Porsche-Aktie fliegt nach Tesla-Zahlen

Diese Analyse wurde am um Uhr erstellt.

Zum anschauen dieses Videos müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren.

Der deutsche Aktienmarkt startete mit ordentlichen Aufschlägen in das Börsenjahr 2022. Der DAX legte um 0,86 Prozent auf 16.021 Punkte zu. MDAX und TecDAX verbesserten sich um 1,04 beziehungsweise 0,17 Prozent. In den drei genannten Indizes gab es 71 Gewinner und 27 Verlierer. Das Aufwärtsvolumen lag bei 92 Prozent. Stark gesucht war der Bank-Sektor (+3,03%). Er profitierte von stark steigenden Anleiherenditen am langen Ende. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg um sechs Basispunkte auf ein 9-Wochen-Hoch bei minus 0,12 Prozent. Ebenfalls auffällige Stärke zeigten Automobilwerte (+2,18%). Hier wurde das Sentiment von überraschend positiven Absatzzahlen von Tesla (+ 13,53%) beflügelt. An der DAX-Spitze haussierte Porsche um 4,31 Prozent. Airbus und MTU zogen dahinter um 4,06 respektive 4,01 Prozent an. Schwach präsentierten sich Qiagen, Merck KGaA und Linde mit Einbußen von 1,41 bis 2,04 Prozent.

An der Wall Street dominierten ebenfalls die Bullen das Kursgeschehen. Der Dow Jones Industrial zog um 0,68 Prozent auf 36.585 Punkte an und verbuchte damit auf Schlusskursbasis eine neue historische Bestmarke. Für den technologielastigen Nasdaq 100 ging es um 1,11 Prozent nach oben auf 16.502 Zähler. 55 Prozent der Werte an der NYSE schlossen im grünen Bereich. Das Aufwärtsvolumen betrug 70 Prozent. Es gab 96 neue 52-Wochen-Hochs und 29 Tiefs. Mit Blick auf die Sektoren-Performance hatten Energiewerte (+3,10%) dank steigender Ölpreise die Nase vorne. Zyklische Konsumwerte (+2,87%) und Finanzwerte (+1,23%) waren ebenfalls stark gesucht. Schwäche zeigten vor allem die Sektoren Rohstoffe (-1,30%) und HealthCare (-1,03%). Die Rendite zehnjähriger US-Treasuries sprang um elf Basispunkte auf ein 6-Wochen-Hoch bei 1,63 Prozent und verbuchte damit den stärksten Jahresstart seit 2009. Der US-Dollar wertete gegenüber allen anderen Hauptwährungen kräftig auf. EUR/USD fiel gegen Ende des New Yorker Handels um 0,63 Prozent auf 1,1296 USD. Die Preise für Edelmetalle standen deutlich unter Druck. Gold verbilligte sich an der Comex um 1,56 Prozent auf 1.800 USD.

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute früh uneinheitlich. Der MSCI Asia Pacific Index handelte 0,85 Prozent fester bei 194,61 Punkten. Kräftig aufwärts tendierten der australische ASX 200 (+1,95%) und der japanische Nikkei 225 (+1,77%). Der chinesische CSI 300 gab belastet von einer liquiditätsverringernden geldpolitischen Maßnahme seitens der Notenbank PBoC um 0,46 Prozent nach. Der S&P Future notierte zuletzt 0,23 Prozent höher. Für den DAX wird gemäß der vorbörslichen Indikation (16.073) ein Handelsstart im Plus erwartet.

Heute richtet sich der Blick von der Makroseite auf den ISM-Einkaufsmanagerindex für die US-Industrie. Für die Ölpreise könnten sich Impulse vom Ministertreffen der Allianz OPEC+ ergeben. Experten rechnen mit einer Anhebung der Rohölförderung um 400.000 Barrel pro Tag ab Februar.
 

Produktideen

Porsche Automobil Holding

Faktor-Optionsschein

Faktor-Optionsschein

Typ

Long

Short

WKN

SB0CET

SD4AKT

Laufzeit

open end

open end

Faktor

4

4

Preis*

33,50 EUR

1,36 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Zum anschauen der Echtzeit-Indexstände müssen Sie
unsere Statistik-Cookies akzeptieren.

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

07:00

DE: Grenke, Neugeschäft 2021

08:00

DE: Einzelhandelsumsatz November

-0,5% gg Vm

09:55

DE: Arbeitsmarktdaten Dezember

-15.000/5,3%

10:30

GB: Einkaufsmanagerindex Industrie Dezember

57,5

16:00

US: ISM-Index Industrie Dezember

60,2

N/A

AT: OPEC+, Ministertreffen