Technologiewerte gesucht

Diese Analyse wurde am um Uhr erstellt.

Zum anschauen dieses Videos müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren.

Der deutsche Aktienmarkt konnte zum Wochenstart nach einem impulslosen Geschäft moderate Zugewinne verbuchen. Die Wall Street fiel als Taktgeber aus, da die Börsen dort feiertagsbedingt geschlossen blieben. Der DAX schloss 0,32 Prozent fester bei 15.934 Punkten. Der MDAX der mittelgroßen Werte kletterte um 0,20 Prozent auf 34.587 Punkte. Für den Technologieindex TecDAX ging es am Ende um 0,71 Prozent nach oben auf 3.558 Zähler. Im Tagesverlauf war er zuvor unter das Oktober-Tief bei 3.536 Punkten bis auf ein 7-Monats-Tief bei 3.511 Punkten abgerutscht, bevor die Schnäppchenjäger zuschlugen. In den drei genannten Indizes gab es 57 Gewinner und 37 Verlierer. Das Aufwärtsvolumen lag bei 61 Prozent. Stärkste Sektoren waren Software (+1,48%), Pharma & HealthCare (+0,92%) und Technologie (+0,63%). Auffällige Schwäche zeigten derweil Automobilwerte (-0,46%), Konsum (-0,42%) und Immobilien (-0,30%). Im DAX rangierte FMC ohne Nachrichten auf dem Spitzenplatz mit einem Plus von 2,88 Prozent. Dahinter folgten Qiagen und Brenntag mit Aufschlägen von 2,84 respektive 2,03 Prozent. Henkel büßte als Schlusslicht nach Gewinnmitnahmen 2,84 Prozent ein. Außerhalb des Leitindex zog Siltronic mit einem Kurssturz von 9,03 Prozent die Aufmerksamkeit auf sich. Anleger befürchten hier das Scheitern der Übernahme durch Global Wafers. Wacker Chemie gab um 0,72 Prozent nach. Der Konzern hält eine Beteiligung in Höhe von 31 Prozent an Siltronic.

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute früh überwiegend schwächer. Der MSCI Asia Pacific Index handelte rund ein halbes Prozent tiefer. Die Bank of Japan beließ wie allgemein erwartet ihre Geldpolitik unverändert. Den kurzfristigen Inflationsausblick hob die Notenbank an. Der S&P Future notierte zuletzt mit einem Abschlag von 0,48 Prozent. Für den DAX wird gemäß der vorbörslichen Indikation (15.898) ein Handelsstart im Minus erwartet.

Heute richtet sich der Blick von der Makroseite auf den ZEW-Index der Konjunkturerwartungen. Experten erwarten hier im Schnitt einen Anstieg im Januar von zuvor 29,9 auf 32,5 Punkte. In den USA steht der Empire State Manufacturing Index im Zentrum des Interesses. Unternehmensseitig gibt es Geschäftszahlen unter anderem von Goldman Sachs

 

Produktideen

TecDAX

Faktor-Optionsschein

Faktor-Optionsschein

Typ

Long

Short

WKN

SB25JY

SF3JZD

Laufzeit

open end

open end

Faktor

10

10

Preis*

3,73 EUR

9,18 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Zum anschauen der Echtzeit-Indexstände müssen Sie
unsere Statistik-Cookies akzeptieren.

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

08:00

EU: ACEA, Pkw-Neuzulassungen Dezember

08:00

GB: Arbeitsmarktdaten Dezember

-49.800/4,2%

11:00

DE: ZEW-Index Januar

32,5

13:25

US: Goldman Sachs, Ergebnis 4Q

14:30

US: Empire State Mfg Index Januar

25,5

22:30

AU: BHP Group, Produktionsbericht 1H

N/A

JP: BoJ, Zinsentscheidung

N/A

AT: OPEC, Ölmarkt-Monatsbericht