Delivery Hero gesucht

Diese Analyse wurde am um Uhr erstellt.

Zum anschauen dieses Videos müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren.

Der deutsche Aktienmarkt blieb auch am Dienstag fest in der Hand der Bullen. Der DAX schloss 0,96 Prozent fester bei 15.619 Punkten. MDAX und TecDAX verbuchten Aufschläge von 1,24 und 1,35 Prozent. In den drei genannten Indizes gab es 83 Gewinner und 17 Verlierer. Das Aufwärtsvolumen lag bei 83 Prozent. Bis auf den Sektor für Immobilienwerte konnten alle Sektoren zulegen. Am stärksten gesucht waren Banken nach positiv aufgenommenen Zahlen von der UBS. Delivery Hero zog an der DAX-Spitze nachrichtenlos um 3,74 Prozent an. Das Papier war zuvor seit Jahresstart um rund 36 Prozent abgestürzt. Continental und MTU kletterten dahinter um 3,45 respektive 3,32 Prozent. Henkel notierte als Schlusslicht im Leitindex 0,97 Prozent schwächer.

An der Wall Street verbuchten die Indizes den dritten Tag in Folge Aufschläge. Der Dow Jones Industrial verbesserte sich um 0,78 Prozent auf 35.405 Punkte. Der von Technologiewerten geprägte Nasdaq 100 rückte um 0,60 Prozent auf 15.020 Zähler vor und testet nun den Widerstand der 200-Tage-Linie. 71 Prozent der Werte an der NYSE konnten zulegen. Das Aufwärtsvolumen lag bei 78 Prozent. Es gab 63 neue 52-Wochen-Hochs und 48 Tiefs. Mit Blick auf die Sektoren-Performance hatten Energiewerte klar die Nase vorne. Beim US-Dollar setzten sich die kräftigen Gewinnmitnahmen des Vortages fort. Er wertete gegenüber allen anderen Hauptwährungen ab. EUR/USD stieg um 0,36 Prozent auf 1,1272 USD. Die Rendite zehnjähriger US-Treasuries notierte zwei Basispunkte höher bei 1,81 Prozent. Gold verteuerte sich an der Comex um 0,27 Prozent auf 1.800 USD. Rohöl der US-Sorte WTI handelte 0,24 Prozent fester bei 88,36 USD.

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute früh von der freundlichen Seite. Aufgrund von Feiertagen in China, Hongkong, Südkorea und Singapur blieben die Umsätze dabei dünn. Der japanische Nikkei 225 zog um 1,68 Prozent an. Der S&P Future notierte zuletzt 0,69 Prozent höher. Für den DAX wird gemäß der vorbörslichen Indikation (15.670) ein Handelsstart im Plus erwartet.

Heute richtet sich der Blick von der Makroseite auf die Verbraucherpreisdaten für die Eurozone und den ADP-Arbeitsmarktbericht in den USA. Unternehmensseitig gibt es Geschäftszahlen unter anderem von Teamviewer, Novartis, Novo Nordisk und Vodafone. Nach US-Börsenschluss präsentieren Meta Platforms (ehemals Facebook), Qualcomm und T-Mobile US ihre Zahlenwerke. Bereits gestern nach der Schlussglocke überzeugten Alphabet (nachbörslich: +9,16%) und AMD (nachbörslich: +10,46%) mit ihren Geschäftsberichten, während PayPal (nachbörslich: -17,92%) massiv enttäuschte.
 

Produktideen

Delivery Hero SE

Faktor-Optionsschein

Faktor-Optionsschein

Typ

Long

Short

WKN

SH18ZQ

SD06NA

Laufzeit

open end

open end

Faktor

4

4

Preis*

11,64 EUR

3,94 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Informationen hinsichtlich der Offenlegung von Interessen und Interessenkonflikten sowie Angaben zu vorherigen Empfehlungen sind über die Rechtlichen Hinweise erhältlich.

Zum anschauen der Echtzeit-Indexstände müssen Sie
unsere Statistik-Cookies akzeptieren.

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

06:50

ES: Banco Santander, Ergebnis 4Q

07:00

DE: Teamviewer, Jahresergebnis

07:00

DE: Siltronic, Jahresergebnis

07:00

CH: Novartis, Ergebnis 4Q

07:00

JP: Sony corp, Ergebnis 9 Monate

07:30

DK: Novo Nordisk, Ergebnis 4Q

08:00

GB: Vodafone Group, Trading Update 3Q

08:00

CH: Glencore plc, Produktionsbericht 2021

11:00

EU: Verbraucherpreise Januar

+4,3% gg Vj

13:20

NL: Ferrari, Ergebnis 4Q

13:30

US: Abbvie, Ergebnis 4Q

14:00

AT: Ministertreffen OPEC+

14:15

US: ADP-Arbeitsmarktbericht Januar

16:30

US: Rohöllagerbestände (Woche)

22:01

US: T-Mobile US, Ergebnis 4Q

22:04

US: Qualcomm, Ergebnis 1Q

22:05

US: Meta Platforms, Ergebnis 4Q

N/A

US: Spotify, Ergebnis 4Q