteiligungs AG, Ergebnis 9 Monate

08:30

DE: Helma Eigenheimbau, Ergebnis 1H

08:45

DE: Metro, Telko zum Ergebnis 3Q

10:00

FR: IEA, Ölmarkt-Monatsbericht

14:30

US: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)

264.000

14:30

US: Erzeugerpreise Juli

+0,2% gg Vm

17:40

DE: Patrizia, Ergebnis 1H

18:00

DE: Freenet, Ergebnis 2Q

18:00

DE: Deutsche Euroshop, Ergebnis 1H

N/A

AT: OPEC, Ölmarkt-Monatsbericht

N/A

DE: Cherry AG, Ergebnis 1H