Porsche im Rallymodus

Diese Analyse wurde am um Uhr erstellt.

Zum anschauen dieses Videos müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren.

Der deutsche Aktienmarkt befand sich zur Wochenmitte fest in der Hand der Bullen. Der DAX schloss 1,57 Prozent höher bei 15.482 Punkten. MDAX und TecDAX verzeichneten Kurssprünge von 1,57 und 2,12 Prozent. In den drei genannten Indizes gab es 87 Gewinner und 13 Verlierer. Das Aufwärtsvolumen lag bei 86 Prozent. Alle Sektorenindizes endeten im positiven Terrain. Am stärksten nach oben ging es mit den Sektoren Technologie (+4,64%) und Automobile (+4,37%). Porsche Automobil Holding haussierte an der DAX-Spitze um 8,19 Prozent. Befeuert wurde die Rally von wieder in den Vordergrund rückenden Spekulationen über einen möglichen Börsengang des Sportwagenherstellers Porsche AG. Volkswagen verbesserte sich dahinter um 6,12 Prozent. Qiagen (+3,05%) und Siemens Energy (+1,05%) reagierten mit Aufschlägen auf die Veröffentlichung ihrer Geschäftszahlen. Beiersdorf gab als Schlusslicht im Leitindex um 1,02 Prozent nach. Der Aktie droht im März ein Abstieg aus der ersten Börsenliga. Sie könnte dann durch Daimler Truck ersetzt werden, die ab Freitag zunächst in den MDAX aufrückt.

Auch an der Wall Street setzte sich eine positive Tendenz durch. Der Dow Jones Industrial zog um 0,86 Prozent auf ein 4-Wochen-Hoch bei 35.768 Punkten an. Der technologielastige Nasdaq 100 stieg um 2,10 Prozent auf 15.057 Zähler. 69 Prozent der Werte an der NYSE konnten zulegen. Das Aufwärtsvolumen betrug 80 Prozent. Es gab 91 neue 52-Wochen-Hochs und 148 Tiefs. Alle Sektorenindizes verbuchten deutliche Zugewinne. Am kräftigsten fielen diese bei Kommunikationsdienstleistern und Immobilienwerten aus. Die Rendite zehnjähriger US-Treasuries gab um zwei Basispunkte auf 1,94 Prozent nach. Gold verteuerte sich an der Comex um 0,48 Prozent auf 1.837 USD.

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute früh von der freundlichen Seite. Der MSCI Asia Pacific Index handelte 0,45 Prozent fester bei 191,40 Punkten. Der S&P Future notierte zuletzt mit einem Abschlag von 0,09 Prozent. Für den DAX wird gemäß der vorbörslichen Indikation (15.525) ein Handelsstart im Plus erwartet.

Heute richtet sich der Fokus von der Makroseite klar auf die Verbraucherpreisdaten aus den USA. Experten erwarten für den Januar im Schnitt einen Anstieg der Teuerung auf ein 40-Jahres-Hoch bei 7,2 Prozent. Unternehmensseitig gibt es Geschäftszahlen unter anderem von Siemens, Delivery Hero und Linde. Deutsche Börse und Metro haben bereits gestern nach Börsenschluss positiv aufgenommene Bilanzen veröffentlicht. An der Wall Street erfreuten nach der Schlussglocke Walt Disney (nachbörslich: +6,64%), Uber Technologies (nachbörslich: +5,75%) und Mattel (nachbörslich: +11,16%) die Anleger mit besser als erwarteten Zahlenwerken.
 

Produktideen

Porsche Automobil Holding

Faktor-Optionsschein

Faktor-Optionsschein

Typ

Long

Short

WKN

SB0CET

SD4AKT

Laufzeit

open end

open end

Faktor

4

4

Preis*

27,28 EUR

1,19 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Informationen hinsichtlich der Offenlegung von Interessen und Interessenkonflikten sowie Angaben zu vorherigen Empfehlungen sind über die Rechtlichen Hinweise erhältlich.

Zum anschauen der Echtzeit-Indexstände müssen Sie
unsere Statistik-Cookies akzeptieren.

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

06:00

LU: Arcelormittal, Ergebnis 4Q

06:45

FR: Societe Generale, Ergebnis 4Q

06:45

CH: Credit Suisse, Ergebnis 4Q

07:00

DE: Siemens, Ergebnis 1Q

07:00

DE: Thyssenkrupp, Ergebnis 1Q

07:00

DE: Bilfinger, Jahresergebnis

07:00

FR: Credit Agricole, Ergebnis 4Q

07:30

DE: Delivery Hero, Trading Update 4Q

08:00

DE: Verbio, Ergebnis 1H

08:00

GB: Unilever, Jahresergebnis

08:00

GB: Astrazeneca, Ergebnis 4Q

08:05

FR: Totalenergies, Ergebnis 4Q

08:10

DE: Dt. Beteiligungs AG, Ergebnis 1Q

09:30

SE: Sveriges Riksbank, Zinsentscheidung

12:00

DE: Linde plc, Jahresergebnis

12:00

US: Pepsico, Ergebnis 4Q

12:55

US: Coca-Cola, Ergebnis 4Q

13:00

US: Philip Morris, Ergebnis 4Q

13:00

US: Twitter, Ergebnis 4Q

14:30

US: Verbraucherpreise Januar

+7,2% gg Vj

14:30

US: Realeinkommen Januar

14:30

US: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)

230.000

22:01

US: Expedia, Ergebnis 4Q

N/A

AT: OPEC, Ölmarkt-Monatsbericht