FMC-Aktie gesucht

Diese Analyse wurde am um Uhr erstellt.

Zum anschauen dieses Videos müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren.

Der deutsche Aktienmarkt konnte sich am Dienstag etwas vom jüngsten Abverkauf erholen. Der ifo-Geschäftsklimaindex übertraf mit einem Anstieg von zuvor 94,8 auf 95,7 Punkte im Dezember die Markterwartungen (Konsens: 94,7). Der DAX schloss nach einem volatilen Handel 0,75 Prozent fester bei 15.124 Punkten. MDAX und TecDAX sahen Zugewinne von 0,57 respektive 0,33 Prozent. In den drei genannten Indizes gab es 64 Gewinner und 35 Verlierer. Das Aufwärtsvolumen lag bei 78 Prozent. Stärkste Sektoren waren Banken (+3,08%), Versicherungen (+1,71%) und Technologie (+1,28%). Die mit Abstand stärksten Einbußen zeigte der Einzelhandelssektor (-1,30%). Fresenius Medical Care (FMC) haussierte an der DAX-Spitze nachrichtenlos um 6,57 Prozent. Die Aktie überwand bei hohen Umsätzen die 100-Tage-Linie. Deutsche Bank und Siemens Energy kletterten dahinter um 2,92 und 2,72 Prozent. Das Schlusslicht bildete Delivery Hero mit einem Minus von 2,92 Prozent.

An der Wall Street gaben die Indizes trotz eines besser als erwarteten Index des Verbrauchervertrauens und überwiegend erfreulicher Quartalsbilanzen nach. Belastend wirkte die Nervosität vor der heutigen Notenbanksitzung der Fed. Der Dow Jones Industrial verabschiedete sich 0,19 Prozent tiefer bei 34.298 Punkten aus dem Handel. Für den technologielastigen Nasdaq 100 ging es um 2,48 Prozent abwärts auf 14.149 Zähler. 56 Prozent der Werte an der NYSE endeten im Minus. Das Abwärtsvolumen lag bei 53 Prozent. Es gab 18 52-Wochen-Hochs und 159 Tiefs. Einzige Sektorenindizes im Plus waren die für Energie (+3,88%) und Finanzwerte (+0,42%). Am schwächsten tendierten Technologiewerte (-2,31%) und Kommunikationsdienstleister (-2,05%). Die Rendite zehnjähriger US-Treasuries kletterte um drei Basispunkte auf 1,78 Prozent. Der Dollar-Index zeigte sich wenig verändert. EUR/USD gab um 0,13 Prozent auf 1,1304 USD nach. Gold notierte an der Comex 0,35 Prozent fester bei 1.848 USD. Rohöl der US-Sorte WTI verteuerte sich um 2,32 Prozent auf 85,24 USD.

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute früh bei geringen Ausschlägen und dünnen Umsätzen uneinheitlich. Der MSCI Asia Pacific Index handelte 0,10 Prozent tiefer bei 186,84 Punkten. Die Börsen in Australien und Indien blieben feiertagsbedingt geschlossen. Der S&P Future notierte zuletzt 0,13 Prozent fester. Für den DAX wird gemäß der vorbörslichen Indikation (15.209) ein Handelsstart im Plus erwartet.

Heute richtet sich der Fokus der Marktteilnehmer auf das Sitzungsergebnis der US-Notenbank Fed um 20.00 Uhr sowie auf die anschließende Pressekonferenz mit Fed-Chair Jerome Powell. In diesem Umfeld ist mit stark erhöhter Volatilität zu rechnen. Unternehmensseitig gibt es Geschäftszahlen unter anderem von Wacker Chemie, AT&T, Boeing, Intel (nachbörslich) und Tesla (nachbörslich). Bereits gestern nach US-Börsenschluss hatten Microsoft (nachbörslich: +1,21%) und Texas Instruments (nachbörslich: +3,71%) besser als erwartete Quartalszahlen präsentiert.
 

Produktideen

Fresenius Medical Care

Faktor-Optionsschein

Faktor-Optionsschein

Typ

Long

Short

WKN

SB0CGM

SR8WE4

Laufzeit

open end

open end

Faktor

4

4

Preis*

2,16 EUR

6,10 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Informationen hinsichtlich der Offenlegung von Interessen und Interessenkonflikten sowie Angaben zu vorherigen Empfehlungen sind über die Rechtlichen Hinweise erhältlich.

Zum anschauen der Echtzeit-Indexstände müssen Sie
unsere Statistik-Cookies akzeptieren.

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

07:00

DE: Wacker Chemie, Jahresergebnis

08:45

FR: Verbrauchervertrauen Januar

98

10:45

DE: Metro, Capital Markets Day

12:30

US: AT&T, Ergebnis 4Q

13:30

US: Abbott Laboratories, Ergebnis 4Q

13:30

US: Boeing, Ergebnis 4Q

16:00

US: Neubauverkäufe Dezember

+1,7% gg Vm

16:00

CA: Bank of Canada, Zinsentscheidung

20:00

US: Fed, Zinsentscheidung

0,00-0,25%

20:30

US: Fed, PK nach Zinsentscheidung

22:02

US: Intel, Ergebnis 4Q

22:09

US: Tesla, Ergebnis 4Q

22:10

US: Qualtrics International, Ergebnis 4Q